Benutzerprofil

zoon.politicon

Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 1452
Seite 1 von 73
16.12.2018, 08:06 Uhr

Autofirmen brauchen mehr Druck Es scheint doch zu gehen. Im Zuge der Dieselkrise scheint sich was, zu bewegen. Aber ob der Druck ausreicht? Da kommt mir die Idee, man könnte den Druck erhöhen, indem zum Beispiel alle Bundesländer [...] mehr

15.12.2018, 13:23 Uhr

Für ein zweites Referendum Beim ursprünglichen Brexit-Referendum sollen ja auch Initatoren der Brexit-Campagne von Cambridge Analytica - dem seit Aprl 2018 geschlossenen Datenanalyse-Unternehmen (hat Nachfolger), das [...] mehr

13.12.2018, 21:48 Uhr

Vielleicht wartet man mit einer Anklage oder anderem Vorgehen gegen Trump auf den 1.Januar 2019, an dem der Kongreß sich neu konstituert, in dem dann die Demokraten - nach ihrem kürzlichen Wahlsieg - [...] mehr

08.12.2018, 13:51 Uhr

Taktisch gekonnte Personalpolitik a la Merkel Unterstellt man, dass Frau Merkel weiterhin viel daran gelegen ist, Macht zu behalten, war die Plazierung und Wahl von AKK taktisch geschickt: Sie kann weniger gefährdet ihr Kanzleramt ausüben und [...] mehr

05.12.2018, 13:25 Uhr

Seltsame Bewegung Seltsame "Bewegung", diese Gelbwesten. Ich frage mich eher, wer "versteckt" hinter dieser - über Internet-Kanäle wie facebook "vernetzten" - Bewegung?! Und wieder mal [...] mehr

25.11.2018, 09:53 Uhr

Stimme zu. Allerdings, solange Merkel noch als Kanzlerin an der Macht ist - und das kann lange dauern - haben es echte Gegenkandidaten schwer. Immerhin hat es Merkel - zum Erstaunen ihrer [...] mehr

22.11.2018, 09:15 Uhr

Wo immer man in der Flüchtlingsfrage steht, bei Herrn Merz Anregung einer Diskussion über die Formulierung des Grundrechtes auf Asyl - und die Reaktionen darauf - wird für mich deutlich, dass es bez. [...] mehr

21.11.2018, 08:51 Uhr

Ich vermute, weil SPON auch von der Werbung (Annoncen) für Automobile lebt. Da sollten wir zufrieden sein, dass für uns Foristen SPON ganz umsonst zugänglich ist und uns sozusagen gratis [...] mehr

20.11.2018, 11:13 Uhr

Ich verstehe nicht, warum Sie hier Götze mit aufgeführt haben: er war bei der WM 2018 und in den letzten Spielen doch gar nicht dabei. Und warum wird - umgekehrt - Müller von Ihnen unter den [...] mehr

16.11.2018, 09:41 Uhr

Wann beginnt denn "die Zeit nach Angela Merkel"? Dass eine Diskussion über die Zeit nach Angela Merkel so schwer vorankommt, liegt wohl auch daran, dass niemand weiss, wann sie ihre Kanzlerschaft aufgibt, Morgen? nächstes Jahr? Ende der [...] mehr

15.11.2018, 08:52 Uhr

Sprachverwirrung als Machtmittel Hab die Sendung - kurz - gesehen. Die Art und Weise, wie Herr Sprenger - Nomen est omen - eine sachliche Diskussion Diskussion gesprengt hat, hat mir eine Gänsehaut beschert. Positiv formuliert war [...] mehr

11.11.2018, 09:27 Uhr

Weiterer wichtiger Grund, Leistungsträger nicht gleich zu bringen: deren Verletzungsgefahr sinkt. (Extrem-Beispiel: Madrider Mannschaft gewinnt, nachdem Ramos den gegnerischen Spielmacher per Foul [...] mehr

10.11.2018, 07:48 Uhr

Hört hört, Herr Spahn Als Herr Spahn kürzlich anregte, Impfungen durch Apotheker durchführen zu lassen, schwante mir Unheil ob dieses - politisch hoch engagierten, hier übermotivierten - medizinischen Laien an der Spitze [...] mehr

02.11.2018, 08:07 Uhr

Stimme zu: Sehr vielen Mitbürgern hallt v.a. Merkels Satz: "alles richtig gemacht" im Ohr und läßt sie mißtrauisch werden. Die Hausmacht von Frau Merkel wird auch daran deutlich, dass [...] mehr

31.10.2018, 11:18 Uhr

Spitzenkandidaten werden medial zusammengeschossen Wie auch immer, SPD-Spitzenkandidaten werden - ab Kandidatur - von dem Medien regelmäßig "zerschossen". So wäre jemand, wie Herr Maas, sicher gut beraten, erst einmal in seinem Ministerium [...] mehr

30.10.2018, 00:36 Uhr

Erst der Wechsel der Kanzlerschaft beseitigt Merkels Mehltau Erst mit dem Rücktritt von der Kanzlerschaft dürfte das System Merkel, das letztendlich zur politischen Lähmung in vielen Bereichen geführt hat, allmählich zu überwinden sein. Dieses System Merkel [...] mehr

29.10.2018, 07:49 Uhr

Einfluß der Lobbyisten zu groß Ein Hauptgrund für die politische Erstarrung ist doch wohl, dass mit der Person von Frau Merkel über die Jahre - besser Jahrzehnte - ein ein Netz von Beziehungen und Abhängigkeiten gewachsen ist. Das [...] mehr

25.10.2018, 16:46 Uhr

Diese großen PS-strotzenden Modelle dienen halt dem Aufpolieren des "Marken-Images" und sollen dem Käufer Appetit auf "downgegradete" Modelle desselben Herstellers machen (wie [...] mehr

22.10.2018, 19:36 Uhr

Am Wähler vorbei regieren Deutlicher, als jetzt mit der Erhöhung der Grenzwerte für Gesundheits-schädliche Umweltgifte, kann die Kanzlerin es kaum machen, dass ihr als "Autokanzlerin" die Interessen von Lobbyisten [...] mehr

15.10.2018, 14:01 Uhr

Automobilindustrie hält Neuerungen zurück Auch, wenn die Autoindustrie viele neue Patente auf bessere Technologien beantragt bzw. hält, heißt das noch lange nicht, dass sie diese auch umsetzt: In erster Linie will sie - auf kurze Sicht [...] mehr

Seite 1 von 73