Benutzerprofil

kritischer-spiegelleser

Registriert seit: 07.06.2010
Beiträge: 2006
Seite 1 von 101
19.08.2017, 15:14 Uhr

Deutschlands naiver Glaube? Den findet man höchstens bei der Kanzlerin und einigen anderen Politikern. Die die Automobilwirtschaft vergöttern. Ansonsten wird die Automobiltechnik relativ nutzungsorientiert betrachtet. Und [...] mehr

18.08.2017, 08:38 Uhr

"Vergrünung" Ein weiter Weg der CDU. Von Schwarz über Rot nach Grün. Unter Führung einer Kanzlerin Merkel. Von der ehemaligen schwarzen konservativen christlichen Partei ist nicht mehr viel übrig geblieben. Merkel [...] mehr

16.08.2017, 16:15 Uhr

Mir reicht es mit dieser Moralpolitik. Erst müssen wir 20 Jahre die neuen Bundesländer aufbauen. Zu Lasten der alten Bundesländer. Habe ich ja noch mitgetragen. Aber dann sollen wir unsere Kultur, unsere Sicherheit [...] mehr

16.08.2017, 12:17 Uhr

Also meine Stimme bekommt Merkel nicht mehr Da ist zu viel schiefgelaufen. Wenn sie entschieden hat hat sie falsch entschieden. Siehe Energiepolitik, Autopolitik oder Flüchtlingspolitik. Und es ist zu viel liegengeblieben. Siehe Rentenpolitik, [...] mehr

14.08.2017, 13:11 Uhr

Die EU will keine Migranten Also muss Italien sie auch nicht im Namen der EU aufnehmen und verteilen. Also Anlandung verbieten und die Boote zurückschicken. Genauso diese "Rettungsschiffe". mehr

14.08.2017, 10:27 Uhr

Nach-Merkel-Ära Wenn Merkel geht liegen Deutschland und Europa am Boden. Abgewirtschaftet. Da wird dann der Dümmste kapiert haben was sie angerichtet hat. Da braucht die CDU dann sicher keine [...] mehr

14.08.2017, 08:51 Uhr

Die Verteilung von Migranten ..... Warum müssen die denn verteilt werden? Die kann man auch zurückschicken. Schlauchboote wenden und ab nach Hause! Ich sehe in der EU absolut keine Verpflichtung Migranten aufzunehmen. mehr

13.08.2017, 19:37 Uhr

Europa muss..... Europa muss als erstes Kanzlerin Merkel wieder einfangen. Ihre Bauchentscheidungen schaden nur Deutschland und Europa. Ob Wirtschaftspolitik, Flüchtlingspolitik oder Energiepolitik! Europa hat die [...] mehr

13.08.2017, 13:30 Uhr

Was auf die Regierung zukommt? Da gäbe es viel an Themen die schon viele Jahre von der Politik unerledigt geblieben sind. Und die nächste Koalition wird auch wieder nur den größten gemeinsamen Nenner suchen und viele wichtige [...] mehr

11.08.2017, 15:58 Uhr

Zu spät Schließlich hat die Autoindustrie schon ihre Verschrottungsprämie verkauft. Da wird sie kaum noch auf die Hochrüstung der Fahrzeuge ansprechbar sein. Diese Chance hat die Politik vergeben! mehr

11.08.2017, 11:36 Uhr

Elektro-Antrieb? Da weiß doch noch niemand ob das wirklich die Zukunft ist. Da sollte man erst einmal darauf bestehen, dass die Automobilindustrie die zugesagten Werte einhält. Nicht den zweiten Schritt vor dem ersten [...] mehr

11.08.2017, 09:13 Uhr

Nur Aktionismus Herr Schulz sollte doch erst einmal dafür sorgen dass geltende Abgasrichtlinien bei EU und in Deutschland eingehalten werden. Konsequent! Und nicht wie alle anderen von E-Autos aus ferner Zukunft [...] mehr

10.08.2017, 10:49 Uhr

Die Schulz-Politik ist ein Abklatsch der Merkel-Politik. Und für Merkel ist nur Wirtschaftswachstum wichtig. Damit will sie international glänzen. Der Bürger ist ihr relativ egal. Deshalb bleiben viele für den Bürger [...] mehr

10.08.2017, 09:02 Uhr

Merkel und Schulz Da ist zu wenig Unterschied. Schulz könnte mit Übernahme der EU-Politik punkten. Bei der Flüchtlingspolitik, der Energiepolitik, der Wirtschaftspolitik. Traut er sich aber nicht. So bleibt der [...] mehr

07.08.2017, 12:02 Uhr

Deutschland will hier eine Moraldiskussion führen. Die EU sieht das offener über Recht und Gesetz. Und nur auf Basis von Recht und Gesetz sollte man solche Probleme sehen. Deutschland sollte aufhören der EU seine Vorstellung von Verantwortung [...] mehr

07.08.2017, 09:08 Uhr

Cdu-csu fangen an schmutzige Politik zu machen. Es scheint doch enger zu werden als uns die Medien immer vermitteln wollen. Aber mit diesem unseriösen Verhalten fängt man keine Stimmen! mehr

07.08.2017, 09:06 Uhr

Schuld? Schuld haben die welche sich in Gefahr begeben. Da lasse ich mit absolut kein schlechtes Gewissen einreden! Die Leute gehören zurückgeschickt. Diese privaten "Retter" wirken nur als bessere [...] mehr

05.08.2017, 09:00 Uhr

Unseriöse Politiker auf Seiten dieser Dame wie auf Seiten der CDU. Mit etwas Rückgrat darf man so etwas nicht machen. mehr

05.08.2017, 08:58 Uhr

Der Herr Schmidt verteidigt sich immer und überall. Schließlich ist er für nichts zuständig. Schließlich ist er CSU-Minister aus Bayern und die waren noch nie für etwas verantwortlich. mehr

04.08.2017, 19:14 Uhr

Da stimmt was nicht. Denn wenn so eine Dame beleidigt die Partei wechselt darf das nicht eine Koalition umwerfen. Die Dame kann ja gehen aber es muss jemand aus ihrer Partei nachrücken. mehr

Seite 1 von 101