Benutzerprofil

Stefan_G

Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 12088
Seite 1 von 605
23.02.2018, 10:54 Uhr

zu #201 Es ist auch keine Erfindung, dass die Leute in D in den frühen 1970er Jahren im Durchschnitt 11 Jahre früher starben als heutzutage. siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Lebenserwartung mehr

21.02.2018, 13:27 Uhr

zu #21 Beim Einbau eines SCR-Kats erhält man 2 Jahre Garantie auf dessen Funktion. Kein vernünftiger Mensch würde bei einem 10 Jahre alten Auto eine zusätzliche mehrjährige Garantie auf den Motor [...] mehr

21.02.2018, 13:21 Uhr

zu #13 Ihre Wahrnehmung ist wirklich extrem laienhaft. 1. Für die Wirksamkeit eines SCR-Kat ist dessen Temperatur maßgebend, nicht die von Kühlwasser, Motoröl etc. 2. Für das Erreichen der [...] mehr

21.02.2018, 13:12 Uhr

zu #7 In diesem Fall wäre die Hälfte des Staats bekanntlich eine Hälfte für die Steuerzahler, der Staat hat schließlich kein eigenes Geld (das nicht vom Steuerzahler stammt). Daher müssen die Kosten [...] mehr

21.02.2018, 13:08 Uhr

zu #3 Niemand hat je etwas von Motorschäden behauptet, immerhin gibt es Regionen in dieser Welt, wo mit 85% statt nur 10% EtOH gefahren wird. Es war immer nur von der sehr theoretischen Möglichkeit [...] mehr

21.02.2018, 09:06 Uhr

zu #5 Die Waffen sind nicht das einzige, wohl aber das bedeutendste der zugrundeliegenden Probleme. Ihre 10-Jahres-Statistik beweist doch lediglich, dass man für Anschläge, Amokläufe etc. eben keine [...] mehr

19.02.2018, 12:36 Uhr

zu #30 Sie sollten aber auch wissen, dass die meisten Tempolimit aus Gründen der Verkehrssicherheit gelten, z.B. bei hohem Verkehrsaufkommen oder aber wegen Spurverengungen in Baustellen. In beiden [...] mehr

19.02.2018, 12:30 Uhr

zu #12 Der Vergleich ist unsinnig, die Autobahn ist kreuzungsfrei, man hält normalerweise nicht an, um jemanden die Vorfahrt zu gewähren, es gibt keine Fußgänger, Radfahrer, Straßen- und Eisenbahn. [...] mehr

19.02.2018, 12:23 Uhr

Traurig, aber wahr Die Waffengesetze der USA wären längst andere, wenn seit 20 Jahren regelmäßig 2x im Jahr Amokläufer im Kongress jeweils 10 Abgeordnete erschießen würden. Kinderleben sind aber nicht wichtig genug, [...] mehr

13.02.2018, 10:39 Uhr

zu #111 Wenn das so ist, warum werden dann für unsere abendlichen Wetterkarten keine Satellitenmessungen sondern die Werte der guten alten Wetterstationen auf der Erdoberfläche verwendet? mehr

13.02.2018, 10:25 Uhr

zu #81 Das, was Sie als "Quadrat im Nenner" bezeichnen ist die Einheit der angegebenen Beschleunigung. "xy mm/a2" ist nur eine Kurzschreibweise für "Vergrößerung des Anstieg um [...] mehr

13.02.2018, 10:16 Uhr

zu #69 Wollen Sie wirklich eine ehrliche Antwort? Die Aussage im Artikel bedeutet, dass der Meeresspiegel in 2018 um 3,00 mm gegenüber 2017 ansteigt, in 2019 um weitere 3,08 mm, in 2020 um weitere [...] mehr

13.02.2018, 10:02 Uhr

zu #46 Da sieht man wieder mal, wie dumm die Niederländer sind. Seit fast 350 Jahren messen sie den Meeresspiegel mit dem https://de.wikipedia.org/wiki/Amsterdamer_Pegel und merken die ganze Zeit [...] mehr

13.02.2018, 09:57 Uhr

zu #42 Einfache Erklärung: Satellitenmessungen können nicht die Temperatur der Erdoberfläche messen, sie messen die der Stratosphäre. Die wiederum ist für die Menschheit völlig uninteressant, dort oben [...] mehr

13.02.2018, 09:50 Uhr

zu #25 Auch dann wäre es kein scheinbarer sondern ein realer Anstieg, weil sich der Meeresspiegel für die alltäglichen Belange der Menschheit relativ zu fixen Höhenmarken an Land orientiert. mehr

13.02.2018, 09:42 Uhr

zu #10 Falsch gedacht: Die obersten 50 m der Weltmeere können sich durchaus bei 2-3°C Temperaturerhöhung der Atmosphäre über 100 Jahre erwärmen und ausdehnen. Die Landmassen sind dagegen nur die [...] mehr

13.02.2018, 09:32 Uhr

zu #9 In anderen Stadtteilen von Mannheim liegen 25, nicht 15 Jahre zwischen 1993 und 2018. mehr

13.02.2018, 09:25 Uhr

zu #2 Dummerweise scheint niemand dem Meeresspiegel mitgeteilt zu haben, dass er aufgrund ihrer scharfsinnigen Erkenntnis eigentlich nicht steigen darf. mehr

13.02.2018, 09:24 Uhr

zu #3 Stimmt, eine Tonne Eis ist deutlich massereicher als 200 Gramm flüssiges Wasser. mehr

04.02.2018, 21:46 Uhr

Keine Sorge ... ... es wird kommen, wie es immer kam: Die GroKo erwägt einen Plan und verwirft ihn auch wieder, passieren wird nichts. Die Autoindustrie hat schließlich dafür bezahlt. mehr

Seite 1 von 605