Benutzerprofil

Christofkehr

Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 61
01.09.2016, 11:50 Uhr

Fragen Sie unabhängiger: wer tut was gegen Armut und hohe soziale Ungleichheit? mehr

01.09.2016, 11:48 Uhr

Erdrutsch Wenn bei brasilianischen Kommunalwahlen der Bürgermeister wechselt, dann wechselt er das gesamte Gefolge bis zum letzten Müllmann. Man stelle sich also vor, was es bedeutet, wenn der Präsident - dazu [...] mehr

07.08.2016, 18:56 Uhr

Monopolisierung in Spanien gibt es im Vergleich wenige kleine Winzer. Bei uns in RheinLandPfalz gibt es ca. 9.000 (!) Noch. Tendenz fallend.Den Franzosen geht es um den Erhalt ihrer im Vergleich kleineren Betriebe. [...] mehr

12.07.2016, 17:41 Uhr

abwarten! Ich fand die Idee, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Saufklub und Abgang interessant. Befremdet hat mich, wieviele Spiegelleser für Herrn Cameron in die Bresche springen. Vielleicht aber war es [...] mehr

12.07.2016, 17:39 Uhr

abwarten! Ich fand die Idee, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Saufklub und Abgang interessant. Befremdet hat mich, wieviele Spiegelleser für Herrn Cameron in die Bresche springen. Vielleicht aber war es [...] mehr

12.11.2015, 13:13 Uhr

jetzt mal sachte bei mir schürt der Vergleich überhaupt nichts. Allenfalls eine leichte Aversion gegen die Saubermenschheit mit ihrer Sprachdiktatur. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal einem CDU-Politiker, den ich im [...] mehr

06.10.2015, 09:22 Uhr

so what? ich kann da jetzt keine große Fotokunst drin sehen - wir alle, die wir gerne raus in die Natur gehen, bringen oft Ähnliches mit nach Hause. Nette Idee, aber das besondere der relativ unberührten [...] mehr

29.09.2015, 23:56 Uhr

Neid oder Moral? Diese Saubermänner, was haben die für eine Motivation? Geht es denen um wissenschaftliche Ethik, um Mißgunst von Amtsträgern (warum nehmen die sich nicht mal einen Abteilungsleiter aus der [...] mehr

30.06.2015, 17:19 Uhr

vor 20 Jahren ... ... gab es in Mainz einen Antiquitäten-Händler Guido Schulte. Der konnte jeden über den Tisch ziehen. Bei dem ging keiner raus ohne den drei- oder fünffachen Wert zu berappen. Dass so einer aber [...] mehr

19.12.2014, 08:39 Uhr

Ein Segen ... Ein Segen, dass es Touristenghettos gibt. Das ist nicht die Hölle, das ist ein Segen für den Rest der Welt. Da braucht es nicht mal ne Berichterstattung drüber. mehr

30.11.2014, 13:14 Uhr

Paranoia Warum haben denn so viele Männer hier geradezu eine Paranoia. Frau Berg will doch nur "gleichberechtigte, höfliche Wesen". Was soll denn daran schlimm sein? Liebe Frau Berg, bitte weiter so, [...] mehr

13.11.2014, 22:38 Uhr

irgendwann haben wir Saubermänner uns selbst wegeputzt - falls dann noch was übrig bleibt, hilft unsere p-correcte Gesinnungsinquisition. Im Ernst: Was soll so ein Artikel? Wer hat denn was Böses [...] mehr

19.06.2014, 23:42 Uhr

bitte mal rechnen Wenn die Aktion z.B. 1 Million Euros kostet und wir 80 Millionen Menschen im Land sind, dann fallen auf jeden ca. 1,25 cts. Nehmen wir ein Gesamtsteueraufkommen von 400 Milliarden .... wieviel [...] mehr

23.05.2014, 14:57 Uhr

Ironiker anstatt immer nur mit Distanz zu ironisieren, könntet ihr echte Wettbewerbe ausrichten: welche Behörde nimmt das Sparen ernst? Zu bierernst der Vorschlag. Dann meine Verbesserung: von Technologie wir [...] mehr

23.01.2014, 14:32 Uhr

richtig soll die fernbedienung es regeln. was ich aber immer noch nicht verstehe: wieso erhitzen sich 70 tausend gemüter so schnell? mehr

08.01.2014, 18:21 Uhr

das größte Glück Pofallas ... ... ist der Schummi-Unfall. Die Journallie hat sich jetzt ja "fast" zurückgehalten. mehr

20.12.2013, 08:30 Uhr

gelesen ... habe ich die ersten fünf Leserkommentare. Gut so, Spiegelleser, ihr entlarvt den manchmal auch wohltuenden Zynismus von JF. Ja, Medienfuzzis neigen dazu. mehr

23.10.2013, 11:48 Uhr

jeder kann hier mitreden ... ... schließlich erhält der Herr seinen "Armenlohn" in Höhe von € 8500.-/Monat von uns Steuerzahlern. Die beste Lösung für die Menschheit ist: austreten und gesparte Kirchensteuer direkt in [...] mehr

16.10.2013, 16:32 Uhr

was ist da neu? in den 60-er Jahren sagte meine Mutter: "Dr. Oetker kaufen wir nicht, der war ein alter Nazi!" Heute wissen wir, dass auch Verbraucher Druck ausüben können. Gut so. mehr

17.06.2013, 12:05 Uhr

leider Humbug "Aber in Südamerika hat "usted" manchmal den informellen Rang von "Du". Dort nutzt man andere formelle Anreden, in Kolumbien etwa "sumercé", das kommt von "Euer [...] mehr

Kartenbeiträge: 0