Benutzerprofil

polyphemos

Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 111
03.01.2013, 18:57 Uhr

Schönen Dank für Ihren Beitrag. Sie zeigen damit exemplarisch, wie wenig die "Hypothesen" und "Theorien" der "Ökonomen" mit dem wirklichen Leben von wirklichen Menschen zu tun haben. [...] mehr

03.01.2013, 18:19 Uhr

Es klingt in der Einführung des Artikels an, sollte aber noch viel deutlicher formuliert werden: "Ökonomie" ist KEINE Wissenschaft, sondern ein Konglomerat von unbewiesenen und unbeweisbaren (!) Behauptungen und Glaubenssätzen, also [...] mehr

02.01.2013, 09:44 Uhr

Wie wäre es denn, wenn Journalisten endlich einmal über das schon längst ausgeuferte System des "Sponsoring" berichten würden?! Mit konkreten Details! Auf diesem Weg werden die Parteien und die [...] mehr

30.12.2012, 14:04 Uhr

So halten wir das auch. Und dann bekommt man noch etwas dazu geschenkt: Selbstständigkeit und Stolz. Und - um einem häufigen Einwand von vorneherein zu begegnen - ein Risiko ist mit JEDER Lebensplanung verbunden. Auch [...] mehr

30.12.2012, 13:14 Uhr

Mich mit Leuten zu unterhalten, die nur Faxen machen - und sich auch noch großartig dabei vorkommen - dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wohlgemerkt: Ich spreche nur von "groß-artig", nicht "groß"! Wird [...] mehr

30.12.2012, 12:05 Uhr

Na das wissen Sie aber genau! Zu Ihrem ersten Abschnitt: Seine Bedürfnisse SPÜRT man, die muss einem keiner LEHREN! Das hat die Natur so eingerichtet, sonst wären wir längst ausgestorben. Kleinkinder spüren noch unmittelbar, [...] mehr

29.12.2012, 14:45 Uhr

Da kann ich nur zustimmen. Es gibt dabei nur ein Problem: Wenn ein Mensch seine wirklichen Bedürfnisse (wieder-)entdeckt, dann spürt er auch den Schmerz darüber, was er bisher im Leben alles versäumt hat, was er sich [...] mehr

29.12.2012, 13:35 Uhr

Ein Beitrag zu Ihrer Bildung. Schulnoten wurden im 18. Jahrhundert erfunden - von einem Franzosen. Seitdem grassiert der dumme Wahn, man könne menschliches Verhalten in Zahlen erfassen. Schön, dass Sie auch einen Beitrag [...] mehr

29.12.2012, 12:12 Uhr

Ein Nachtrag. Vor ein paar Jahren wurde folgendes Studienergebnis veröffentlicht: In Schulen, die ein Schulorchester hatten, an dem ALLE Schüler mitwirken konnten - unabhängig von ihrer musikalischen Begabung, [...] mehr

29.12.2012, 11:45 Uhr

Da hat Cohen völlig Recht! "In unserer Gesellschaft sollte es wieder Bereiche geben, in denen der Wettbewerb keine Rolle spielt." Nur schlägt das Pendel immer noch weiter in genau die entgegengesetzte Richtung [...] mehr

03.12.2012, 15:34 Uhr

Bevor Sie solchen Unfug schreiben, sollten Sie mal ganz konkret beantworten, WELCHEN Deutschen der Waffenexport aus Deutschland schadet und WELCHE Deutschen vom Waffenexport Nutzen haben! Es gibt nicht "Deutschland"! [...] mehr

13.07.2012, 20:49 Uhr

Es würde nur dieses eine Detail reichen, um aufzuzeigen, wie pervers die ganze Veranstaltung ist. Abzocke, Abzocke, nichts als Abzocke. Inklusive Verblödung der Massen. Eben: "Panem et circenses" mehr

10.07.2012, 19:49 Uhr

Und wo ist das Problem? Solange der brave Bundesbürger jeden Abend Grillorgien mit Billigstfleisch und Bier feiern kann, ist doch alles "im grünen Bereich"! Oder? mehr

05.07.2012, 13:00 Uhr

Und wieder sehen wir ein Beispiel für die krankhafte Privatisierung, betrieben von Psychisch Kranken und geduldet vom Rest der Bevölkerung. mehr

15.06.2012, 06:08 Uhr

Leider habe ich eben erst Ihren Beitrag gelesen. So sollte man das wohl nicht ausdrücken, aber die Traumatisierungen bestehen. Die menschliche Natur ist in weiten Grenzen formbar, aber es gibt auch Grenzen, die nicht überschritten werden [...] mehr

14.06.2012, 17:36 Uhr

"Gesundheit wird auf jeden Fall teurer" Das ist eine total falsche Behauptung. Richtig heißt es: "Der Krankheitsbetrieb wird auf jeden Fall teurer" Und er muss auch immer teurer werden, weil die Profiteure von Krankheiten, [...] mehr

14.06.2012, 11:09 Uhr

Wieder eine Tiefschlag für "die Krone der Schöpfung". Es täte allen "Herren" und "Damen", die sich für den Mittelpunkt des Universums halten und "sich die Erde untertan" machen [...] mehr

13.06.2012, 14:59 Uhr

Man kann vieles kritisieren an den Amisch-Leuten, aber etwas haben sie, was viele Spaßbürger schon lange verkauft haben: Würde. Und wenn man mal genauer darüber nachdenkt: Was könnte die Menschen davon abhalten, alles zu tun, was zu tun möglich [...] mehr

11.06.2012, 09:51 Uhr

Ist völlig klar. Nachdem es gelungen ist, Menschen völlig zu entmenschlichen, sie zu Robotern und zu Rechenmaschinen zu degradieren, wie des dem Menschenbild der VSA entspricht, das z.B. von dem [...] mehr

07.06.2012, 11:09 Uhr

Das ist leider ein Irrtum. Fratzenbuch ist NICHT Eigentum der Öffentlichkeit, sondern eines absolut asozialen privaten Konzerns. mehr

Kartenbeiträge: 0