Benutzerprofil

thomas_gr

Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 1300
Seite 1 von 66
03.11.2017, 08:32 Uhr

Merken diese Politiker noch etwas? Die nationalen Politiker und die aus dem EU Politbüro haben Europa gespalten und zerstört. Diese EU der Konzerne kann man nicht gebrauchen, nur eine EU der Völker in [...] mehr

12.10.2017, 15:02 Uhr

Israel grollt, weil ein Volk sich vereinigt? Divide et impera klappt halt nicht ewig mehr

28.09.2017, 18:32 Uhr

Überschrift JA, bitte alle geschichtlichen Zeugnisse zerstören und nur noch Neubauten. Sehr wichtig alle Zeugnisse zu vernichten und durch korruptionsgetriebene Neubauten ersetzen mehr

28.09.2017, 18:14 Uhr

Fraport hat 14 Flughäfen zum Schnäppchenpreis bekommen, denn alle 14 Flughäfen werfen Gewinne ab. Die anderen unprofitablen aber wichtigen Flughäfen für die Versorgung der Inseln wurden wissentlich [...] mehr

19.09.2017, 06:43 Uhr

Überschrift Der Ausdruck des Volkswillens muss also gesetzlich erlaubt sein? Ich glaube nicht. Wenn das Voll seinen Willen ausdrücken will, dann wird es das tun. mehr

19.09.2017, 06:40 Uhr

Wem nützt es? Den Kubanern oder der kubanischen Regierung sicher nicht. Eher den "Exil-Kubanern", Kriegstreibern und anderen kriegslüsternen Gestalten mehr

18.09.2017, 06:37 Uhr

Und wo ist jetzt das Problem? Wie man eine Staatsbürgerschaft erwirbt, ist ein souveränes Recht einer jeden Nation. Deutschland nimmt Milliarden ein durch den Handel mit Waffen. Und nu? Pass vs. [...] mehr

17.08.2017, 20:29 Uhr

Nee, Fußballer sind keine Arbeitnehmer. Sie sind Marken und selbstverständlich können Sie sich mehr erlauben als ein normaler Arbeitnehmer. Wie dumm muss man sein diesen Vergleich überhaupt zu wagen, [...] mehr

07.08.2017, 09:23 Uhr

Das ist keine Seenotrettung sondern Beihilfe zu einer kriminellen Handlung. Sie helfen den Schleppern. Bei Marinetraffic.com war monatelang zu sehen, dass diese sogenannten NGOs die [...] mehr

29.07.2017, 22:57 Uhr

Das Rationieren von Wasser ist in allen heißen Ländern keine Seltenheit, besonders in sehr langen Trockenperioden. Hierüber braucht man sich also garnicht so sehr zu echauffieren. Was viel [...] mehr

04.07.2017, 19:31 Uhr

Überschrift Nur wenn man Ehen mit Kindern privilegiert. Widersprechen muss ich bei der Aussage, dass das Splitting das Patriarchat schütze. 1. Darf auch die Frau Hauptverdiener sein und 2. Folgen nach der [...] mehr

01.07.2017, 15:37 Uhr

So ein gewaltiger Aufwand. Warum fürchten sich Politiker vor dem eigenen Volk? Etwas kann doch da nicht stimmen... mehr

28.06.2017, 20:30 Uhr

Überschrift Wie dumm alle sind. Da wird auch in Frankreich der Sozialstaat abgeschafft zugunsten der Unternehmen und alle feiern es. So wie in Deutschland. Alle sind so indoktriniert und wollen alles was den [...] mehr

28.06.2017, 19:10 Uhr

Ich sehe das ähnlich. Das Thema wird total überstürzt angegangen. Warum soll für eine absolute Minderheit an Menschen so ein Privileg freigegeben werden? Demnächst melden sich noch welche die [...] mehr

23.06.2017, 19:09 Uhr

Die Brunnen verbrauchen so gut wie kein Wasser, es bewegt sich in einem Kreislauf. Außerdem sind diese Brunnen wichtige Anlaufstellen bei solchen Temperaturen. Aber sowas weiß man als germanozentrist [...] mehr

18.06.2017, 20:52 Uhr

Wahlbeteiligung 18%. Demnach hat hier kein demokratisches Votum stattgefunden. Dieser Mann wird jetzt seine neoliberale Politik bedingungslos durchdrücken können. Na das wird ein Spaß für die [...] mehr

17.06.2017, 10:43 Uhr

@poetnix Wenn ich Politiker wäre, würde ich auf dubiose Art bei irgendeinem Unfall o.ä. sterben. mehr

17.06.2017, 08:33 Uhr

Am Verbrauchertag werden sich alle Politiker, vor allem die von CDU und SPD, als DIE Verbraucherschützer positioneren und zwei Minuten später werden sie ihre Versprechen schon vergessen haben. mehr

14.06.2017, 18:59 Uhr

Darf man? Was ist das für eine Frage? Wem gehört denn das Kind? Der Schule/dem Staat? Ich glaube nicht. Und mag ja sein, dass überall ein Anschlag, dank Merkel passieren kann, aber wenn dann möchte [...] mehr

12.06.2017, 23:35 Uhr

Macron ist ein Neoliberalist durch und durch. Die Wähler werden früher oder später merken, dass sie ihren eigenen Abstieg gewählt haben. mehr

Seite 1 von 66