Benutzerprofil

toskana2

Registriert seit: 27.04.2005
Beiträge: 4593
06.12.2016, 09:42 Uhr

Chaos der Ich will auch nicht (mehr) Merkel als Kanzlerin haben. Aber Rot-Rot-Grün (FDP vergessen!) wählen? Vom Regen in die Traufe, das Chaos der "Toleranz"- und Sinnsuchenden in der Politik? [...] mehr

06.12.2016, 08:21 Uhr

Not-Verursacher Merkel hat ihr politisches Zenit überschritten und zeigt inzwischen Zeichen von Selbstüberschätzung, gar Sturheit. Dass sie heute in ihrer Partei "alternativlos" erscheint, verdankt sie [...] mehr

05.12.2016, 06:22 Uhr

voreilig Viele sind froh, dass der Spuk vorbei ist! Hoffen wir nur, dass die Freude nicht voreilig ist! Manches Zeichen spricht dafür. mehr

03.12.2016, 11:14 Uhr

mühsam Gier scheint einer der Grundpfeiler menschlichen Handelns zu sein, Anstand bedarf der mühsamen Erziehung - und der Vorbilder! mehr

30.11.2016, 15:23 Uhr

keine Option Ich meine, der dritte Mann ist reichlich blass und mit spärlich ausgestattem Mitreiß-Potential. Dann lieber den Choleriker aus Schleswig-Holstein! mehr

28.11.2016, 21:20 Uhr

vernachlässigte Option Ich glaube, es gibt noch eine "vernachlässigte Option", die man bis dato nicht in Betracht zog. Wenn man endlich den blutigen Syrien-Bürgerkrieg zu einem "Abschluss" führen [...] mehr

28.11.2016, 20:32 Uhr

Geiselhaft Es ist nun mal Merkels Verdienst, dass Europa durch Erdogan in Geiselhaft genommen wurde. Was Erpressung bedeutet! Und die Politikerin, die dieses zu verantworten hat, wird nicht müde zu [...] mehr

28.11.2016, 20:22 Uhr

genauso viel Manche lernen nichts dazu. Die neuen Saktionen werden genauso viel Wirkung zeitigen, wie die bisherigen auch! mehr

26.11.2016, 21:37 Uhr

nicht begreifen Was viele in diesem Forum nicht begreifen: Castro war kein Übermensch, nicht einmal ein Held irgendeiner Revolution. Er war ein Visionär. Wir Europäer können nicht begreifen, was einen [...] mehr

26.11.2016, 14:27 Uhr

auch sein Verdienst Was er dem "pueblo" zu geben hat, hat er längst gegeben, so musste er irgendwann gehen. Doch: allein die Tatsache, dass er sich für gesellschaftliche Gerechtigkeit und gegen [...] mehr

26.11.2016, 12:19 Uhr

kein Mönch ALLES, was GUT funktioniert, hat einen Preis - manchmal einen zu hohen Preis! Irgendwann mal werden es auch die klügsten Köpfe unter uns kapiert haben. Bis dahin übt euch in Verzicht und in [...] mehr

24.11.2016, 04:28 Uhr

eingezäunter Diskurs Die Analyse der politischen Lage bei uns und anderswo ist zwar nicht schlecht, die Schlussfolgerungen daraus jedoch ergänzungsbedürftig. Politik und Demokratie finden in der Polis, also in der [...] mehr

20.11.2016, 12:03 Uhr

schön mutig Schon der Vergleich der Hasser mit Ratten, lieber SPIEGEL, finde ich schön mutig! Wenn man denn voraussetzt, das Hass zu menschlichen Regungen gehört, gleich, WORAUS sich diese Regung speist. [...] mehr

15.11.2016, 20:40 Uhr

Herzliche Gratulation! Meine Herzliche Gratulation an den SPIEGEL für diese solidarische, journalistische Geste! Meine Anerkennung und Bewunderung habt ihr wirklich verdient! Bleibt am Ball, die Sache ist es wert! mehr

12.11.2016, 20:06 Uhr

erfolgreiche Privatisierung Aristoteles hätte wahrscheinlich dazu gesagt: Privatinvestoren, mögen sie besser wirtschaften als der lahme Staat, orientieren sich ausschließlich am Gewinn. Der Staataber ist "von Amts [...] mehr

12.11.2016, 19:29 Uhr

pubertär Ich raufe mir die Haare! "Superreiche", was ist das für ein Begriff?! "Super" allein dieses nichtssagende, semantische Unwort. Wo fängt das an, wo endet es? Darüber kein [...] mehr

09.11.2016, 16:52 Uhr

nur Will nichts davon bestreiten! Im Gegenteil: Ich, älteres Semester, versichere Ihnen, dass ich froh bin, bis heute alle US-Präsidenten überlebt zu haben. Und so war auch mein Beitrag [...] mehr

09.11.2016, 11:48 Uhr

der Angst zuviel Der Verunsicherung zuviel, cool bleiben! Zu Beginn der R. Reagan-Regentschaft verlief die Angst-Kurve ähnlich explosiv nach oben. Aber auch er machte seine Drohungen nicht wahr, Starwars und [...] mehr

28.10.2016, 02:11 Uhr

post mortem Lieber SPIEGEL, ein bisschen post mortem-Verklärung gehört zu jedem "Großen", der uns verlässt. Warum sollte es bei ihm anders sein. Dabei gehört auch er, zu den Großen, die gekonnt, [...] mehr

21.10.2016, 14:41 Uhr

gegönnt Ihren Ausführungen entnehme ich, Sie haben so viel Ahnung von den Verhältnissen in Griechenland wie ich von der Astrophysik - gegönnt! mehr

Kartenbeiträge: 0