Benutzerprofil

muellerthomas

Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 13381
   

24.08.2016, 14:57 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! :-) Also ich bin Volkswirt und Sie? Aber bezeichnend, dass Sie auf die Aussagen gar nicht eingehen.... Ist doch eigentlich ne simple Frage: Wie hoch sind die Geldvermögen, wenn es keine [...] mehr

24.08.2016, 14:47 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Nö, ist es nicht. Ein einzelner, privater - und damit sterblicher - Schuldner muss natürlich seine Schulden tilgen. Institutionen machen das üblicherweise gerade nicht. Der Kapitalismsu würde [...] mehr

24.08.2016, 14:44 Uhr Thema: Deutsche-Bank-Chef: Cryan warnt vor "fatalen Folgen" der EZB-Niedrigzinspolitik Also fordern Sie eine restriktive Politk, um eine expansive Wirkung zu zeigen? Es kann doch kein ernsthafter Zweifel daran bestehen, dass die Geldpolitik bei hoher Arbeitlosigkeit, schwachedm [...] mehr

24.08.2016, 14:41 Uhr Thema: Deutsche-Bank-Chef: Cryan warnt vor "fatalen Folgen" der EZB-Niedrigzinspolitik Ah, so möchten Sie nun also argumentieren? Ist Ihnen das nicht selbst zu billig? Sie zitieren einen EZB-Direktor mit der Aussage, die Staaten hättenm die Haushaltre nicht im Griff....soweit [...] mehr

24.08.2016, 14:34 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! nenen Sie dann doch bitte mal eins, welches seine Schulden nicht bezahlt. Venezuela vielleicht, aber ansonsten? Die USA haben seit ihrem bestehen jede einzelne Anleihe pünktlich bedient, die [...] mehr

24.08.2016, 14:30 Uhr Thema: Deutsche-Bank-Chef: Cryan warnt vor "fatalen Folgen" der EZB-Niedrigzinspolitik Da sind wir beiden uns auch weitestgehend einig in der Analyse. Der Forist Selkin behauptet hier aber regelmäßig, die Krisenstaaten häten ihre Ausgaben so stark erhöht und die Geldmenge würde [...] mehr

24.08.2016, 14:09 Uhr Thema: Deutsche-Bank-Chef: Cryan warnt vor "fatalen Folgen" der EZB-Niedrigzinspolitik Wie oft müssen wir das hier noch durchkauen? Gerade die Krisenstaaten haben ihre Staatsausgaben in den letzten Jahren massiv gesenkt. Das Ergebnis ist ja gerade die Dauerrezession mit [...] mehr

24.08.2016, 14:04 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Nunja, bisher hat die Bundesrepublik nioch jede einzelne Anleihe pünktlich und in voller Höhe bedient. Sie meinen aber vermutlich eine Tilgung der Gesamtschulden: Weshalb sollte man das anstreben? [...] mehr

24.08.2016, 14:02 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Na dann rechnen Sie doch mal aus, wieviel Zinsen der deutsche Staat spart, wenn nun 18,5 Mrd. zur Tilgung verwendet werden. Die Marktzinsen müssten zunächst einmal um rund 200 Bps steigen, [...] mehr

24.08.2016, 13:43 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Wwas haben unsere Kinder und Enkel damit zu tun? Aktuell zahlen die Steuerzahler die Zinsen für die Staatsanleihen an die Halter dieser Staatsanleihen, wobei beide Gruppen augenscheinlich der [...] mehr

24.08.2016, 13:32 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! :-) nein. Sie könnenn ja mal ausrechnen, wieviel Zinsen der deutsche Staat nun sparen würde, wenn der Überschuss von EUR 18,5 Mrd. nun zur Tilgung eingesetzt würde. mehr

24.08.2016, 13:31 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Weshalb sollten die Schulden denn nominal fallen? Entscheidend ist nur, dass die Schuldenquote nicht steitg ansteigt. Und die allermeisten Staaten haben ihre Staatsschuldenquoten immer wieder in [...] mehr

24.08.2016, 13:01 Uhr Thema: Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern! Schuldenquote 2010: 81% Schuldenquote 2015: 71,2% Bereits jetzt liegt die Quote niedriger als 2009 und es ist absehbar, dass schon bald das Vor-Krisen-Niveau unterschritten wird. mehr

24.08.2016, 11:19 Uhr Thema: "Die neuen Deutschen": Wer ist eigentlich wir? Es gab noch nie so viele sozialversicherungspflichtig Beschäftigte wie zurzeit: [...] mehr

24.08.2016, 10:49 Uhr Thema: "Die neuen Deutschen": Wer ist eigentlich wir? Dass der Forist das vermutlich meinte, dachte ich mir. Aber ich sehe das nicht so. Haben Sie wirklich den Eindruck, FJS, Kohl, Oettinger und wie sie alle hiessen oder heissen haben mehr auf das [...] mehr

24.08.2016, 10:36 Uhr Thema: 100 Jahre National Park Service: Amerikas wilde Seite Sie haben offenbar in allen Lebensbereichen komplett andere Erlebnisse als ich - und offenbar laufend negative Erlebnisse. Ich habe bisher nur Ranger erlebt, die sehr hilfsbereit waren, die ihren [...] mehr

24.08.2016, 10:31 Uhr Thema: "Die neuen Deutschen": Wer ist eigentlich wir? *LOL Die Vorwürfe sind schon lustig, da wohl niemand hier so viele Belege mit objektiven Fakten einstellt wie ich. Ich weise üblicherweise auch nicht auf Fehler hin, da mir selbst viele [...] mehr

24.08.2016, 10:11 Uhr Thema: "Die neuen Deutschen": Wer ist eigentlich wir? hm, ich bin nicht sicher, ob Leute, die Krise nicht korrekt schreiben und auch ansonsten Probleme mit der deutschen Sprache haben, so richtig den Durchblick haben. Aber egal, kurz gesagt, teile [...] mehr

24.08.2016, 09:46 Uhr Thema: "Die neuen Deutschen": Wer ist eigentlich wir? Vieleicht haben Sie und ich und viele andere hier aber jeweils völlig unterschiedliche Vorstellungen, was unter dem "Gelingen einer Gesellschaft" zu verstehen ist. mehr

24.08.2016, 09:35 Uhr Thema: Erstes Halbjahr 2016: Deutscher Staat erzielt 18,5 Milliarden Euro Überschuss Welche meiner Aussagen stimmt denn nun nicht? Natürlich ist die Zinslast seit 2008 gesunken, wo behaupte ich etwas anderes? Der Punkt ist doch schlicht, dass der Durchschnittszins der [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0