Benutzerprofil

vierteldeutscheösi

Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 184
27.03.2015, 11:34 Uhr

Psychopharmaka Ein Fachmann aus Österreich meinte in den Nachrichten, es wird wichtig sein zu wissen, ob im Körper dieses Piloten Substanzen zu finden sind, die auf Selbstmedikamentation mit Psychopharmaka [...] mehr

19.01.2015, 01:21 Uhr

Dass man sich am Sonntag derart Grausliches freiwillig anschaut, wird mir stets ein Rätsel bleiben. Dass man möglichst grauenhafte Details in Filme packt auch. Zum Schuss der Odenthal habe ich mir die Ohren zugehalten und [...] mehr

18.01.2015, 13:24 Uhr

Schaffe, schaffe, Häusle baue ist natürlich den ökonomisch Denkenden wichtiger als Vertiefung der Sinne. Ausbildung statt Bildung, dahin geht der Trend schon lange. Qualitätsmangment statt Rilke, es lebe die Oberfläche. ...und [...] mehr

15.01.2015, 23:47 Uhr

Man kann es auch übertreiben, Herr Augstein Nur weil allzu viele zu schwarz sehen, sehen Sie zu weiß. mehr

06.12.2014, 11:28 Uhr

Hochinteressant! Danke für dieses Interview. mehr

17.11.2014, 00:18 Uhr

Antworten @ pinselhexe fragte gestern: "Gibt es Tricks und Kniffe, mit denen man anregen kann, sich doch helfen zu lassen?" Und weiters: "Wie also hilft man Depressiven zu der Erkenntnis, daß [...] mehr

15.11.2014, 02:26 Uhr

Ja, es stimmt, wer diese Krankheit nie hatte, kann sich nicht reinversetzen. Das merkt man an der Mehrzahl der Kommentare. Ich bin durch 2 1/2-jährige Gesprächstherapie geheilt. Aber als ich noch krank war, war es [...] mehr

12.10.2014, 22:15 Uhr

Ich habe ein Phantasie: Darin stelle ich mir vor, wie sich der Autor zurücklehnt und dabei resümiert, was für ein grandioser Shakespear-Jünger er doch sei. Ist er nicht! Denn dazu fehlt ihm 90% des Wissens um die [...] mehr

17.07.2014, 12:28 Uhr

Wieso? Man kann doch mal spontan herzlich sein, was ist daran? Deswegen sauertöpfisch zu stänkern finde ich jetzt sehr übertrieben. mehr

11.06.2014, 11:20 Uhr

polemisch, subjektiv, manipulierend Ein guter Journalist ist immer der, der gut beobachtend berichtet, aber seine eigenen Gefühle möglichst draußen lässt. In diesem Sinne für diesen Artikel: Setzen, nicht genügend! mehr

23.05.2014, 12:04 Uhr

Grauenvoll! "In manchen Staaten können die Todeskandidaten entscheiden, ob sie etwa gehängt oder vergast werden möchten." Man könnte meinen, hier sei von Nordkorea die Rede. Albert Camus schrieb: [...] mehr

06.05.2014, 22:39 Uhr

Wieso Phantom? Nur, weil er anders gelebt hat? Phantom (von gr.: Phantasma, Phantasie) bedeutet Trugbild, unwirkliche Erscheinung, Einbildung oder Gespenst, Geist. (Wiki) War er nicht! Er war halt ein Individualist, [...] mehr

27.03.2014, 00:53 Uhr

Falsch! DAS ist genau der Denkfehler. Nein, sie gehören nicht, sie sind zu respektiernde eigenständige Lebewesen. Tierethik sollte in unseren Breiten eigentlich schon ein bisschen gegriffen haben. Zu töten [...] mehr

27.03.2014, 00:41 Uhr

Ein Zoo.. ...für den Tiere nicht mehr als eine Sache sind, gehört auch meiner Meinung nach geschlossen! Wenn die Einstellung so ist, dass man einfach töten kann, was im Weg ist, wird man auch ansonsten keinen [...] mehr

09.02.2014, 10:56 Uhr

Danke!! Nämlich für den geretteten Vormittag! Hier in Klagenfurt ist auch heute trübes Wetter. Da freut man sich doppelt über einen kleinen Lichtblick durch diesen parodistischen Artikel! Der Schreiber möge [...] mehr

07.02.2014, 10:46 Uhr

Wie heißt denn.. ..die Zeichnung, die er da hochhält? Lebensüberdrüssige Magersüchtige mit Giraffenhals? mehr

20.11.2013, 00:42 Uhr

Wegen zu viel des Guten? Ah, geh! Zitat: ".....trotz aller Fürsorge - oder vielleicht wegen zu viel des Guten" Widerspruch! So kann das nicht sein. Das Gute macht grundsätzlich nicht schlecht. Höchstens das vermeintlich [...] mehr

07.11.2013, 12:44 Uhr

Sämtlichen Kommentatoren kann ich als Betroffene nur sagen: sie haben keine Ahnung wovon Sie reden, können sich naturgemäß nicht einfühlen, weil es sie eben nicht betrifft. Sie kennen diesbezüglich eben nur Ihre eigene Wahrheit. [...] mehr

28.09.2013, 00:58 Uhr

Reaktion auf die 3 Kommentare vorher: Mir ist der Mann auch sehr zuwider. Aber trotz allem, Rache ist unwürdig. Das ist des Staates unwürdig! "Wo Zorn und Rache heiraten, da wird die Grausamkeit geboren." sagt man in Rußland. [...] mehr

19.09.2013, 10:56 Uhr

Großartig! Was für ein fabelhafter Nachruf! Ja, auch ich hatte atemlos zugehört und zugesehen. Solche Persönlichkeiten gibt es zur Zeit überhaupt keine mehr, wie schade! mehr

Kartenbeiträge: 0