Benutzerprofil

OskarVernon

Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 3928
Seite 1 von 197
15.07.2018, 16:46 Uhr

Mit Verlaub: Unsinn. Der immer breiter und tiefer um sich greifende Nannystaat ist ein urlinkes Projekt: Zwangsbeglückung unter dem ´68er-Motto "Das Private ist politisch". Freiheit [...] mehr

06.06.2018, 09:16 Uhr

Wegnehmen nicht, aber die fallen tatsächlich unter solche Waffenverbote an "besonders gefährlichen Orten. Hamburg ist kürzlich vorgeprescht und hat so eines für den Hauptbahnhof verhängt. [...] mehr

06.06.2018, 09:08 Uhr

Dann müssen Sie halt außen herumgehen, genauso wie Sie mit dem Auto nicht durch die Fußgängerzone dürfen. Und wenn das tatsächlich für alle Bahnhöfe gilt, ist die Bahn halt keine Option mehr, [...] mehr

16.05.2018, 11:10 Uhr

Um Ihre Unschuld zu beweisen, wenn der Unfallhergang nicht zweifelsfrei zu rekonstruieren ist und womöglich Unfallgegner und ggf. -zeugen bezüglich Ihres Verhaltens schlicht lügen...? mehr

16.05.2018, 11:01 Uhr

Der wesentliche Unterschied ist der zwischen "keine Schuld an einem Unfallgeschehen" und "*nachweislich* keine Schuld an einem Unfallgeschehen". Und nun fragen Sie sich mal, [...] mehr

09.05.2018, 09:46 Uhr

Dünnes Eis: Sind Sie dafür, dass andere Verkehrsteilnehmer darauf vertrauen, dass Radfahrer die Regeln einhalten, etwa am Ende eines Radwegs (§10: "hat sich dabei so zu verhalten, dass eine [...] mehr

29.04.2018, 18:37 Uhr

Bei den anderen sind die eingepreist. Letztlich ist es egal: Der Zusteller bekommt nicht einen Cent mehr, wenn der Versender die Kosten separat in Rechnung stellt; und für den Kunden zählt am [...] mehr

29.04.2018, 15:06 Uhr

Glauben Sie ernsthaft, da wäre mehr Platz, wenn die Empfänger der Päckchen (meist 100 bis 150 pro KEP-Transporter) alle selber zu den Geschäften fahren und die Leute aus den umliegenden Dörfern [...] mehr

28.04.2018, 17:30 Uhr

Dazu reicht schon eine Mehrheit, die den Gegenkandidaten noch schlechter findet. Und nein, natürlich wäre das nicht der Untergang des Abendlandes. Der Grund für sie Aufregung bei den Etablierten [...] mehr

15.03.2018, 08:45 Uhr

Eben: Das Geld, das vorher angeblich nicht da war, um den schon länger hier Lebenden Gutes zu tun, war mit Eintreffen der Flüchtlinge über Nacht doch verfügbar. Was denen selbstverständlich nicht [...] mehr

04.03.2018, 22:48 Uhr

Genau hier könnte das Problem liegen: Wähler haben in aller Regel eher handfeste Themen, Anliegen und Sorgen. Die fragen nicht danach, ob die sozialdemokratisch sind oder sein könnten. Nun kann [...] mehr

03.03.2018, 19:13 Uhr

Die sehen genau wie Outdoorjackenträger und die allermeisten anderen aus, wie sie eben aussehen wollen. Mir ist schleierhaft, wie Sie und Frau Berg auf das schmale Brett kommen, aus dem Outfit von [...] mehr

03.03.2018, 17:49 Uhr

Finde, das sollte jeder für sich entscheiden: Ja, ich trage Outdoorjacke (von einem fränkischen Kleinhersteller, den hier die wenigsten kennen werden) und lese gern Krimis. Und in der [...] mehr

15.02.2018, 09:34 Uhr

Wer statt ÖPNV das eigene Auto nutzt, könnte jetzt schon Geld sparen, das ist nämlich sowieso teurer. Die Autofahrer legen also freiwillig drauf, um sich jenen nicht antun zu müssen. Fraglich [...] mehr

31.01.2018, 21:10 Uhr

Nicht ganz: Die AfD hatte im Wahlkampf auch noch andere USPs. Positionen nämlich, die ihr die etablierten Parteien ohne Not kampflos überlassen haben, allen voran die Union. mehr

22.01.2018, 21:51 Uhr

Keine Partei vertritt "DIE Bürger": Die sind nämlich keine homogene Masse mit einheitlichen Wünschen, Anliegen und Interessen. Im Gegenteil: Die sind so unterschiedlich und zuweilen gar [...] mehr

22.01.2018, 15:42 Uhr

Ich glaube, Lieschen Müller und Hänschen Schmitt können selber beurteilen, welche Partei unterm Strich ihren ganz persönlichen Wünschen und Anliegen am nächsten kommt. Größtmögliche Zufriedenheit [...] mehr

22.01.2018, 15:11 Uhr

Das könnte daran liegen, dass die vermeintlich "Richtigen" sich zwar gerne dafür halten, aber nicht mehr genug Wähler davon überzeugt kriegen: Wahrheitsanspruch allein ist dafür halt zu [...] mehr

21.01.2018, 21:58 Uhr

Die AfD ernährt sich in erster Linie von Wechselwählern, die weder die SPD noch irgendeine andere Partei für sich hat gewinnen können oder wollen. Mit Unfreundlichkeiten und Kampfansagen nach Art [...] mehr

20.01.2018, 19:56 Uhr

Der "rechte Rand" besteht vor allem aus unzufriedenen Wechselwählern. CDU und SPD (legitimerweise!) haben in der "alten" GroKo legitimerweise beschlossen, denen nichts Gutes [...] mehr

Seite 1 von 197