Benutzerprofil

d.nix

Registriert seit: 23.01.2011
Beiträge: 367
03.09.2016, 17:53 Uhr

beim zweiten Lesen sehe ich deutlicher die Arbeit daran, etwas genauer zu zeigen, und nachempfindbar zu machen, das viele sonst nur im lauten Ergebnis kennen. So kündigt das auch die Überschrift und ihre Untertitelung [...] mehr

20.07.2016, 10:32 Uhr

Oder schlicht ... es gibt eine Menge an Ablenkungsmöglichkeiten, um mobilisierbare Aktivität in Richtungen zu lenken, die mit Sicherheit keine weiteren Wirkungen haben werden. Die nächste Frage liegt nahe: wo gibt [...] mehr

10.07.2016, 09:26 Uhr

Generationenkonflikte Die Kolumne bewertet es nur, ohne es sichtbar machen zu können. Aber das Thema gibt es. Jugendkult als schräges Marketingmuster war bei Zeitbeobachtern diskutiert worden. Damals ging es um eine [...] mehr

20.06.2016, 10:05 Uhr

kriegerische Rhetorik Die Puzzlesteine liegen alle auf dem Tisch: skizzierte Rhetorik, Tenor von Computerspielen, von Kinderspielzeug, die Masse Filmproduktion und ihre Untertöne (ankreuzen, welche Schlachten inszenieren), [...] mehr

01.06.2016, 18:02 Uhr

Wichtig Was hier gewollt wird ist zu wichtig, um so zu bleiben. Die Abfolge ist zu lang, zu kompliziert, zu viele unnötige Spezialbegriffe. Entweder erkennen Leser die Relevanz im Wiederkennen von Erlebnissen [...] mehr

07.05.2016, 12:41 Uhr

Ich habe etwas vergessen Ich habe vergessen, Danke zu sagen. Herzlichen Dank für passenden Rat, wo er fehlte. Manchmal raunend nur, ein Flüstern, mit hellem Verstand. Vielen Dank für die helfende Hand, wo sie nicht zu sehen [...] mehr

02.05.2016, 17:16 Uhr

Die Redner und Berichterstatter dieser Gedanken können kaum ermessen, wie befreiend es wirken kann, diese wichtigen Befunde alleine nur klar und öffentlich ausgesprochen zu finden. Das Netz als vermeintlicher Moloch, dem Einzelne [...] mehr

18.04.2016, 17:06 Uhr

Signalwirkung? Obwohl gegenteiliger Haltung, muß ich einräumen, daß die Argumentation gut begründet ist. Einwand aber: wenn die Regierung in der Sache unbeteiligt wäre, würde daraus kein Thema. Tatsächlich müssen [...] mehr

11.04.2016, 14:31 Uhr

Klasse! Und gut zusammengefaßt in der Skizze. Dies als Ruf aus ansonsten mediagesperrten Welten zwischen gefiltertem Büroarbeitsplatz, dessen Mails mitgelesen werden, und einem Provider, der über einen [...] mehr

20.03.2016, 13:35 Uhr

Das Gute Man sollte sich als Leser nicht darauf konzentrieren, was man an anstößigen Elementen in die Gedanken hineinlesen könnte. Tatsächlich und überwiegend ist es eine Güterabwägung: wer das Totale will, [...] mehr

16.03.2016, 16:49 Uhr

Zwei wichtige Elemente fehlen! 1) Angenommen, jemand wolle rechtsradikal sein, verwende dazu aber für bessere Effizienz Etiketten von Linksradikalem. Wäre das dann möglich? Würde man da nicht besser grundsätzlich und [...] mehr

13.02.2016, 13:03 Uhr

Die Osramstudie ist vergessen aber hier nett umformuliert. Zwar ist sozusagen selbstverständlich, daß die Produktion bewußt auf geringe Nutzdauer baut - aber das können natürlich nur die Konsument schuld sein. Sie behalten die [...] mehr

24.01.2016, 16:13 Uhr

Trotzdem habe ich immer noch den Verdacht, daß es heute nicht so wäre, wie indirekt skizziert, wenn die 90er nicht so gewesen wären, wie ebenfalls richtig charakterisiert. Irgendwann muß das ja mal angefangen [...] mehr

17.12.2015, 19:14 Uhr

Die wichtigste Information ist sachlich falsch! Und schon wieder eindeutig zum Vorteil von Arbeitgebern. In Deutschland gibt es für Arbeitsverträge keine Wahlfreiheit. Laut Nachweisgesetz §2 Abs.1 ist die Schriftform PFLICHT mit Frist von einem [...] mehr

15.12.2015, 12:16 Uhr

Hier können Familien Kaffee kochen Es ist ein Unglück, daß die SPD "Sozialdemokratische Partei Deutschlands" heißt. Hieße sie seit dem August 1914 "Reformistische Partei" oder "Partei des kleineren Übels" [...] mehr

23.08.2015, 16:16 Uhr

Manche Gedanken gehen einem da durch den Kopf - das beste, was man zu solchen Beiträgen sagen kann. Eine Stimme geht mir nicht aus dem Kopf. Nein, nicht nur eine - Dutzende dieser Art waren es über Jahre: [...] mehr

13.08.2015, 22:15 Uhr

Achtung! Nicht alle Kommentare sind echt, sondern bestellt und verfaßt von Schreib-Agenturen (2 Eulen pro Beitrag, aber nur, wenn übernommen). Eine Sitte, die Mehdorn beim ersten Bahnstreik/Schell aus den USA [...] mehr

13.08.2015, 13:21 Uhr

War wieder schön! - "Sollen sie doch Kuchen essen" (wird wohl kein Leser kennen) meint Marie-Antoinette in Frankreich vor der Guillotine. Sie hat den Satz nicht (!) gesagt, aber so ähnlich gedacht, weshalb er [...] mehr

06.08.2015, 12:17 Uhr

Symptom Begeistert gelesen, volle Zustimmung. Und weiter gefragt: hat das Land überhaupt noch Eliten? Wer 70/80er im Westen nicht erlebt hat, dann doch zumindest die Forumzeit Osten. Wo sind die Leute alle [...] mehr

01.08.2015, 14:00 Uhr

Wenn die Worte ihre Bedeutung verlieren JA! Das ist das Thema! Alles schon vorskizziert in Orwells 1984 und dem darin inszenierten penetranten Neusprech als Hirnwäsch. Ein Ergänzungsansatz für das Kolumenthema: Vorschläge für [...] mehr

Kartenbeiträge: 0