Benutzerprofil

Claude Clistier

Registriert seit: 11.07.2010
Beiträge: 53
24.02.2014, 18:06 Uhr

Milchmädchenrechnung Das innerhalb eines olympischen Zyklusses gerade einmal 25,2 Mio. Euro in den deutschen Spitzensport flossen, finde ich fast eher beschämend. Es geht hier doch nicht nur um Olympiamedaillen, sondern [...] mehr

11.11.2013, 16:54 Uhr

Nachtrag (Wichtig!) Franz Beckenbauers Äußerungen sollten bitte grundsätzlich aus allen ernsthaften Diskussionen heraus gehalten werden und in diesem Fall keinesfalls als repräsentative Äußerung für die unterlegenen [...] mehr

30.09.2013, 22:04 Uhr

Sehr geehrter Redakteur, folgender Satz ist inhaltlich falsch: Der Bürgerentscheid ist keinesfalls eine unabdingbare Voraussetzung für die Bewerbung, wie es Ihre Wortwahl vermittelt. Der [...] mehr

22.05.2013, 12:50 Uhr

. Na endlich, bis auf wenige Ausnahmen wird es auf Seite 2 mit den Beiträgen etwas erträglicher. Obwohl: Jetzt werfen wir wieder alles in den Mixxaaaaaa! Manager ist nicht gleich Trainer. Der [...] mehr

22.05.2013, 12:32 Uhr

Rundumschlag Die Kenntnisse der Trainingslehre des Herrn Magath sind bekanntermaßen von den Hardlinern seiner vorgestrigen Spielergeneration abgeschaut. Nur hat der Job des Sportdirektors mit Medizinbällen [...] mehr

22.12.2012, 05:02 Uhr

Anstatt das vollständige Statement bzw. die Quelle der Aussagen genauer zu bezeichnen verweist der Autor lediglich auf einzelne fragmentarische Äußerungen des Herrn Zehetmair, die aus dem Zusammenhang [...] mehr

22.12.2012, 05:00 Uhr

Klasse Artikel, tolle Diskussion, großartige deutsche Sprache... Anstatt das vollständige Statement bzw. die Quelle der Aussagen genauer zu bezeichnen verweist der Autor lediglich auf einzelne fragmentarische Äußerungen des Herrn Zehetmair, die aus dem Zusammenhang [...] mehr

19.11.2012, 12:55 Uhr

Interieur Was sieht denn an diesem Interieur spritzig und modern aus? Die Lüftungsöffnuungen sehen aus wie aus der Zeit deaqdsxim Golf II und der Rest Seat Leon: Die spanische Variation des deutschen [...] mehr

11.11.2012, 03:11 Uhr

Zählt mal bitte! Was'n nu'?!? Sind es 6.000 oder 600.000 Pinguine? Der (aufgrund der Unklarheit wohl zurecht bezweifelte) Nachrichtenwert dieses Artikels hängt schon ein wenig von der Größe der entdeckten [...] mehr

11.11.2012, 02:29 Uhr

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod... Heißt es statt dessen oder statt dem?!? mehr

18.10.2012, 16:28 Uhr

Sind wir denn bei der BILD hier,... ...wenn bei jedem drittklassigen Disput das Wort Eklat strapaziert werden muss? mehr

17.10.2012, 20:08 Uhr

Diktatur im DOSB Ude ist in dem Verfahren doch nur eine Marionette von Herrn Bach, der seinerseits in erster Linie auf seine eigenen Interessen (Wahl zum IOC-Präsidenten) schaut, und erst in zweiter Linie auf die [...] mehr

16.10.2012, 13:21 Uhr

Das Wort Eklat... ...wird bei Spiegel Online deutlich überstrapaziert. mehr

04.08.2012, 23:14 Uhr

. Nicht dass doch noch mehr Linienberührungen gefunden werden und eine aserbaidschanische Boxerin Zweite wird. Wäre bei den Kampfrichterleistungen bisher kein Wunder... mehr

27.05.2012, 01:44 Uhr

Schlimm! Oh ja, Israel, die Türkei, Aserbaidschan, Georgien, Weißrussland, Ukraine, Polen, Serbien, Island und Malta sollten bitteschön nix mit Europa zu tun haben. Ist ja alles Asien... Engelbert [...] mehr

15.05.2012, 22:50 Uhr

Deppen Fußball bringt die allergrößten Vollidioten hervor - bei Spielern wie bei Fans... mehr

06.05.2012, 01:54 Uhr

. Kritik zu Diktaturen ist eine Sache, seine Kritik vor allem auf die Pressemeldungen über das Schicksal einer einzelnen (wenn auch wichtigen) Person zu beziehen, ist das Andere. Zum Thema Timoschenko [...] mehr

06.05.2012, 01:32 Uhr

. Das zitiere ich nur, um es hervorzuheben... :-D mehr

06.05.2012, 01:28 Uhr

Klüngel Das Kölner Problem ist dieser übertriebene Bezug des Clubs zur Stadt und der ihr innewohnenden typischen Mechanismen. Kölscher Klüngel ist allgegenwärtig. Ist der Trainer ein Kölner oder [...] mehr

21.03.2012, 15:28 Uhr

Sport als politische Weltverbesserungsmacht? Sport ist immer noch ein Zeitvertreib (vom frz. 'desporte': sich die Zeit vertreiben) für die Aktiven und die Zuschauer und soll Spaß bereiten. Man munkelt sogar, dass es selbst unter hochbezahlten [...] mehr

Kartenbeiträge: 0