Benutzerprofil

antilobby

Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 3111
Seite 1 von 156
15.10.2018, 09:46 Uhr

Die Abgeordnetendiäten und Sachkostenzuschüsse werden alles versüssen. mehr

15.10.2018, 09:44 Uhr

Da müssen die Eltern aktiv werden: Grüne gewählt? Taschengeld halbiert als Rücklage für die Kosten der Umweltschutzmaßnahmen in den nächsten Jahren. So hätten auch die Jungwähler eine Chance die [...] mehr

10.10.2018, 15:55 Uhr

Am Ende werden auch die E-Autos verboten, denn auch E-Autos bauen Unfälle, die durch einen Verbot einfach zu vermeiden wären. mehr

08.10.2018, 13:58 Uhr

Mit dem Erfolg der Aktivisten sitzen wir ab HEUTE ohne Kohle aus dem Gebiet da. Wo ist der Unterschied? mehr

02.10.2018, 15:55 Uhr

Ja, China hat z. B. durch Planwirtschaft und Kulturrevolution nicht nur die (damals sowieso kaum vorhandenen) Industrie ruiniert, sondern das ganze Land am Rande der Kollaos gebracht. Wenn die [...] mehr

26.09.2018, 14:02 Uhr

Wenn die Autohersteller die Kosten übernehmen, schmälert die Aktion den Gewinn der Konzerne und führt zu entsprechend weniger Steuereinnahmen. Ist also letztendlich das gleiche: weniger Geld für [...] mehr

21.08.2018, 16:02 Uhr

Es wird ständig den Bürger erklärt, dass er für alle möglichen guten Zwecke Verzicht zu üben haben. Die NABU reiht sich nur in der langen Schlange ein. mehr

21.08.2018, 11:42 Uhr

Umweltschutz ist ein Luxus, der sich ein reiches Land wie D leisten kann und soll. Normalbevölkerung stört dabei nur. mehr

02.08.2018, 15:06 Uhr

Wenn die Kosten mit EE wirklich gesunken wären, wäre die EEG-Umlage nicht notwendig gewesen um die Lücke aufzufüllen. mehr

01.08.2018, 12:58 Uhr

Es ist eine politische Entscheidung, funktionsfähige Kohlekraftwerke nicht mehr zu nutzen und abzubauen. Deutschland ist zum Glück reich genug, um solche Maßnahmen zur Vermeidung von CO2-Ausstoss [...] mehr

01.08.2018, 10:58 Uhr

In der Zielvorstellung 100% EE kommen konventionellen Kraftwerke zwangsweise nicht mehr vor. mehr

01.08.2018, 10:57 Uhr

Jedes mechanische Bauteil hat eine begrenzte Lebensdauer, sei es wegen Verschleiß oder als geplante Obsoleszenz. Nach 25 Jahre wird eine Generalüberholung notwendig sein bevor der Generator [...] mehr

31.07.2018, 16:35 Uhr

Dem Lastverteiler ist aber wenig geholfen, wenn der Wetterbericht Windstille voraussagt und er keine konventionelle Kraftwerke mehr zur Verfügung hat. mehr

05.07.2018, 14:55 Uhr

TTIP wurde in Obamas Zeit durchweg von den Europäer abgelehnt. Nur weil es jetzt von dem falschen (Trump) abgeblasen wurde, ist es den Europäer wieder nicht recht. mehr

13.06.2018, 11:35 Uhr

Wenn Telsa jetzt schon nicht soviel Autos bauen und liefern kann wie versprochen, wie soll das dann bei der erheblich reduzierten Mannschaft gelingen. mehr

13.06.2018, 11:33 Uhr

Dann müssen wir uns halt umdenken: stabile Stromversorgung gibt es nur noch für lebenswichtige Institutionen wie Polizei, Feuerwehr und Krankenhaus, für alle andere gibt es nur stundenweise Strom. [...] mehr

26.04.2018, 09:09 Uhr

In schlechten Zeiten besinnt man sich wieder, das Bisschen Geld der privaten Kunden auch verdienen zu wollen. Geht auf der Börse die nächste Blase los, wird wieder auf das große Geld geschaut. mehr

26.04.2018, 09:02 Uhr

Auch auf einem Stammtisch kann man kräftig Stimmung machen, um die Politik in eine Richtung zu lenken. Hat bei AfD auch funktioniert, plötzlich werden ihre Ideen von CSU und anderen aufgegriffen [...] mehr

05.04.2018, 11:09 Uhr

Die Leistung der konventionellen Kraftwerke können erheblich kleiner ausfallen, wenn gesellschaftliche Konsens besteht dass die Notversorgung nur für lebenswichtigen Institutionen (Krankenhaus, [...] mehr

05.04.2018, 08:48 Uhr

Selbst ein E-Auto ist wegen Verkehrstote, Flächenbedarf usw. angreifbar. mehr

Seite 1 von 156