Benutzerprofil

Spiegelkritischer

Registriert seit: 30.07.2010
Beiträge: 512
   

17.03.2013, 21:39 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten Wenn Sie nicht den Unterschied begreifen zwischen dem gezielten und beabsichtigtem Töten von Zivilisten und dem ungewolltem Tod von Zivilisten in einem Krieg, dann sollten Sie nicht weiter [...] mehr

17.03.2013, 20:48 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten 3Genau, wir sollten es urdeutsch handhaben. Vor dem Waffeneinsatz werden an die anzugreifenden Personen Formulare auszugeben, in denen gefragt wird, ob man zugebe Terrorist zu sein und ob man mit [...] mehr

17.03.2013, 20:42 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten Nein, das sehen die Einheimischen nicht anders. Abgesehen davon ist es auch irrelevant, weil die Bundeswehr tatsächlich und objektiv Afghanistan nicht überfallen hat und damit bleibt das [...] mehr

17.03.2013, 20:03 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten Ja, korrekt. Auch eine fliegende Granate überwindet 50 km nicht in einer Zehntel Sekunde. Und eine Tomohawk gestartet von einem Zerstörer fliegt durchaus 20 Minuten Und eine HARM von [...] mehr

17.03.2013, 19:59 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten Ich würde sagen: Die Deutschen haben Afghanistan nicht überfallen und daher ist das Beispiel Quatsch. mehr

17.03.2013, 19:25 Uhr Thema: Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr ließ Aufständische mit Drohne töten Was ist an Drohnen anders? Die Bundeswehr hat in Afghanistan die Panzerhaupitze 2000. Diese Waffe hat eine Kampfentfernung von über 50 km. Kann eine von dort abgefeuerte Granate Feind und Zivilist unterscheiden? Macht es einen [...] mehr

02.03.2013, 20:09 Uhr Thema: Patriot-Einsatz in der Türkei: De Maizière sieht Reibereien ganz entspannt Türkei und Wohnzimmersoldaten Es ist etwas her, dass ich mit türkischen Einheiten zusammen Einsätze hatte. Ich weiss aber noch genug, um sicher zu sein, dass hier von deutscher Seite erhebliche Fehler gemacht wurden. In der [...] mehr

27.02.2013, 20:33 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Nun, ich bin (Reserve-)0ffizier mit 13 Jahren aktivem Dienst, ich habe ein akademisches Studium, ich bin zum Militär gegangen (freiwillig) 0bwohl ich reichlich andere Optionen hatte. Man wollte [...] mehr

27.02.2013, 19:59 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Witzigerweise sind es weder die Täter noch die "Opfer" solcher Maßnahmen, die sich darüber beschweren. Der empörte Protest kommt zumeist von Menschen, die bis dato in heimischen [...] mehr

27.02.2013, 19:37 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Gerade in der Marine sind Einsätze in internationalen Verbänden schon seit Jahrzehnten an der Tagesordnung! Und man ist oft und häufig im Ausland, wenn es etwas in der deutschen Marine NICHT [...] mehr

27.02.2013, 19:21 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Das System des deutschen Militärs basiert nicht auf Unterdrückung. Was für ein blasierter Unsinn. Ehrlich gesagt habe ich nach meinem Wechsel vom Militär in die zivile Wirtschaft sehr irritiert [...] mehr

27.02.2013, 18:51 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wirklich nicht! Da haben Mechanismen gegriffen, die mit Gefangenen rein gar nichts zu tun haben. mehr

27.02.2013, 18:50 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Teil 2 Als ich frisch an Bord kam, sah ich mal, wie mein alter Decksmeister zwei Hauptgefreiten einen Schlag in den Nacken gab, weil die mal wieder mit Lösungsmitteln ohne Schutzmasken hantierten. Ich war [...] mehr

27.02.2013, 18:49 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Teil 1 Das Schlimme an dieser Diskussion ist, dass die wenigsten wissen, wovon sie sprechen. (Vorab: Ich finde den Vorgang schlimm und er gehört zu Recht bestraft und sehe da auch die Offiziere in der [...] mehr

27.02.2013, 18:11 Uhr Thema: "Mongo"-Skandal auf der "Hermelin": Rachefeldzug mit Panzer-Tape Interessant finde ich die Erklärung für den Begriff Mongo, der ja in der Diskussion zum vorherigen Artikel zu den üblichen Rassismusvorwürfen geführt hat. Hier nun die Erklärung warum es [...] mehr

27.02.2013, 14:17 Uhr Thema: Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten Primär sind Mungos erst einmal Säugetiere und keine Bohnen, sekundär ein Tippfehler, den Sie, wie alles andere zu Dramen hochstilisieren. Woraus sich eine Tat zusammensetzt, ahben die [...] mehr

27.02.2013, 13:20 Uhr Thema: Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten Doch absolut. Es hat einen Vorfall gegeben. Dieser Vorfall wurde NICHT unter den Tisch gekehrt, sondern sogar an die Staatsanwaltschaft gegeben und offensichtlich sogar der Presse mitgeteilt. [...] mehr

27.02.2013, 12:39 Uhr Thema: Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten Ich bin mir tatsächlich sowas von sicher, dass Sie von einer Menge Vorurteile geleitet eine Sau durchs Dorf treiben wollen, obwohl es dazu keinen Anlass gibt. mehr

27.02.2013, 11:47 Uhr Thema: Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten Das wäre ein Straftat. Es steht Ihnen frei Anzeige zu erstatten (Ich befürchte aber, Sie werden auflaufen. Einer meiner besten Kameraden beim Militär war afro-amerikanischer Abstammung. Ich [...] mehr

27.02.2013, 11:33 Uhr Thema: Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten Offensichtlich ja nicht, anders ist so ein Fehlurteil nicht zu erklären. mehr

   
Kartenbeiträge: 0