Benutzerprofil

böseronkel

Registriert seit: 07.06.2010
Beiträge: 2845
25.03.2017, 11:17 Uhr

Wenn jede Arbeit ist wertvoll ist muss endlich Schluss sein mit der antiken Mode immer größere Leistungen mit der Neunschwänzigen heraus zu kitzeln. Etwas wertvolles wie Arbeit muss dringend mit [...] mehr

25.03.2017, 11:03 Uhr

Nicht die Genossen drängen auf Wirtschaftsfreundlichkeit, sondern das sich im Körper der SPD ausgebreitete Krebsgeschwür Seeheimer Kreis mit all seinen Metastasen. Wenn die Seeheimer oder die [...] mehr

24.03.2017, 18:03 Uhr

Welche ehemaligen SED-Kader hat denn Die Linke in ihren Reihen? Ich kann in dieser Partei nur echte Sozialdemokraten entdecken. mehr

24.03.2017, 17:57 Uhr

Wird der Vorwegausgleich korrekt in den Länderfinanzausgleich eingerechnet wird das von der schrecklichen roten Hannelore Kraft regierte bevölkerungsreichste Bundesland plötzlich zum Geberland. mehr

24.03.2017, 17:41 Uhr

Schulz steht im Saarland gar nicht zu Wahl. Einen irgendwie gearteten Schulz-Hype gibt es natürlich nicht. Durch Schulz wird der SPD lediglich klar, dass nicht Oskar Lafontaine den Niedergang auf [...] mehr

24.03.2017, 17:09 Uhr

Jedermann kann beispielsweise sehen wie der einzige Ministerpräsiden der Partei Die Linke äußerst erfolgreich regiert. Wer sich hartnäckig weigert die schwarzen, neoliberalen Scheuklappen [...] mehr

24.03.2017, 10:15 Uhr

In der Bundesrepublik sprach bekanntlich mal ein Ärztefunktionär eine für die Superreichen unangenehme Wahrheit aus: Die Multimilliardäre wollen das vorzeitige Ableben der den Reichtum [...] mehr

22.03.2017, 17:57 Uhr

Ich fand eher die Antworten des großen Vorsitzenden schwachsinnig und hochgradig realitätsfern. Wenn beispielswese ein Fünfzigjähriger mit einer Qualifikation, die der Arbeitsmarkt auch bei [...] mehr

19.03.2017, 18:02 Uhr

Natürlich kann man den Wunsch nach mehr sozialer Gerechtigkeit populistische Neiddiskussion nennen. Ob das aber für notorisch neoliberalen Populisten nützlich sein wird, darf man getrost [...] mehr

19.03.2017, 17:44 Uhr

Die positiven Wirkungen der Agenda manifestieren sich besonders in der überaus großen Anzahl billiger zwangsweiser Leih- und Scheinwerkvertragsarbeit oder wie die sklavenähnlichen [...] mehr

19.03.2017, 17:31 Uhr

Ich befürchte allerdings die SPD wird die kommenden Wahlen mit dem Slogan "mehr soziale Gerechtigkeit wagen" alle gewinnen, auch am nächsten Sonntag gegen die überaus beliebte [...] mehr

19.03.2017, 16:48 Uhr

Eine Reichensonderabgabe wird nicht notwendig sein. Es dürfte genügen die Geschenke der Vergangenheit an die Multimilliardäre abzumildern. Außerdem könnte man die für Multimilliardäre [...] mehr

19.03.2017, 11:21 Uhr

BND und Kanzlerin wissen sicher, dass Sultan Erdogan den Putsch initiiert hat. Das türkische Militär scheidet als Initiator aus, da es in der Vergangenheit vorgeführt hat wie ein erfolgreicher [...] mehr

18.03.2017, 16:26 Uhr

Besonders den von unserer unübertrefflichen Kanzlerin in neue Billigarbeitsplätze Gepressten geht es wunderbar und sind daher besonders zufrieden. Besser Arbeit ohne ausreichenden Lohn als gar [...] mehr

16.03.2017, 11:24 Uhr

Ob es gut ist, wenn die Investoren, die man treffender Spekulanten nennen muss, ihr Geld in ein Land bringen und nach kurzer Zeit in ein anderes renditegünstigeres Land transferieren, ist doch [...] mehr

12.03.2017, 11:05 Uhr

Nicht Deutschland hat Angst, dass Marktanteile in der Türkei verloren gehen könnten, sondern das moderne Sultanat hat Angst, dass deutsche und abendländische Investoren dem von einem Despoten [...] mehr

10.03.2017, 17:40 Uhr

Die 1 Mio offener Stellen ist weiter nichts als das übliche Propagandamärchen der neoliberalen Eliten. Wenn sich beispielsweise ein über 40-jähriger mit der passenden Qualifikation bewirbt, wird [...] mehr

10.03.2017, 17:18 Uhr

Betriebs- respektive Arbeitgebernähe bedeutet ins Hochdeutsche übersetzt der Steuerzahler hat die Lohnkosten zu übernehmen. Betriebs- respektive Arbeitgebernähe bedeutet weiter, dass nach Ende der [...] mehr

07.03.2017, 13:38 Uhr

Der Absicht der USA die EU in ihre Einzelteile zu zerlegen kann besonders die Bundesrepublik entgegen wirken indem das System der zwangsweisen Billigarbeit verschrottet wird. Dass scheint aber nur [...] mehr

06.03.2017, 15:59 Uhr

Diesen unwissenden Populisten brauchen wir nicht, dafür aber die hochwissende populistische Alternativlose. mehr