Benutzerprofil

Stefan_G

Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 4238
   

25.11.2014, 21:32 Uhr Thema: Zugreisen: So oft kam die Bahn noch nie zu spät zu #4 Geht noch besser. Hab vor kurzem jemand vom Zug abgeholt. Auf dem Nachbargleis Meldung "10 min später", es wurden dann 18 Minuten. Mein Zug (ICE) war 26 Minuten zu spät, wurde aber nicht [...] mehr

25.11.2014, 11:00 Uhr Thema: Jury-Entscheiding im Fall Michael Brown: Amerikas Notwehr zu #5 zu ihrer Wortklauberei: Bei einem Zeitungs-(oder Online)artikel handelt es sich um einen "normalsprachlichen" Text, nicht um ein juristisch möglichst unangreifbar zu formulierendes [...] mehr

24.11.2014, 22:03 Uhr Thema: Wegen Spielzeugpistole erschossen: Fatales Missverständnis kein Teenager ... ... sondern mit 12 sogar noch ein Kind. Erst ab 13 (thirteen) und bis 19 (nineteen) ist die Bezeichnung "teenager" richtig. Aber so oder so, wie kann es sein, dass ein Polizist angeblich [...] mehr

24.11.2014, 15:21 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #76 Stadt zu Landbevölkerung ist in D etwa 50:50 verteilt. Der Anteil an Landwirten in D beträgt ~0,7% d.h. >99% der Bevölkerung erzeugt keine Nahrungsmittel (abgesehen von Früchten und Gemüse aus [...] mehr

24.11.2014, 11:13 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #49 Stimmt. Im Grand Canyon kann man Menschen sicher in 1000 Lagen übereinander stellen. Und wenn in jeder Lage 11 Leute pro m2 stehen braucht man ein Quadrat von 800m Seitenlänge für die [...] mehr

24.11.2014, 11:05 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #41 So schlimm ist es nicht, alle 200 km ist eine Regeneration über bis zu 10 km mit einer Geschwindigkeit ab ~100 km/h fällig. Mehrverbrauch dabei ~0,2 L für diese 10 km. mehr

24.11.2014, 11:00 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #37 In Europa, Nordamerika und Australien ist die Bevölkerungsdichte seit 1960 nicht wesentlich gestiegen. In Afrika, Südamerika und Asien ist man nicht gegen Elementarschäden versichert. mehr

24.11.2014, 10:54 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #20 Stimmt. Nahe der Stadt Horten, 100 km südlich von Oslo, gibt es einen Winzer, der allerdings erst seit wenigen Jahren einen Weinberg dort betreibt, siehe [...] mehr

24.11.2014, 10:46 Uhr Thema: Hitzewellen, steigender Meeresspiegel: Weltbank hält Folgen des Klimawandels für unum zu #5 Das ist eine Binsenweisheit. Würde die Menschheit morgen aufhören, fossile Energieträger zu verfeuern würde sich der CO2-Gehalt dauerhaft bei ~400 ppm einpendeln. Da so etwas in absehbarer Zeit [...] mehr

23.11.2014, 19:34 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #181 Es wird auch global und für D das wärmste Jahr. Für D liegt das vor allem an der "völligen Abwesenheit tiefer Temperaturen", im Sommer war es durchschnittlich war, im August sogar auffallend [...] mehr

23.11.2014, 18:51 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord 1. Das Thema Normalverteilung wurde primär von Ihnen geritten..2. Es gibt eine Wortklauberei aber keine Wortglauberei. 3. Ich habe in erster Linie darauf hingewiesen, dass jeder bessere Thermometer [...] mehr

23.11.2014, 15:49 Uhr Thema: Oldtimerhandel "Heritage Classics": Die Retourkutschen zu #13 Korrekt, das Lied heißt »It never rains in Southern California« obwohl es im Refrain heißt "It never rains in California".Außerdem ist Albert Hammond laut wikipedia in London geboren und [...] mehr

23.11.2014, 15:45 Uhr Thema: Oldtimerhandel "Heritage Classics": Die Retourkutschen zu #14 Irrtum, der Refrain lautet"It never rains in California, but girl, don't they warn yaIt pours, man, it pours" mehr

23.11.2014, 15:34 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #166 Schon bizarr, erst reiten Sie über 5 Postings hinweg NUR darauf herum, ob Temperaturmessfehler normalverteilt sind - und in dem Augenblick, in dem es nicht gelingt, das Gegenteil nachzuweisen, da [...] mehr

23.11.2014, 15:01 Uhr Thema: US-Elektroautohersteller: Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland zu #5 Genau lesen.Da steht "Ingenieure wie Sie", nicht etwa "Ingenieure ihrer Fachrichtung". Das heißt also, dass es um den Bewerber selbst ging, nicht um sein Studienfach. mehr

22.11.2014, 21:26 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #162 Sie haben jetzt 8 Thermometer. Um herauszufinden, ob deren Abweichung normalverteilt ist, müssten Sie noch mehrere tausend weitere Thermometer kaufen, einen "absolut richtig messenden" [...] mehr

22.11.2014, 14:41 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #153 Nicht jede Verteilung ist eine Normalverteilung. Allerdings muss man für jede Verteilung, die man "nicht normal verteilt" nennt, eine exakte Begründung und einen Beweis für die Abweichung [...] mehr

22.11.2014, 14:34 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #148 Die Klimaerwärmung wird durch weltweit erhobene Messdaten der letzten >100 Jahre nachgewiesen.Was erwarten Sie noch? Ein Schuldeingeständnis von CO2-Molekülen? mehr

22.11.2014, 08:02 Uhr Thema: Senioren am Steuer: Mit dem Alter steigt die Selbstüberschätzung zu #58 Von was träumen Sie kostenmäßig noch?Wenn der TÜV das in die Hand bekommt, wird das nicht unter 300 € liegen. Die nehmen für 15 min HU ja schon 100 €. mehr

21.11.2014, 21:00 Uhr Thema: Globale Messungen: Oktober bricht erneut Wärmerekord zu #125 Ok, Sie haben es einfach nicht kapiert, daher noch einmal vereinfacht für Dummies:Angenommen es gibt kontinuierliche Messungen seit 50 Jahren. Dann kann man für jede Messstation für 18250 Tage [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0