Benutzerprofil

georg_lm

Registriert seit: 22.05.2010
Beiträge: 848
Seite 1 von 43
13.03.2017, 23:11 Uhr

Mir ist keine Vorschrift für Seeschiffe bekannt, in der explizit von einer Wellenhöhe als Kriterium zur Dimensionierung von Bauteilen o. Ä. ausgegangen wird. Nur die EU-Sportboot-Richtlinie [...] mehr

13.03.2017, 15:07 Uhr

Ja, das ist so. Schon das Wellensystem eines Schiffes marschiert kilometerweit, bevor es hauptsächlich durch Dämpfung an Höhe verliert. Und ein Tsunami ist nicht 'pulsförmig', zumindest [...] mehr

13.03.2017, 13:29 Uhr

Tsunamis lassen sich (solange sie sich auf tiefem Wasser fortbewegen) in sehr guter Näherung als normale (Potential) Schwerewellen beschreiben. Deren Geschwindigkeit hängt ausschließlich von [...] mehr

10.03.2017, 11:34 Uhr

Verstehe ich nicht. Warum soll man Schraubverbindungen nicht dauerfest auslegen können? Das machen Maschinenbau-Ings. ständig. Seit Jahrhunderten. Und wenn Sie geschraubte Flanschverbindungen [...] mehr

10.03.2017, 11:03 Uhr

1. Werkstoff der Türme ist STAHL, kein GFK. 2. Woher wissen Sie, daß hier die Wartung vernachlässigt wurde? 3. "Absolute Betriebssicherheit" gibt es bei keiner technischen [...] mehr

10.03.2017, 10:54 Uhr

"Mit einem Segelschiff, das nicht effektiv und schnell reffen kann, sollte man nicht auf See gehen." Es gibt kaum ein Segelfahrzeug (und schon gar kein seegängiges), auf dem man so [...] mehr

10.03.2017, 10:46 Uhr

Engl. Pitch = Steigung. Es geht also um die Steigungsverstellung der Flügel. Die Stellung der Gondel (und damit die Rotationsachse des Rotors) ändert sich nicht. mehr

10.03.2017, 10:42 Uhr

"da kommt an Kosten einiges zusammen" Die mechanischen Komponenten der WKA müssen sowieso in gewissen Abständen überprüft / gewartet werden. Einen Austausch eines ROM kann man also [...] mehr

10.03.2017, 10:40 Uhr

"Wie weiter oben schon beschrieben, kann man die Rotoren gar nicht so Blitzartig aus dem Wind nehmen, wie die Böe kommt." Doch! Es geht um die Steigungsverstellung der Flügel. (Pitch [...] mehr

17.02.2017, 20:35 Uhr

"allerdings dürfte ein neuer Rumpf fällig werden." Das wäre dann, vom Arbeitsumfang her, ein Neubau. "Vielleicht könnte man innen mit GFK plus statischen Elementen [...] mehr

16.02.2017, 21:37 Uhr

"Der Komfort einer Chemietoilette ist noch immer größer als der einer Flasche (Bitte was?), " Ja. "den Boden mit Styropor zu dämmen," Auf keinen Fall! Erstmal: Über den [...] mehr

13.02.2017, 07:37 Uhr

Für mich ist es kein Freudentag. Aber ich verstehe auch Ihren Beitrag nicht: Wenn Steinmeier wirklich so toll ist - warum braucht man dann Mut, ihn zu wählen? mehr

10.02.2017, 21:29 Uhr

Das war in Bremen auch früher schon so. Ich bin in den 70er Jahren eine Zeitlang in Bremen zur Schule gegangen. Von der 5. bis zur 10. Klasse habe ich nicht ein einziges Mal eine Toilette in der Schule aufgesucht. In "unserem" [...] mehr

12.05.2016, 14:55 Uhr

Nur zur Erinnerung: Die von der australischen Marine georderten U-Boote werden in Australien gebaut. Es gibt also zwar Arbeit für Ingenieure in Frankreich, aber kaum Arbeit für französische [...] mehr

06.05.2016, 15:53 Uhr

Das ist falsch. Es reichen steigende Energiepreise, um Inflation zu erzeugen. Z.Z. haben wir sinkende Energiepreise. Macht zusammen mit leicht steigenden Löhnen und stark steigenden Mieten [...] mehr

06.05.2016, 15:46 Uhr

Bitte verstehen Sie zunächst, daß Handelsbilanz und Staatsdefizit zwei unterschiedliche Dinge sind. Deutschland hat zwar ein (zu hohes) Defizit im Staatshaushalt, aber eine positive [...] mehr

06.05.2016, 15:24 Uhr

Es sind doch kaum noch Banken beteiligt. Und die haben bereits Kredite abgeschrieben. Das Problem ist aber, daß der griechische Staat nach wie vor mehr Geld ausgiebt, als er einnimmt. U.A. [...] mehr

31.03.2016, 20:03 Uhr

Ja, das ist auch mir sauer aufgestoßen. Dieser ständige Selbsthass vieler Autoren entwertet auch diesen, ansonsten sehr schönen Artikel. Zumindest hier an der Küste sind die Hafenmeister [...] mehr

09.03.2016, 23:07 Uhr

Das stimmt absolut nicht. Der spezifische Brennstoffverbrauch(also der Verbrauch dividiert durch die abgegebene mechanische Leistung) ist im Verlauf der Entwicklung desDieselmotors stetig [...] mehr

22.02.2016, 20:14 Uhr

Ganz einfach: Weil "Patent anmelden" und "Verwertungsrechte an einem Patent besitzen" zwei völlig verschiedene Sachen sind. Wenn also der angestellte Ingenieur Daniel [...] mehr

Seite 1 von 43