Benutzerprofil

hahahans

Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 392
Seite 1 von 20
19.05.2017, 13:46 Uhr

Überzeugt mich nicht Leistungsbilanzüberschuss bedeutet doch nur, dass die Eurozone - sofern der Überschuss tatsächlich besteht - mehr exportiert als importiert. Es wird also lediglich kein Import im Überschuss [...] mehr

15.05.2017, 17:48 Uhr

@wordfix Ich glaube nicht, dass die FDP zaudert, Regierungsverantwortung zu übernehmen. Ich fürchte, dass mittlerweile auch die Union wirtschaftspolitischen Sachverstand in einem Ausmaß eingebüßt hat, dass sie [...] mehr

15.05.2017, 10:53 Uhr

Besserverdienend Zumindest nach steuerrechtlichen Erwägungen und Maßstäben strotzt dieses Land nur so von Besserverdienenden. Möglicherweise ist es wenig überraschend, dass sich ein wachsender Bevölkerungsanteil [...] mehr

15.05.2017, 10:37 Uhr

Ah so? Gut, dass es den sich in Ungerechtigkeitshalluzinationen schwelgenden SPD-Wählern nicht ums Geld geht. "Mehr Gerechtigkeit" heißt doch lediglich "mehr Umverteilung". Der [...] mehr

18.04.2017, 11:31 Uhr

Doch, der Arbeitnehmer zahlt den Arbeitgeberbeitrag Nur, weil der Arbeitnehmer die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung nicht auf seinem Lohnzettel sieht, heißt das nicht, dass er sie faktisch nicht bezahlt. Der Arbeitsplatz des Arbeitnehmers [...] mehr

12.04.2017, 16:46 Uhr

Hmmm... Aber sonst geht es Ihnen gut? Weiß Ihr psychologischer Betreuer, dass Sie hier posten? Sind Ihnen die Medikamente ausgegangen? Vielleicht ist die (vermeintlich) niedrigere Abiturientenquote in [...] mehr

12.04.2017, 16:16 Uhr

Genauer hinsehen Bei einer Bewertung dieses Themas sind m. E. zwei Dinge nicht außer Acht zu lassen: 1.) die angewandte Definition des Armutbegriffs und 2.) die Auswahl der betrachteten Gruppe zur Erstellung der [...] mehr

22.02.2017, 16:37 Uhr

Nur nochmal kurz Mit dem "dünnen Eis" meine ich, dass wir uns hier in Deutschland in erheblichem Wohlstand eine Diskussion leisten, die allenfalls zur Verschlechterung unserer Lebensverhältnisse dient. [...] mehr

22.02.2017, 16:26 Uhr

Kein Betrug Was soll der Verweis auf ds gesamtwirtschaftliche Interesse? Jedes Unternehmen handelt im eigenen Interesse, und das ist auch gut so. Der Betrug am Steuerbürger bleibt wohl Ihr Geheimnis, denn [...] mehr

22.02.2017, 16:17 Uhr

Jetzt wird's allmählich unsinnig Gewinn ist, was nach Abzug der Kosten vom Erwirtschafteten noch übrig bleibt. Warum Managergehälter keine Betriebsausgaben sein sollen, die für den freigestellten Betriebsrat oder die Managersekretäri [...] mehr

22.02.2017, 16:15 Uhr

Jetzt wird's allmählich unsinnig Gewinn ist, was nach Abzug der Kosten vom Erwirtschafteten noch übrig bleibt. Warum Managergehälter keine Betriebsausgaben sein sollen, die für den freigestellten Betriebsrat oder die [...] mehr

22.02.2017, 15:33 Uhr

Der Vergleich hinkt Der Vergleich hinkt, da Manager einer AG, und um die geht es in dieser Diskussion hauptsächlich, keine Gesellschafter des Unternehmens sind. Für Gesellschafter der GmbH. die gleichzeitig [...] mehr

22.02.2017, 15:29 Uhr

Falsch und nochmal falsch "Steuern" heißen nicht so, weil sie Steuerungsfinktion haben. Das Wort hat seinen Urpsrung je nach Theorie im Germanischen oder im Althochdeutschen. Der Steuerzahler subventioniert auch [...] mehr

22.02.2017, 15:23 Uhr

Nicht allgemein gültig Ihr Argument ist schon überzeugend, betrifft aber nur durch Steuermittel gerettete Banken, nicht Managergehälter im allgemeinen. Solange ein Betrieb seine Kosten selbst erwirtschaftet - was bei [...] mehr

22.02.2017, 15:20 Uhr

Aber so ist es doch Aus welcher Schatulle glauben Sie, werden Gehälter und Boni eines Unternehmens an Angestellte bezahlt, wenn nciht aus der eigenen? Und der Empfänger versteuert das Erhaltene. So ist es doch [...] mehr

22.02.2017, 15:07 Uhr

Die Hauptversammlung Sie haben meines Erachtens völlig Recht. Ein verbesserungswürdiger Punkt ist m. E. tatsächlich die Gewährung von Vorstandgehältern durch dien Aufsichtsrat. Denn dem gehört das Unternehmen und [...] mehr

22.02.2017, 15:04 Uhr

Nicht zu vergessen, ... ... dass die Dividende der Kapitalertragssteuer unterliegt. mehr

22.02.2017, 15:01 Uhr

Sehe ich auch so Das ganze ist purer Populismus. Er wir medial nur nicht so bezeichnet, weil er aus der linken Ecke kommt. mehr

22.02.2017, 14:59 Uhr

Nochmal ... Man muss schon verstehen, worüber man sich äußert: kein Unternehmen kann Geschenke verteilen, denn alle von einem Unternehmen bezahlten Gehälter unterliegen der Einkommensbesteuerung. Die [...] mehr

22.02.2017, 14:53 Uhr

Wieso? Die Gehälter und Boni werden doch versteuert, nämlich von jenen, die sie erhalten. Was wollen Sie also genau? Doppelbesteuerung? Sehr gerecht! mehr

Seite 1 von 20