Benutzerprofil

Stefan_G

Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 8247
26.09.2016, 22:29 Uhr

zu #12 Fein beobachtet. In der Tat kann sich VW momentan keine Werbung erlauben, die auch nur irgendwas mit Technik zu tun hat. Wenn diese Absicht aber zu leicht zu erkennen ist, dann verkehrt sich [...] mehr

26.09.2016, 11:47 Uhr

Was autonome Fahrsysteme auf jeden Fall leisten müssen: Sie müssen in absolut jeder Fahrsituation für alle Verkehrsteilnehmer sicher sein. Das ist streng genommen schon nicht mehr gewährleistet, wenn ein solches Fahrzeug eine Fahrt auf einer öffentlichen [...] mehr

26.09.2016, 11:25 Uhr

zu #33 Der Mensch verfügt normalerweise aber über drei Sinne, die im fahrrelevante Informationen liefern können, die Organe dazu sind 2 Augen, 2 Ohren und 1 Nase. Autonome Fahrsysteme verfügen hier [...] mehr

26.09.2016, 09:54 Uhr

zu #8 Keine Sorge, fahrerlose Lkws wird es genausowenig geben wie fahrerlose Pkws. Solche Systeme eignen sich nur für Autobahnen und gut ausgebaute sonstige Verkehrswege außerorts. In Städten gibt es [...] mehr

26.09.2016, 09:41 Uhr

Zum letzten Abschnitt ... ... mit dem elektrisch betriebenen Mini-Huckepack-Lkw. Das ist kein Beitrag zur Abkehr von Diesel, wenn das Teil beim Transport auf einem großen Lkw aufgeladen wird. Denn dann wird das Teil schlicht [...] mehr

26.09.2016, 08:36 Uhr

zu #27 Es gibt in der deutschen Sprache, also auch im Bereich "Verkehr", eine Unzahl von Ausdrücken, die sich eingebürgert haben. Es gibt Fahrzeuge, deren Schwerpunkt auf dem Transport weniger [...] mehr

25.09.2016, 20:06 Uhr

zu #209 Also ich habe bei Google nichts Vergleichbares gefunden, Sie dürfen mich aber gerne mit ein paar Links überzeugen. Offen bleibt dann allerdings die Frage, warum es Firmen gibt, die so etwas [...] mehr

25.09.2016, 19:57 Uhr

zu #209 Der Mensch hat sich in Afrika aus einem Affenwesen entwickelt. Natürlich war er ein Beutetier. Das mit den 8,6m für eine um 5mm abweichende Iris-Position kann hinkommen. Ich finde diese Leistung [...] mehr

24.09.2016, 23:24 Uhr

zu #205 (Auch seufz) Ich habe nicht von der Aufnahme von Blickkontakt geredet sondern davon, zu erkennen, wo die andere Person hin schaut. DAS IST NICHT DAS GLEICHE. Wenn die Person auf die andere [...] mehr

24.09.2016, 23:11 Uhr

zu #204 Auch diesmal beantworten Sie die Frage nicht, auch in dem Link wird sie nicht beantworten. Diesmal flüchten Sie sich in ein "fragen Sie jemand anderen". Warum? Wenn diese Frage einfach [...] mehr

24.09.2016, 23:08 Uhr

zu Sie müssen schon genauer lesen: Ich sprach von einer Dashcam-Perspektive, die wohl unbestritten die geeignetste für die Beobachtung des Geschehens vor dem Auto ist. Wobei etwa höher am Dachrand [...] mehr

24.09.2016, 22:10 Uhr

zu #200 Es ist richtig, dass die Blickrichtungserkennung (das ist NICHT das Gleiche wie Augenkontakt!!!) evolutionär viel älter ist als der Mensch. Sie ist verbreitet bei Tieren, die die Natur als Beute [...] mehr

24.09.2016, 21:17 Uhr

zu #195 Ich stelle eine sehr konkrete Frage, die ein Auto-Auto zwangsläufig öfter mal beantworten muss. Im Gegensatz zu Ihnen kann es sich nämlich nicht auf ein "allein schon die Frage ist [...] mehr

24.09.2016, 21:15 Uhr

zu #196 Völlig untauglicher Ablenkungsversuch. Belegen Sie, dass irgendjemand weltweit aus der Perspektive einer Dashcam die Blickrichtung eines Passanten mit Kamera + IT-System genauer bestimmen kann [...] mehr

24.09.2016, 21:09 Uhr

zu #194 Wie langsam ist langsam genug, damit der Bremsweg ausreicht? Wenn man noch 2 m von der Mülltonne entfernt ist, dann sind ca. 5 km/h angemessen. Ich würde weder mit 50 noch mit 5 km/h fahren, wie [...] mehr

24.09.2016, 20:18 Uhr

zu #177 Eine ganze Reihe sehr steiler Behauptungen. Können Sie irgendeine davon belegen? mehr

24.09.2016, 20:15 Uhr

zu #187 Dann wird also das intelligenzfreie Auto-Auto an dem Tag, an dem die Müllabfuhr kommt, alle 10 m anhalten, weil entweder links oder rechts oder beidseitig eine Mülltonne steht. mehr

24.09.2016, 20:08 Uhr

zu #181 Sie verweisen hier auf eine Situation, die sogar für ein autonomes Auto relativ klar ist. Was ist mit einem Fußgänger in 3 m Entfernung von einem Zebrastreifen geht und von dem die Kamera nur den [...] mehr

23.09.2016, 22:34 Uhr

zu #36 Klar, darum könnte sich der TÜV auch kümmern. Es wäre allerdings nicht ganz billig, alle 2 Jahre Motor und Getriebe vollständig zu zerlegen, um die (momentane!) Gefahr von Kolbenfresser und [...] mehr

23.09.2016, 22:24 Uhr

zu #23 Ist nicht ganz richtig. Bei relativ neuen Fahrzeugen mit OBD2(!)-Schnittstelle wird tatsächlich nur der Fehlerspeicher abgefragt. Bei älteren Benzinern wird CO und die Lambda-Regelung überprüft. [...] mehr

Kartenbeiträge: 0