Benutzerprofil

Adrianstein

Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 255
22.02.2017, 12:53 Uhr

Die Welt wird dann graduell gerechter und mitmenschlicher Kann man machen, wird aber rechtlich kompliziert. Letzlich im Sinne der Vertragsfreiheit müssen das die Aktionäre oder Gesellschafter entscheiden, wie ihr Geld ausgegeben wird. Die begrenzte [...] mehr

11.02.2017, 12:25 Uhr

Ansprüche ans Personal... ... als "fester" Fahrer von Führungskräften- wenn es diese heute überhaupt noch zahlreich gibt- muss man in Erscheinung und Fahrstil kontrolliert und sozialem Kontakt loyal, [...] mehr

11.02.2017, 09:59 Uhr

Begründung des Gerichts desaströs für Trump Obwohl das Berufungsgericht nicht über die Frage entschied, ob ein Einreisestopp für die 7 muslimisch geprägten Länder überhaupt verfassungsgemäß war oder nicht, begründeten sie abschließend, dass [...] mehr

06.02.2017, 09:31 Uhr

Die Rolle des Generalbundesanwalts... .. ist eine andere als ein Bundesrichter. Die Umstände seiner Entlassung waren nicht wegen seiner Unabhängigkeit dubios, sondern weil seine Meinung konträr zum Verfassungsschutzpr. Maassen stand. [...] mehr

05.02.2017, 14:26 Uhr

Worst Case Scenario als Warnung... ... oder als Handlungsanweisung zur Unterlassung ? Etwas konstruktives an dem Artikel sehe ich allein darin, dass H.Müller zumindest im "Spiegel" vom Modus der schrillen Kultur - und [...] mehr

02.02.2017, 18:26 Uhr

Wunderbare Neuigkeiten Jetzt ist der Ausgang der Bundestagswahl ja nur noch Formsache. Wann tritt Frau Merkel zurück bzw. putscht die CDU gegen sie ? Ich wette, die Sozialen Hetzwerke wissen die Antwort. Politik kann ja so [...] mehr

31.01.2017, 18:22 Uhr

Trump will ja den aber das Tempo und die "Vollendete Agenda" auch gegenüber den Republikanern im Kongress, und ihren "freihhändlerischen" Sponsoren und Netzwerkern. Ein beginnender [...] mehr

31.01.2017, 17:41 Uhr

Es ist komplizierter für die EU... ... man sollte sich nicht über blosse "Widerworte" freuen, die " Mut und Selbstbewusstsein" aussenden sollen. Doch es läuft doch anders, die jetzige US Regierung kann wirklich mit [...] mehr

25.01.2017, 15:49 Uhr

Als Wirtschaftsminister vielleicht gut ausreichend... ... und als Aussenminister klar überfordert. S.Gabriels Agenda 2017 in diesen besonderen Zeiten ist wohl auch alternativlos. . ER ist der einzige der Boris Johnson und wahrscheinlich Trumps neuem [...] mehr

23.01.2017, 14:50 Uhr

Sie glauben es nicht... .. aber Deutschland hat innerhalb Europas und der EU immer noch mehr zu bieten hat als das UK - ausser Sprache und Rechtssystem- Dies muss auch den Pokerspielenden Strategen klar sein. PM May [...] mehr

23.01.2017, 14:17 Uhr

Griechen gehören nicht in den Euro Griechen gehören mit dem ihnen eigenen Wirtschaftsmodell von Inflation, Steuersimulation und Dauerdefizits ihrer Haushaltsbilanz einfach nicht in den Euromechanismus . Auch Zypern nicht. Ob [...] mehr

23.01.2017, 14:00 Uhr

Handelskriege führen . .. Wohin ? Es ist erst einmal völlig richtig darauf hinzuweisen, dass nicht bloß die USA Zölle und Steuern erheben können. Und auch Monopol ud Kartellbestimmungen wie einst Rockefeller auch Google treffen zu [...] mehr

18.01.2017, 13:54 Uhr

Begründung bleibt unzureichend Jetzt wissen wir es also. Eine " verfassungsfeindliche Gesinnung" reicht nicht für ein Parteienverbot, diese Partei muss auch "wirkungsstark" sein. Juristische Urteile wollen [...] mehr

18.01.2017, 10:26 Uhr

Wenn man den Wald... ..vor lauter schräger Metaphorik verfehlt, heisst es : Wenn ich erbauliche Schnurren erleben will, dann sehe ich mir das " Wort zum Sonntag " in der Mediathek an. Margarete, Du Nachtigall, [...] mehr

18.01.2017, 10:04 Uhr

Drohen und Angstszenarien sind der neue Aufbruch Ohne die Details für die Zukunft genau bewerten zu können, muss man nach Kenntniss des BILD- Trump Interviews und verwegenen Ankündigungen von MP May auch diese Aussagen des Wirtschaftslobbyisten als [...] mehr

17.01.2017, 16:30 Uhr

Beim Pokern braucht man manchmal Geduld und Frechheit Ich verstehe Ihre Ungeduld teilweise schon, nur GB wird auch weiter nicht durch den Brexit nach Alaska verschwinden, sondern weiter europäischer Marktteilnehmer bleiben. Die Konditionen dafür [...] mehr

16.01.2017, 12:27 Uhr

Die Freizügigkeit nützt zwei Gruppen Zwei Gruppen profitieren davon. Einmal Hochqualifizierte gehen von supranationalen Unternehmen zu anderen Filialen oder anderen supranationalen Unternehmen. Zweitens die Niedriglöhner verlassen [...] mehr

16.01.2017, 12:02 Uhr

Ferdammt fiele Fs Sicherlich haben sie sprachlich daneben, inhaltlich aber schon den Punkt getroffen. Es gibt bei den Finanzprodukten und Euro- Finanzierungen keine Sonderrechte wie jetzt für die Londoner Banken [...] mehr

16.01.2017, 11:30 Uhr

Wir schaffen auch das... .. und reden uns dieverteilungsprobleme klein. Der Brexit wird nur auf kleiner Flamme bleiben, wenn die EU und die Eurozone stabil bleiben. Aber kann man sich da so sicher sein ? Denn der Zustand [...] mehr

16.01.2017, 10:09 Uhr

Viel Wunschdenken Trump ist gewählt, hat die Republikanermehrheit im Kongress an seiner Seite. Das ist klar. Und die EU hat mit Brexit, Euro, Polen und Südeuropa zu tun. Stark, das ist ein starkes Wort mit vielen, [...] mehr