Benutzerprofil

GinaBe

Registriert seit: 13.07.2010
Beiträge: 7198
Seite 1 von 360
27.11.2017, 10:44 Uhr

Mehr Kommunikation wagen, Mehr Kommunikation wagen im Bundestag einer Minderheitenregierung, vielleicht hilft das auch den Bürgern, die wieder deutlich mehr ins Gespräch kommen müssen, als es derzeit der Fall ist. [...] mehr

23.11.2017, 06:24 Uhr

Emotionen sollen geerntet werden, die Vernunft ausgeschaltet! So lassen sich die Leute, äh Menschen bzw. Bürger am leichtesten steuern. Ein dänischer Journalist berichtete gestern im [...] mehr

22.11.2017, 14:35 Uhr

Erst männliche, dann strukturelle... Bravo, weitermachen....nicht aufhören, einmal muss Schluß sein, daß alle sie hinnehmen, diese Übergriffe, diese Anmaßungen, diese Unverschämtheiten, auch verbalisiert. Und nach 20? Jahren darf sie [...] mehr

22.11.2017, 06:39 Uhr

Täglich neues Elend. Die Vision Ihrer Kollegin Julie Zeh "Leere Herzen" ist schon fast eingetroffen, Frau Sibylle. Da wurde eine Art Hospiz mit Schwerkranken bzw. Sterbenden eröffnet, jedoch nicht, um den [...] mehr

19.11.2017, 06:49 Uhr

Schönen Sonntag! Den flotten Handyfilm im Netzwerk einstellen, auch hier in einem Forum schreiben, e.mails "checken", skypen anstatt besuchen- das alles ist bereits Teil einer virtuellen Gesellschaft, die [...] mehr

18.11.2017, 15:29 Uhr

Voll den Punkt getroffen. Von Entmenschlichung ist die Rede- gegenüber steht aber Hetze, Mißgunst und Neid. Irgendetwas sicherlich selbst verschuldet zu haben anderer, selbst der engen Angehörigen steht dem, sich ein gutes [...] mehr

14.11.2017, 06:44 Uhr

Anklage gegen die Wirklichkeit. Nachdem ich die anderen Romane von Juli Zeh schon mit größtem Vergnügen gelesen hatte, kann ich den anmoderierenden Verriß hier nicht nachvollziehen! Ist dieser neue Roman eines unweites [...] mehr

09.11.2017, 06:11 Uhr

EINE These. Warum?! Meine These: weltweit, innerhalb Europas und auch in der BRD nehmen einfach die Anzahl von kleinen und größeren oder ganz großen (Hartz 4, arbeitsrechtliche Autorität der Unternehmer, [...] mehr

05.11.2017, 19:50 Uhr

Mitte? Ihre Einschätzung kann ich schlecht nachvollziehen. Vielleicht mögen sie einem Vortrag lauschen, derdie sachlage differenzierter (https://vimeo.com/241210961)betrachtet? Einige Schwachstellen [...] mehr

05.11.2017, 06:55 Uhr

Was tun?! Gibt es die Verstaatlichung des Individuums? Gesellschaft verlangt Anpassung, was sich Sozialisation und ganz früh Mutter/Vaterliebe und bald schon Erziehung nennt. Ihre Kolumne jetzt Anfang [...] mehr

30.10.2017, 06:50 Uhr

Auch ich liebe die Debattenkultur und freue mich in den Foren eigentlich über Beiträge anderer Bürger und Bürgerinnen. Leider macht sich jedoch (zunehmend?) die Unkultur breit, selbst Kolumnen [...] mehr

30.10.2017, 06:32 Uhr

Bitte keine Lorbeeren austeilen. Das Zitat von Edith Stein : "eine Rose ist eine Rose ist eine Rose" habe ich lediglich einmal mehr abgewandelt. mehr

29.10.2017, 16:42 Uhr

Frieden Liebe Freunde, eine Kolumne ist eine Kolumne ist eine Kolumne. Die Kolumnistin muss sich nicht für ihr gewähltes Thema rechtfertigen. Wenn es Ihnen nicht passt, lesen sie halt nicht und blättern [...] mehr

29.10.2017, 07:04 Uhr

Die Bäume tanzen im Sturm. Schönen Dank, Frau Berg! Längst schon habe ich mit der von Ihnen empfohlenen Diät begonnen, um mich nicht derart zuzumüllen, um Abstand zu gewinnen von den oft künstlichen Aufregungen, die im Netz [...] mehr

29.10.2017, 06:41 Uhr

Wenn Sie diese Kolumne doch so irre macht, öfters, warum LESEN Sie sie dann? Nur, um sich anschließend verbal darüber aufzuregen, der Schreiberin vorzuwerfen, daß sie unverständliches produziert? [...] mehr

21.10.2017, 14:49 Uhr

Gut gebrüllt, Löwin! Ganz so heimlich erscheint die Offensive von rechts ja nicht, sehen wir mal über die Landesgrenzen...Erst kürzlich konnte ein "rechter" Kandidat für den österr. Präsidenten im 2. Wahlgang [...] mehr

20.10.2017, 08:28 Uhr

SIE LEBEN weiter in der Phantasie. Merci für den ungewöhnlichen Nachruf! Heute bin ich 57 Jahre jung, aber: den kleinen Wassermann liebe ich noch immer genauso wie als kleines Mädchen! nur weiß ich heute, er lebt nicht in unserem [...] mehr

15.10.2017, 06:28 Uhr

Damoklesschwert über dem Alpenland Diese ÖVP-neu macht mir schon Sorgen mit ihrem glatten Kandidaten! für die Österreicher scheint es eine beschlossene Sache zu sein, seinem Sirenengesang Folge zu leisten und den SPÖ- Kandidaten [...] mehr

13.10.2017, 11:55 Uhr

Was meinen Sie mit "glimpflich davongekommen"?! Daß Wien und ganz Österreich kaum Kriegsschäden bausubstanzlicher Manier davongetragen hat? In felix Austria fand so gut wie keine [...] mehr

12.10.2017, 18:38 Uhr

Ich werde zittern am Sonntag! ".....Und vor allem wird sie nach Wien schauen, wie rot sie noch sein wird, diese wütende Stadt von unglaublich hoher Lebensqualität." Ich habe mein Herz an Wien verloren, und meine [...] mehr

Seite 1 von 360