Benutzerprofil

Indigo76

Registriert seit: 10.09.2010
Beiträge: 1669
   

10.02.2016, 07:07 Uhr Thema: Streit über Kurdenfrage: Türkei bestellt US-Botschafter ein Es reicht der Türkei nicht mehr, Kurden im eigenen Land zu bekämpfen. Der Syrienkrieg ist für die Türken ein willkommener Anlass, Kurden auch außerhalb der Türkei zu töten. Es ist bezeichnend, was [...] mehr

09.02.2016, 13:34 Uhr Thema: "Akte X": Neuauflage beschert ProSieben Traumquoten Dieses Argument kommt bei jeder Serie, jedem Film und inzwischen sogar bei Computerspielen. Wenn sie Originale haben wollen, dann besorgen sie sich Netflix oder ähnliche Plattformen. Oder warten [...] mehr

03.02.2016, 09:56 Uhr Thema: Mögliches Ende von Schengen: Grenzschließungen in Europa würde 110 Milliarden Euro ko Wasser auf die Mühlen der Flüchtlingsgegner. Da Deutschland keine EU.Außengrenzen hat (mal abgesehen von ein paar Kilometern Küstenlienie im Norden (wo keinen Flüchtlinge reinkommen) und der Grenze [...] mehr

01.02.2016, 21:54 Uhr Thema: Ein- und Zwei-Cent-Münzen: Kleve schafft das Kleingeld ab Laut Wikipedia wiegt ein Centstück 2,3 Gramm. Ein Kilo sind das also etwa 435 cent oder 4,35 Euro. Das wäre ein Verlust. Ein Zweicentstück aber wiegt 3,06 Gramm. Ein Kilo sind deshalb auch nur [...] mehr

01.02.2016, 20:02 Uhr Thema: Ein- und Zwei-Cent-Münzen: Kleve schafft das Kleingeld ab Eben doch! Erst informieren - natürlich sind es weiterhin 9,60 Euro. Denn der Preis ist ja auch weiterhin 48 cent. Der wird zusammengerechnet - also 20 mal 48 Cent - und das Ergebnis - 9,60 - [...] mehr

01.02.2016, 19:48 Uhr Thema: Ein- und Zwei-Cent-Münzen: Kleve schafft das Kleingeld ab Sie waren noch nie in Holland! Zumindest beweist das ihre Aussage. Gerundet wird nur der Endpreis. Wenn sie einen Artikel für 99 Cent kaufen, dann wird der selbstverständlich aud einen Euro [...] mehr

01.02.2016, 19:38 Uhr Thema: Ein- und Zwei-Cent-Münzen: Kleve schafft das Kleingeld ab Es braucht tatsächlich niemand diese Münzen. Aber die Begründung dieser Aktion ist volkommen unsinnig. Während des Studiums habe ich in einer Videothek gejobbt. Dabei war ich für die Einzahlungen der [...] mehr

24.01.2016, 16:21 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Wann begreifen sie und ihre Mitkommentatoren endlich, dass eine Disco oder Ähnliches kein privater Bereich ist. Natürlich dürfen sie selbst entscheiden, wen sie in ihr Haus lassen und wen nicht [...] mehr

24.01.2016, 15:50 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Sie haben völlig recht wenn sie sagen "sie glauben" Glauben ist nicht wissen und deshalb sollte man das auch nicht in Foren verbreiten, denn es gibt leider zuviele, die Hörensagen als [...] mehr

24.01.2016, 15:40 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Wie die meister verwechseln sie privat und gewerblich - lesen sie sich da etwas ein - sie werden sich wundern! mehr

24.01.2016, 15:38 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden schon wieder Unsinn! - Blaulicht ist nicht schlecht fürs Geschäft, sondern sagt aus: "Benehmt euch, sonst seht ihr, was mit euch passiert" Diese Erfahrung habe ich bislang gemacht mehr

24.01.2016, 15:35 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden "Du kommst hier nicht rein" reicht in der Tat. Denn das ist eine Einzelabweichung. Die allgemeine Abweisung einer ganzen Bevölkerungsgruppe hingegen ist Diskriminierung und damit [...] mehr

24.01.2016, 15:07 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden So ein unsäglicher Blödsinn! - Ich arbeite im Einzelhandel. JEDE Straftat wird der Polizei gemeldet. Schon wegen der Versicherung. Die Aufklärungsquote ist uns vollkommen wurscht. JEDE Straftat [...] mehr

24.01.2016, 14:44 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Es gibt einen Unterschied szischen einer "offenen Party" und einem gewerblichen Betrieb! Da gibt es Gesetze, an die auch sie sich halten müssen. Hausrecht ist da sehr sehr sehr eng [...] mehr

24.01.2016, 14:42 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Vielleicht wird es für spon Zeit, diese Diskussion wie alle anderen zum Thema Flüchtlinge zu schließen - wird eindeutig zu rechts! mehr

24.01.2016, 14:40 Uhr Thema: Zutrittsverbot für Flüchtlinge: Freiburg will mit Klubbetreibern reden Wenn sie Worte wie Hausrecht benutzen, sollten sie vorher lesen, wie dieses definiert ist. Kein Hausrecht darf das grundgesetz aushebeln und im Grundgesetz gibt es das Diskriminierungsverbot. Da [...] mehr

18.01.2016, 21:03 Uhr Thema: Erweiterung für "Assassin's Creed: Syndicate": W, Mitte 40, sucht einen Serienmörder Das Spiel selbst läuft flüssig. Das im Artikel besprochene Add-On hingegen ist so verbugt, dass man sich frühe Versionen von Unity geradezu herbeisehnt. - Figuren (zumeist Gegner) können [...] mehr

10.01.2016, 15:11 Uhr Thema: Drogenboss Guzmán: US-Schauspieler Sean Penn traf "El Chapo" zum Interview Ich habe auch nicht der Kritik die Berechtigung abgestritten, sondern mich über deren Form ausgelassen. Völlig zurecht lässt Spon keine Diskussionen mehr zu Themen wie Flüchtlingen und Ähnlichem [...] mehr

10.01.2016, 11:33 Uhr Thema: Drogenboss Guzmán: US-Schauspieler Sean Penn traf "El Chapo" zum Interview Und so ein Schwachsinn schafft es durch die Zensur? Sie geben sich ja quasi selbst die Antwort auf die Frage, warum bei wichtigen Themen nicht mehr auf Spon diskutiert werden darf. Das 4. Reich? [...] mehr

10.01.2016, 09:59 Uhr Thema: Drogenboss Guzmán: US-Schauspieler Sean Penn traf "El Chapo" zum Interview Hast du nicht den Film "Das Interview" gesehen? Penn war vermutlich vom CIA und der DEA beauftragt, sie auf die Spur von Guzman zu setzen. (geile Verschwörungstheorie) mehr

   
Kartenbeiträge: 0