Benutzerprofil

m.breitkopf

Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 529
   

07.02.2016, 13:21 Uhr Thema: TV-Preisverleihung: Jetzt alle mal in die Goldene Kamera schauen Miesepeterbeitrag Ich habe meinen Beitrag entschärft. Aber vielleicht bin ich auch der einzige, dem die unten angedeuteten Praktiken irgendwie zweifelhaft vorkommen. Der sympathischen Dunja Hayali ist es zu verdanken, [...] mehr

02.02.2016, 14:29 Uhr Thema: AfD: Unsere Grünen von rechts Kontraproduktiv Gestern hat eine Journalistin eines renommierten Online-Magazins geschrieben, die AFD-Spitzenfrauen wollten "Kugeln in Flüchtlinge" jagen. Dann stellte sich heraus, dass Frauke Petry [...] mehr

28.01.2016, 13:42 Uhr Thema: Maischberger-Talk zur AfD: "Sie quatschen hier alle an die Wand" Eins plus vier Tamtam Die AFD entzaubern? Die Sendung hat immerhin gezeigt, wie man’s nicht machen sollte: Frau Maischberger hat, wie schon andere vorher (Will, Plasberg, Illner), zum gefühlten 50sten Male den Vertreter [...] mehr

28.01.2016, 09:51 Uhr Thema: Schließung deutscher Grenzen: Kramp-Karrenbauer warnt vor Europas Ende Die BRD in den Zeiten der großen Koalition Je mehr die Union auf die SPD zugeht, desto mehr vernachlässigt sie ihren rechten Flügel, desto stärker wird die AFD, desto wahrscheinlicher ist eine große Koalition, desto mehr muss die Union [...] mehr

27.01.2016, 07:51 Uhr Thema: Streit über Talkshows: Gabriel will nicht mit radikalen AfD-Politikern diskutieren Unseriös "...Das kommt auf die Person an. Wenn das einer ist, der die Todesstrafe wieder einführen will, um Leute wie mich an die Wand zu stellen, dann werde ich mich mit dem sicherlich nicht in eine [...] mehr

26.01.2016, 13:31 Uhr Thema: Kanzlersturz: Diese seltsame Lust am Untergang Phoenix Vielleicht wäre es ein heilsamer Schock, die EU aufzulösen. Man begehrt immer das, was man nicht hat. So wie jetzt kann es jedenfalls nicht weitergehen. Wir haben eine EU der Egoisten. Sind das [...] mehr

22.01.2016, 14:49 Uhr Thema: Dreyer und Klöckner: Ärger um TV-Duell - das sagen die Medien Fußnoten der Geschichte Kretschmann und Dreyer sind sowieso nicht mehr lange Ministerpräsident_innen. Also was soll die Aufregung? mehr

21.01.2016, 14:39 Uhr Thema: Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz: Klöckner steigt aus TV-Runde der Spitzenkandidaten Scheitern mit Ansage Tja, das hat Malu Dreyer, die ich eigentlich sehr schätze, nun davon. Die karrieregeile und gerissene Klöckner schlägt doch aus allem Kapital. Und das, obwohl sie eigentlich als geradezu unterwürfiger [...] mehr

20.01.2016, 19:12 Uhr Thema: Das Netz und die Dummheit: Hilferuf an die mindestens durchschnittlich Begabten Bescheidenheit ist eine Zier Sich über Dumme lustig zu machen ist ungefähr so schlau und mutig, wie einen Behinderten als Krüppel zu beschimpfen. Durch Demütigungen lassen sich die rechten Pöbler ganz sicher nicht bekehren. Warum [...] mehr

14.01.2016, 13:23 Uhr Thema: Grapscher-Cartoon: Empörung über "Charlie Hebdo"-Satire zu totem Jungen Für ein paar Klicks mehr Auch als Karikaturist kann man in eine Rolle schlüpfen, in diesem Fall in die Rolle eines Rechtsradikalen, der sich „Gedanken“ über Flüchtlinge macht. Wenn der Karikaturist das erklären muss ist die [...] mehr

