Benutzerprofil

Stefan_G

Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 9939
23.04.2017, 11:04 Uhr

zu #83 Irrtum, die freie Wahl des Bezugspunktes hat man bei derlei Soll-Ist-Betrachtungen nicht. mehr

22.04.2017, 11:54 Uhr

zu #133 Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Können die Macher von Plastc einen funktionsfähigen Prototyp vorweisen, dann haben sie tatsächlich "ehrlich entwickelt". Wenn nicht dann haben [...] mehr

21.04.2017, 23:36 Uhr

zu #112 Wenn das mit der Nichterlangbarkeit von Berechtigungen zum Einsatz einer solchen Karte völlig klar ist, dann ist es umso verwerflicher, überhaupt mit dem Einsammeln von Geld zu beginnen. mehr

21.04.2017, 20:56 Uhr

zu #95 Mit anderen Worten: Die Macher von Plastc haben noch nicht einmal eine Entschuldigung dafür dass sie die Karte nicht einfach produziert haben ... ist das in etwa ihre Argumentation? mehr

21.04.2017, 15:48 Uhr

zu #57 Diese Karte Plastc sollte insofern autark sein, als dass durch eine Touchscreen-Funktionalität zwischen verschiedenen Karteninhalten gewechselt werden können sollte. An ihrem Smartphone können Sie [...] mehr

21.04.2017, 15:17 Uhr

zu #39 Danke für die Bestätigung, dass sogar so etwas Banales wie eine LCD-Uhr eine Stromversorgung hat, die den Mikroprozessor darin betreibt und das Teil jahrelang 1x am Tag piepen lassen kann. Das [...] mehr

21.04.2017, 15:12 Uhr

zu #36 Die Microcontroller von RFIDs und Smartcards haben in der Tat keinen Akku, sie werden durch die Kontaktierung im Lesegerät oder durch das eingestrahlte Funksignal gebootet und betrieben. Die [...] mehr

21.04.2017, 13:26 Uhr

zu #8 Ich unterstelle den Machern explizit böse Absichten, da sie behaupten, in ihrem "Konzept" Eigenschaften verbinden zu können, die unvereinbar sind. Es sollen mehrere Karteninhalte [...] mehr

20.04.2017, 20:35 Uhr

zu #171 Sie hat 3 Jahre in der Nähe von London Chemie studiert, dabeilernt man nebenbei auch die Sprache. mehr

20.04.2017, 20:29 Uhr

zu #14 Bei Ihnen war das "i" im Nachnamen der Dame ein echter Schreibfehler, bei margykam war es nur ein Tippfehler, denn "a" liegt genau neben "y". mehr

20.04.2017, 19:57 Uhr

zu #0 Tja, in diesen Dingen denken nur Schleuser als erstes an die Euros, die es zu verdienen gilt... mehr

20.04.2017, 10:40 Uhr

zu #1 Tja, so leicht fällt man auf Diplomatensprech herein. Der Satz wäre nur ein Freibrief für Nordkorea, den Konflikt weiter zu eskalieren. Es reicht ja, wenn man sich irgendwann irgendwo mal [...] mehr

18.04.2017, 15:44 Uhr

zu #42 Bei einer Reifengröße von 315 / 70 R17 ist die letzte Zahl der Reifendurchmesser in Zoll, hier also 17" mehr

18.04.2017, 12:01 Uhr

zu #19 Ach ja, diese hier http://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/kawasaki-900-z1-frankensteins-tochter-wird-40/6225718.html Die damals (wie auch immer) gemessenen 3,5 sec auf 100 km/h waren [...] mehr

18.04.2017, 11:23 Uhr

Nie im Leben ... ... hat das Teil 35" Reifen, kurzes Googeln ergibt Reifengrößen von 17 und 18". Nicht vergessen, der Reifendurchmesser wird innen gemessen, weil er dem Felgendurchmesser entsprechen muss. mehr

18.04.2017, 11:09 Uhr

zu #10 Das Ganze würde bei Volksabstimmungen in noch viel stärkererm Maße auch stattfinden.Man stelle sich nur vor, man würde das Volk über das Bezahlen von Einkommensteuer befragen... sie würde sofort [...] mehr

17.04.2017, 17:37 Uhr

Ich bin mir sicher, dass... ... Erdogan keinerlei Wert auf eine Mitgliedschaft in einer Gemeinschaft von Nazi-Staaten wie D, NL (und andere) legt. mehr

17.04.2017, 17:31 Uhr

Die dritte Aussage ist falsch Das 19. Jahrhundert endete am 31.12.1900 Derzeit leben noch zwei Frauen, die im 19. Jahrhundert geboren wurden, nämlich Violet Brown, *10.3.1900, und Nabi Tajima, *4.8.1900. Die verstorbene Emma [...] mehr

17.04.2017, 14:30 Uhr

zu #26 Jesus Christus hätte sicher nie in einer Sprache gepredigt, die (zu seiner Zeit) seit 1500 Jahren nicht mehr vom Volk verwendet wurde. Und sicher auch nicht die seiner späteren Mörder. mehr

17.04.2017, 11:50 Uhr

Kann nur widersprechen Früher empfahl die katholische Kirche bei Erkrankungen die Anrufung eines Schutzheiligen. Inzwischen wird ärztliche Behandlung favorisiert. Ich nenne das eine Entwicklung in die richtige Richtung. mehr