Benutzerprofil

kl1678

Registriert seit: 27.11.2010
Beiträge: 1189
21.03.2017, 10:13 Uhr

Die Entwicklung geht ja dahin, dass im Supermarkt oder bei der Gebäudereinigung niemand mehr arbeitet. Letztlich werden alle Güter von einer Firma hergestellt, die keinerlei Angestellte mehr hat. mehr

18.01.2017, 16:40 Uhr

Mag ja sein, auffällig ist allerdings, dass fast alle, deren Einkommen vom Applaus des Publikums und der Zeitungen abhängt, vom Großschriftsteller bis zum Dschungelcamper, sich einer bestimmten [...] mehr

17.01.2017, 12:34 Uhr

topp-drei-tipp Man weiß zwar nicht, was er mit den "Strumpfhoses" so vorhatte, aber für mich hat sich der Terenzi mit seiner entspannten, feundlichen, bescheidenen (?) Art jetzt ganz vorn positioniert. [...] mehr

13.01.2017, 17:15 Uhr

demokratie Nur noch vier Stunden bis zum Beginn der wichtigsten TV-Sendung des Jahres. Vielleicht könnte man IBES auch als letzte demokratische Instanz in der Merkelkratie bezeichnen. Wer wird Dschungelkönig? [...] mehr

03.01.2017, 11:33 Uhr

kameras Die Kameras haben aber die nächsten potentiellen Opfer des Trepentreters geschützt. Das ist doch eigentlich ganz erfreulich. mehr

30.12.2016, 17:40 Uhr

einzig spanien Kohl sagte später in einem Interview, dass er zu der Zeit innerhalb Europas nur Felipe González auf seiner Seite hatte. mehr

29.12.2016, 17:10 Uhr

von sekundärer natur Ist es nicht möglich, dass der Erfolg dieses belgischen Bürgermeisters hauptsächlich auf der strikten Law and Order Politik beruht und seine Multi-Kulti-Bemühungen wie die farbigen Gipsfiguren von [...] mehr

28.12.2016, 10:28 Uhr

überraschungen Da bin ich mir nicht so sicher. Wenn ich mir die aktuellen Zeitungsartikel anschaue, für die man vor einem Jahr noch fast in den Knast gekommen wäre, wenn ich bedenke, dass Millionen Deutsche am [...] mehr

25.12.2016, 19:16 Uhr

franklin Und eine Gesellschaft, die ihre Sicherheit für ihre Freiheit opfert, lebt in einem Kriegsgebiet. Letztlich ist keine Religion, Ideologie oder sonstige Philosophie in der Lage, den Menschen eine [...] mehr

15.12.2016, 11:15 Uhr

gutenberg Ich könnte mir vorstellen, dass man später rückblickend unsere Zeit als die große durchs Internet verursachte Demokratisierung bezeichnen wird. So wie zum Ende des Mittelalters Luther und die gesamte [...] mehr

15.09.2016, 16:25 Uhr

ideen der 1950er Wenn man als Deutscher einige Jahre im Ausland lebt, wird einem plötzlich auffallen, dass man auf der Straße Deutsche auf Anhieb erkennt, bevor man nur ein gesprochenes Wort gehört hat. Die [...] mehr

25.08.2016, 17:33 Uhr

multi-ethnischer staat Aber Deutschland ist eben kein Melting Pot. Der Satz "Ich bin Deutscher" ist etwas anderes als "I am American." Vielleicht ist Merkels Satz so zu verstehen, dass sie, die noch nie [...] mehr

21.08.2016, 15:30 Uhr

kontrast Mag ja sein, dass es falsch ist. Vielleicht ist es einfach der Kontrast zur EM_2016: Hier ein mitreißendes Spiel, dort ein irgendwie lächerlicher Abgang gegen Frankreich, hier ein authentischer, [...] mehr

16.08.2016, 17:32 Uhr

schwierig Woher wissen Sie das? Anthropologisch gesehen gibt es auf dem gesamten Planeten nicht eine Kultur, in der es nicht ggfs. zu einem weiblichen Protest gegen die Ungleichbehandlung gegenüber [...] mehr

04.08.2016, 16:08 Uhr

vorstellungen Vielleicht war ja schon die Vorstellung, dass Einwanderer und alteingesessene Europäer sich zu neuen Einheiten verbinden würden, abwegig. Vielleicht hatte H. Schmidt ja Recht damit, dass man aus [...] mehr

08.07.2016, 19:01 Uhr

die rolle des trainers Letztlich spiegelte die deutsche Mannschaft gestern schon den Jogischen Geist wider: Technisch brilliant, elegant, schön, aber auch harmlos und etwas lächerlich. Vielleicht eine ketzerische [...] mehr

06.07.2016, 14:06 Uhr

das agze-team :-) Exakt. "Wir" (omg!) könnten natürlich die schwarz/rot/goldenen Fahnen verstecken, das Team: "Auswahl der Arbeitsgemeinschaft Zentraleuropa" nennen, und darauf achten, dass [...] mehr

01.07.2016, 14:06 Uhr

der geruchssinn Exakt. Geht mir genauso, einfach fürchterlich, mit einem Kollegen, der, aus welchen Gründen auch immer, seine verschwitzten Unterhemden tagelang nicht wechselt, im engen Büro zusammenzuarbeiten. [...] mehr

30.06.2016, 12:02 Uhr

exponentielles wachstum Naja, und genau das wird jetzt vom Massentourismus endgültig platt gemacht. mehr

01.06.2016, 01:49 Uhr

hoffnung "Doch die Europäer berührt das kaum noch. Sie haben sich an das Sterben vor ihren Grenzen gewöhnt." Auch interessant ist, dass man sich von der Hoffnung verabschiedet hat, die [...] mehr