10.01.2016, 22:42 Uhr Thema: S.P.O.N. - Der Kritiker: Wahrheit ist ein zartes Gut Ich will ja nichts verharmlosen, aber... Während viele Journalisten versuchen den kümmerlichen Rest von Glaubwürdigkeit der deutschen Medien zu retten, philosophiert Herr Dietz weiter in seinem Elfenbeinturm. Die deutsche Presse erlebt ein [...] mehr

08.01.2016, 12:37 Uhr Thema: Rechte Hetze: Wie die AfD die Übergriffe von Köln instrumentalisiert Sed Solange Angela Merkel sozialdemokratische Politik macht, werden wir ein Problem mit der AFD haben. Da niemand mit der AFD koaliert bleibt auch künftig nur noch die große Koalition. Mit der [...] mehr

06.01.2016, 17:08 Uhr Thema: Übergriffe in Köln: Mob und Gegenmob Vergleiche Herr Lobo hat recht, man muss mehr differenzieren. Aber wie kommt er zu diesem Urteil: "...weshalb ein großer Teil der deutschen Öffentlichkeit sich erschütternd wenig um sexuelle Gewalt [...] mehr

06.01.2016, 11:10 Uhr Thema: Medien und Flüchtlinge: Erziehungs-Journalismus Im Griff der Rechten Politik und Medien machen sich indirekt abhängig von den Rechten. Was auch immer die AFD oder Pegida fordert, sie machen das Gegenteil. Die Flüchtlingspolitik ist wie eine gigantische Trotzreaktion. [...] mehr

05.01.2016, 14:23 Uhr Thema: Reaktion auf die Übergriffe in Köln: Zornig, aber nicht blind Angst vor der Wahrheit? Warum hat der Spiegel eigentlich 3 Tage (bis 4.1. 17.21 Uhr !) gebraucht um diese Nachricht zu veröffentlichen? Auf seiner Homepage macht er derweil Eigenwerbung: "Der Spiegel - Keine Angst [...] mehr

03.01.2016, 10:41 Uhr Thema: Neue Rechtsregierung in Warschau: EU-Kommissar Oettinger will Polen unter Aufsicht st Komplexe Die neue polnische Regierung scheint nicht besonders an sich selbst zu glauben. Wenn sie von der Qualität ihrer Politik überzeugt wäre, müsste sie doch eigentlich davon ausgehen auch künftig im [...] mehr

30.12.2015, 08:59 Uhr Thema: Gute Vorsätze für 2016: Sorry, liebe Griechen! Pardon! Bei so viel Versöhnlichkeit möchte ich mich gleich anschließen: Pardon für den Ausdruck "Lügenpresse" (auch wenn ich ihn selbst nie verwendet habe). Das war ungerecht! Schließlich ist SPON [...] mehr

17.12.2015, 17:18 Uhr Thema: EU-Kürzungen für Osteuropa: Bitte nicht kraftmeiern! Einem Nackten in die Tasche greifen Die Frage von Herrn Weiland stellt sich gar nicht! Deutschland muss in den nächsten Jahren angeblich 50 Milliarden für die Integration der Flüchtlinge bereit stellen, wahrscheinlich sogar viel mehr. [...] mehr

14.12.2015, 16:28 Uhr Thema: Gabriels leere Versprechen: Wozu SPD? Miteinander reden! Die SPD wird die Linke nicht mehr los. Wenn man das akzeptiert (und das ist schlicht Realpolitik), dann muss sich die SPD abgrenzen, das eigene Profil schärfen. Sie können gar nicht genau das gleiche [...] mehr

13.12.2015, 20:18 Uhr Thema: Parteitag: CDU einigt sich auf Kompromiss im Flüchtlingsstreit Semantik für CDU-Dummies Welches der folgenden Verben gehört nicht zu Merkels Flüchtlingspolitik: a) verringern b) begrenzen c) reduzieren d) abwarten mehr

   
Kartenbeiträge: 0