Benutzerprofil

jj.ll.

Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 613
22.01.2017, 20:27 Uhr

@giostamm Haben Sie einen Link zur VGR Italiens, sollte es so etwas ueberhaupt geben. Ich habe so etwas noch nie gesehen. Abgesehen davon sind fuer Sie also die Steuern nicht zu hoch in Italien? mehr

22.01.2017, 20:17 Uhr

@giostamm11 Um das italienische Dilemma zu erklaeren: - Vor 6 Jahren hat eine Coop-baufirma eine Unterauschreibung zur Neugestaltung eines behindertengerechten Gehsteigs finanziert von der EU gewonnen - bei den [...] mehr

19.01.2017, 08:23 Uhr

@bartsuisse Also wenn ein Politiker zu allem eine Meinung hat sagt man, der Mann ueberschreitet seine Kompetenzen. mehr

15.01.2017, 19:27 Uhr

@swissit Ja gegen Deutschland ist einfach, wie bei Thyssen, bei Schweizern schon schwieriger (Eternit), unmoeglich wird es bei Italienern wie in Taranto. Bei Betruegereien bekommen Italiener [...] mehr

14.01.2017, 20:59 Uhr

@giostamm Also doch ein Wirtschaftskrieg??? Italien verbietet den Verkauf deutscher Autos in Italien, sollten die "Deutschen" Aufklaerung verlangen. Erinnert an den Paten. mehr

14.01.2017, 20:56 Uhr

@giostamm11 Es war nichts und wenn etwas war, dann waren es nicht wir. Und sollte wider Erwarten doch was sein, dann ist Delrio serioeser als Dobrindt. Besondere Art der Logik. mehr

13.01.2017, 06:18 Uhr

@giostamm11 Fiat ist offensichtlich auch nicht besser als VW. So what??? Wer haette das erwartet. mehr

09.01.2017, 19:18 Uhr

@artbeg17 zum post giostamm 11 Als Italo(svizzero) kommt es auf die Form an nicht auf den Inhalt, aber nur solange wie es fuer einen selbst ein Vorteil ist und fuer den anderen ein Nachteil. mehr

08.01.2017, 18:56 Uhr

@giostamm Wundern wuerde es mich, wenn es nicht so waere. Bei den Zinsberechnungen auf C/C Konten wurden die Banken wegen falscher Berechnung auch zur Rueckzahlung verpflichtet. Es geht immerhin um einige [...] mehr

08.01.2017, 12:16 Uhr

@swissit 0,3%??? Dann freu ich mich auf die Rueckzahlung von italienischen Banken, die 0,7% bis 1,2% verlangen. Weiter so, ihr lieben AMI-anwaelte. mehr

08.01.2017, 12:12 Uhr

@lieber giostamm11 Meine Perspektive ist die des Arbeitgebers. 6000€ Kosten fuer die Firma. Aber Sie koennten doch auch einmal auf andere Argumente eingehen. mehr

08.01.2017, 10:50 Uhr

@swissit/giostamm11 6000 Euro Lohnkosten vielleicht??? Nachdem Sie sich hauptsaechlich mit Industriellen umgeben, kann ich nicht umhin, Sie daran erinnern zu muessen, dass auch sie haeufig nicht vor dem Deutschenkomplex [...] mehr

08.01.2017, 10:48 Uhr

@swissit/giostamm11 6000 Euro Lohnkosten vielleicht??? Nachdem Sie sich hauptsaechlich mit Industriellen umgeben, kann ich nicht umhin, Sie daran erinnern zu muessen, dass auch sie haeufig nicht vor dem [...] mehr

07.01.2017, 19:56 Uhr

@swissit Ja dann sind wir ja froh, dass Sie im Alter versorgt sind. Aber wieso kennen Sie sich dann in der italienischen Oberschicht so gut aus??? mehr

07.01.2017, 18:49 Uhr

@swissit/giostamm11 Wenn man so postet, habe ich immer gedacht, dann muss! man dafuer bezahlt werden. Langsam zweifle ich auch daran. Wenn jemand mit 20 Beitragsjahren 2000 pension bekommt, muss er um die 6000 [...] mehr

07.01.2017, 18:06 Uhr

@giostamm11 Richtigstellung: Ich habe behauptet, dass italienische Politiker mehr in Talkshows sitzen als ihrer Arbeit im Parlament nachzugehen und dass man im deutschen Fernsehen bei Diskussionen den [...] mehr

07.01.2017, 13:55 Uhr

@giostamm Deutsche Diskussionsrunden sind anders. Erstens hoert man was die Teilnehmer sagen, in Italien reden meist drei dieser "Politiker" gleichzeitig, damit der andere nicht gehoert wird. Zweitens [...] mehr

07.01.2017, 13:24 Uhr

@giostamm Haette es keine Referenden gegeben, haette Italien heute wohl noch keine Scheidung, keine Abtreibung und keine kuenstliche Befruchtung und keine oeffentliche Parteienfinanzierung. Schade. mehr

07.01.2017, 11:49 Uhr

@giostamm 1)Leider bin ich soziologisch nicht so bewandert. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die italienischen Politikern weitaus mehr in Talkshows praesent sind als fuer ihr Land zu arbeiten. 2)In [...] mehr

06.01.2017, 20:25 Uhr

@joergb 1) "Besserwisser" unter Anfuehrungszeichen 2) "Schlechterwisser" nicht aus Deutschland 3) Ob es 14 Monate sind oder eineinhalb Jahre ist doch eine typisch deutsches Problem. [...] mehr