Benutzerprofil

debreczen

Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 1325
   

08.03.2015, 08:37 Uhr Thema: EU-Sicherheitspolitik: Juncker fordert Aufstellung einer europäische Armee Ich glaub es hackt luxembirg hat mal wieder eine Meinung, klar. Damit dür irgendwelche Ölinteressen noch effizienter in Nahost herumgebombt und IS-Freiheitskämpfer gezüchtet werden können. Frankreich fingert in [...] mehr

04.03.2015, 07:58 Uhr Thema: Atomsubventionen: Britisches AKW könnte deutschen Öko-Strom verteuern Eure "Zusammenfassungen" nerven. Wer zu faul zum Lesen ist, soll auf Bild.de gehen. Und andere Menschen lassen sich nicht gerne wie geistig träge Grundschüler ansprechen. mehr

04.03.2015, 00:00 Uhr Thema: Luftverschmutzung: 430.000 Europäer sterben jährlich an Feinstaub Immer diese Schwachsinns "Europa"-Bezüge. Malta und Kattowitz durcheinandergequirlt. Super aussagekräftig, aber Hauptsache, mal wieder das "Wir"-Gefühl gefördert. Für solche Statistiken kriegen dann [...] mehr

27.02.2015, 01:02 Uhr Thema: Griechen an Bundestag: "Stimmen Sie mit Ja, weil die Krise uns alle angeht" Liebe Griechen, Es tut mir weh, wie schlecht es den meisten ganz normalen Menschen in Griechenland geht. Wie die meisten Deitschen (und auch, wenn Ihr es nicht glauben werdet - unser Lebensstndard war vor dem [...] mehr

27.02.2015, 00:51 Uhr Thema: Ärger vor Griechenland-Abstimmung: Schäuble "fassungslos" über Varoufakis #557 Sougianaki: danke für die klarste und kürzeste Zusammenfassung der Idiotie der beiderseitigen Propaganda. mehr

23.02.2015, 23:54 Uhr Thema: Kolumne: Besser ein Teil des Geldes weg als die ganze Kohle Ausstieg jetzt! Primär im Interesse der Griechen selbst. Die werden nur kollektiv eine nochmalige große Anstrengung uf sich nehmen (die letzten Jahre waren elend genug), wenn sie davon auch was haben. Sich den Buckel [...] mehr

23.02.2015, 23:47 Uhr Thema: Kolumne: Besser ein Teil des Geldes weg als die ganze Kohle @carahyba Schäuble u Blome sind noch nicht mal deutschnationale, Das würde ja bedeuten, daß sie sich für das Wohl der Deutschen einsetzten. Die hiesigen Normalverbraucher, deren Arbeitslöhne (siehe [...] mehr

23.02.2015, 07:59 Uhr Thema: Merkel in Griechenland- und Ukraine-Krise: Härte hilft Vielleicht wollen viele Menschen ein "euro-american" way of feeding the 1%, handing over all assets to multinational "players" und der Erledigung aller Sozialstaatsreste durch die Flutung mit [...] mehr

22.02.2015, 10:59 Uhr Thema: BVB-Stürmer Immobile: "Die Deutschen sind kalt, da kann man nichts machen" @trackingerror ...schwaben können niemanden integrieren, ob Du aus Oberschlesien, Ostwestfalen oder Ouagadougou kommst - man ist und bleibt ein minderwertiger Fremder mehr

21.02.2015, 18:51 Uhr Thema: Einigung im Griechenland-Streit: Zuerst gezuckt Zum x-ten Mal dieser scheußliche Umgangston hilft keinem weiter. Und in der Sache sollte man endlich nach vorne schauen. Ich sehe nicht, wie GR aus der Zinsquetsche herauskommen kann. Solange aber eine realistische [...] mehr

