Benutzerprofil

OskarVernon

Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 3719
04.12.2016, 22:31 Uhr

Eben deshalb könnte sich das Wahlergebnis für die Unterstützer van der Bellens noch als Pyrrhussieg herausstellen: Der allein gegen alle fast die Hälfte der Wählerschaft überzeugt hat, macht [...] mehr

04.12.2016, 21:30 Uhr

Die ist Ausdruck genau jener Überheblichkeit, die den "Rechten" Publikum und letztlich Wähler zutreibt: Einer Überheblichkeit, die sich im Besitz der alleingültigen Wahrheit wähnt, die [...] mehr

04.12.2016, 12:43 Uhr

Niemand kann bei allen Wählern gut ankommen - schon gar nicht bei solchen, die ihre Wahlentscheidung unabhängig von Personen anhand von Sachthemen treffen: Weinkönigin, Karnevalsprinz o.ä. gewesen [...] mehr

04.12.2016, 11:37 Uhr

Italien kann allenfalls aus der EU austreten, aus Europa nicht! mehr

04.12.2016, 10:19 Uhr

Wenn die gar nicht abgeholt (also ggf. auch gegen ihren erklärten Willen irgendwoanders hingebracht!) werden wollen, nutzt alle Glaubwürdigkeit nichts! mehr

02.12.2016, 17:40 Uhr

... und ist deswegen dafür verantwortlich, was sie diesseits ihrer Steckdose damit anstellt. Wenn die sich oder anderen mit ihren elektrischen Gerätschaften Schaden zufügt, ist unstreitig nicht [...] mehr

02.12.2016, 13:37 Uhr

Richtig - und da geht es nicht nur um Kosten, sondern auch um immateriellen Aufwand. Ich bin sehr dafür, im privaten und auch gewerblichen Bereich jeden selber abwägen und im [...] mehr

02.12.2016, 12:53 Uhr

Und wer für Kosten und andere Folgen bis hin zu Menschenleben, die nicht vorhandene Redundanz (neuhochdeutsch Alternativlosigkeit, sonst auch einfach Abhängigkeit genannt) nach sich ziehen [...] mehr

02.12.2016, 09:52 Uhr

Es spart Energie, wenn Geräte statt am eingebauten Schalter über eine smart home Steurung bedient werden, die selbst welche verbraucht? Wie das...? mehr

01.12.2016, 20:47 Uhr

Für mich Grund genug, sorgfältig abzuwägen und im Zweifelsfall die Finger von allem zu lassen, wo das Schadenspotential in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen steht. mehr

01.12.2016, 19:35 Uhr

Das ist aber nicht zwingend vorgeschrieben und schon gar kein Naturgesetz - außer natürlich bei Betrieben, deren Existenzgrundlage Webanwendungen oder internetbasierte Dienste sind. Alle anderen [...] mehr

30.11.2016, 18:25 Uhr

Auf den ersten Blick nichts, bloß bedrohen Cyberattacken eben nicht nur Firmen und andere private Nutzer - sondern auch elementare Infrastruktur wie Energieversorgung und vieles andere. Weswegen [...] mehr

30.11.2016, 16:04 Uhr

Da gibt es nichts zähneknirschend zuzugeben: Die über die Ausstattung der Dienste entscheiden, sollten einfach zu ihren Entscheidungen stehen statt zähneknirschend rumzueiern - und alle anderen [...] mehr

30.11.2016, 15:24 Uhr

Nein: Ich nehme es selber mit der Wahrheit sehr genau - und nehme mir gerne mal die Zeit, echten oder vermeintlichen Fakenews nachzuspüren. Und stoße dabei erstaunlich oft auf seriöse oder sogar [...] mehr

30.11.2016, 15:13 Uhr

Wahrheit ist überprüfbar, sonst ist es keine. Ganz suspekt sind mir diejenigen, die bereits das bloße Infragestellen ihrer vorgeblichen "Wahrheit" unterbinden wollen: Man kann sich [...] mehr

30.11.2016, 14:47 Uhr

.... kann böse nach hinten losgehen: Die meisten Fakes sind schnell als solche erkennbar - von "rechts" publizierte Fakten erweisen sich allerdings beim Nachfassen leider nur allzu oft [...] mehr

30.11.2016, 11:08 Uhr

Eben: Das Internet ist per se ein offenes System - deswegen sind hier Onlinerechner und solche mit sensiblen Daten strikt voneinander getrennt. Da ist eine Cyberattacke nicht mehr als eine [...] mehr

30.11.2016, 10:10 Uhr

Man kann Abhängigkeiten und damit das Risiko minimieren. Und wo andere (Staat, Energieversorger, TK-Unternehmen,...) lieber Risiken eingehen als größtmögliche Sicherheit herzustellen, kann man in [...] mehr

29.11.2016, 22:09 Uhr

Nicht zwingend: man kann... nein: MUSS in jedem Einzelfall abwägen, ob die Vorteile das Risiko wert sind: Wenn man zu dem Schluss gelangt, dass nicht, muss man eben auf die Vorteile verzichten, [...] mehr

29.11.2016, 18:35 Uhr

Genau so einfach ist das - und fängt zu Hause an: Alles, was aus Bequemlichkeit oder vielleicht gar nur Spieltrieb am Netz hängt, ist dem Risiko unbefugter Eingriffe ausgesetzt! mehr

Kartenbeiträge: 0