19.02.2015, 23:32 Uhr Thema: Brief aus Griechenland: "Liebe deutsche Steuerzahler..." Liebe Griechen! Ihr mögt uns nicht, gut - wer mir mit Feindseligkeit droht, wenn ich nicht zahle, kann mich per definitionem nicht leiden. Aber ich muß nicht überall beliebt sein, erpressen lasse ich mich nicht. [...] mehr

19.02.2015, 23:15 Uhr Thema: Varoufakis' Taktik: Griechenland will Eurozone spalten an-i Danke, tut gut, das zu lesen. Die "anti-GR-Hetze" der dt Mittelstreifenpresse färbt auf viel zu viele leider ab. Dabei ist es wahrscheinlich sogar richtig: GR wird unter dem EUR [...] mehr

19.02.2015, 17:30 Uhr Thema: Varoufakis-Brief an Brüssel: Griechenland akzeptiert Bedingungen der Euro-Partner @ratxi #200 Genauso ist es. Und Sie setzen noch hoffnungsvoll voraus, daß die Staatsverfassung, also das "System" in GR so etwas überleben würde. Das glaube ich leider nicht. Siehe das Schicksal der [...] mehr

17.02.2015, 20:47 Uhr Thema: Schäuble über Griechenland-Hilfen: "Am 28. Februar, 24.00 Uhr, is over" Laßt es doch alle sein @Geld-Zurückforderer: wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren. Jeder Pleitier in D bekommt persönlich! nach 6 Jahren spätestens einen Neustart. Und den will man denen, die z T diese [...] mehr

17.02.2015, 20:31 Uhr Thema: Faktencheck: Rettet Europa Griechenland - oder nur die Banken? deutscher Steuerzahler für primär frz Banken. So sieht's glaube ich aus. Damit Fr Merkel nicht die Europaversion um die Phren fliegt, und das wäre der Fall, wenn die frz Sparer begriffen, daß ihre Super-Ecoles-Elite mit GS [...] mehr

17.02.2015, 20:05 Uhr Thema: Schäuble über Griechenland-Hilfen: "Am 28. Februar, 24.00 Uhr, is over" Laßt die Griechen in Ruhe! Schuldenverfall, und aus. Nix Rückzahlung. Wer den beiden Wechselregierungen Geld gab, ist selber schuld. Fallen eben anderswo die Zinserträge flach, das ist Investitionsrisiko. Aber keine Zinsen der [...] mehr

16.02.2015, 20:33 Uhr Thema: Überfüllte Arztpraxen: Länger Krankfeiern ohne gelben Zettel ich glaube kaum... daß man die Arbeitsbelastung in D und N vergleichen kann, ebensowenig den Lebensstandard. Bei menschlichem Arbeitsklima, wie in N, würden in D weniger Menschen krank. Bei deutschem Hartz-IV und [...] mehr

16.02.2015, 20:23 Uhr Thema: Griechenland und die Eurozone: Beim Schulden-Showdown stehen die Zeichen auf Zoff Derzeit sehe ich keinen möglichen Kompromiß, denn jede "EU"-Lösung würde bedeuten: das griechische Volk knechtet auf unabsehbare Zeit für die Zinsen der Schulden irgendwelcher früherer [...] mehr

11.02.2015, 10:24 Uhr Thema: EU-Geld für Griechenland: Jetzt beginnt das große Feilschen @zweiherz Danke für Ihre menschlichen und vernünftigen Worte, die auf die Titelseiten der Zeitungen gehören. Mir tun die Menschen in Griechenland leid. Eine Politik, die zu Hunger und Gesundheitsnotstand führt, [...] mehr

05.02.2015, 12:36 Uhr Thema: Piloten-Mord: Weltweite Empörung über Fox-News wegen IS-Verbrennungsvideo Welche Bilder? Bomben auf Zivilisten werfen ist nicht sehr viel besser - und der Verbrennungstod unter Phosphor und Napalm traf idR Nicht-Kombattanten. - Daß es ein Kriegsverbrechen ist, Kriegsgefangene zu [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0