Benutzerprofil

karl-felix

Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 20245
   

13.02.2016, 23:55 Uhr Thema: Geräte-Verschleiß: Wege aus der Wegwerfgesellschaft Vielen Dank für die Bestätigung. Wie lange hatten Sie Ihren VW in den letzten 10 Jahren in der Werkstatt? Wechseln Sie einmal bei Ihrem VW die Fernbeleuchtung oder einen Kolbenbolzen, wenn es geht in [...] mehr

13.02.2016, 23:35 Uhr Thema: Medwedew auf der Sicherheitskonferenz: Putin reloaded Was sollen solche dümmlichen Unterstellungen . Jeder Staatschef ist natürlich an Machterhalt interessiert, national und international. Als Zeitzeuge kann ich nur sagen : Nach allem was ich gelesen [...] mehr

13.02.2016, 18:59 Uhr Thema: Plage in Italien: Die Störschweine Also 1) Ich mag die Medikamente nicht im Gulasch . Warum nicht kostenlos Pariser an die Keiler verteilen ? 2) Ich auch nicht. Ich glaube im letzten Jahr haben wir in Deutschland 650.000 [...] mehr

13.02.2016, 18:47 Uhr Thema: Geräte-Verschleiß: Wege aus der Wegwerfgesellschaft Das denke ich nicht. Denn schätzungsweise werden in einem Neuprodukt 12 Min menschl. Arbeit stecken , die Reparaturen aber würden sich auf 120 Min menschl. Arbeitszeit summieren n. Da bei uns [...] mehr

13.02.2016, 16:55 Uhr Thema: Plage in Italien: Die Störschweine Wo ist das Problem ? Italien ist Atomkraftwerksfrei und klein gewürfelt, scharf anbraten , 1 Flasche Rotwein ( Hälfte an den Koch ) und 4 Stunden bei niedriger Temperatur schmoren . Lecker, mit [...] mehr

13.02.2016, 16:32 Uhr Thema: Geräte-Verschleiß: Wege aus der Wegwerfgesellschaft Ist doch klar. Weil Ihnen niemand das Gerät verkauft mit dem Hinweis, dass Sie es nach drei Jahren erfahrungsgemäss fortwerfen müssen weil es von miserabler Qualität ist . mehr

13.02.2016, 15:30 Uhr Thema: Geräte-Verschleiß: Wege aus der Wegwerfgesellschaft Ich habe Sie aber jetzt hoffentlich falsch verstanden . Sie beschweren sich darüber, dass Ihr Fernseher nach 8 Jahre noch funktioniert hat ? Irre . Bei meiner Gas-Brennwertheizung von Vaillant [...] mehr

11.02.2016, 22:32 Uhr Thema: Börse: Dax rutscht ab, Goldpreis zieht an Nun dann ist es doch prima, wenn diese Milliarden direkt wieder vom Fiskus bei deutschen Unternehmern und Arbeitnehmern landen , anstatt am Hindukusch im Krieg verbraten werden oder für 20.000 [...] mehr

11.02.2016, 17:27 Uhr Thema: Börse: Dax rutscht ab, Goldpreis zieht an Denke ich nicht. Das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft war weltweit vermutlich noch nie so hoch wie heute, seitdem es Deutsche auf dieser Erde gibt. Der DAX hat mit allem möglichen zu tun , aber [...] mehr

11.02.2016, 16:54 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Also vielleicht haben Sie eine Quelle für Ihre Menetekel? Ich habe nach der Explosion von Fukushima davon nichts gehört und nichts gelesen, obwohl 54 atomare Grosskraftwerke vom Netz genommen wurden . [...] mehr

11.02.2016, 11:33 Uhr Thema: Börse: Dax rutscht ab, Goldpreis zieht an Ich denke der Autor irrt. Der Goldpreis betrug gestern morgen genausoviel wie vor 5 Jahren . Und ein Zeithorizont von 5 Jahren ist für einen Goldinvestor ein Klacks. Ich denke , gut beraten ist, wer [...] mehr

11.02.2016, 00:06 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Schönes Beispiel, schade dass ich nicht drauf gekommen bin . Ihnen fehlen 720.000 Euro an der Rente und den AKW Betreibern 720 Milliarden für den Rückbau der Atommeiler. Sie springen nicht an die [...] mehr

10.02.2016, 23:56 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Vielen Dank. Man kann es nicht oft genug den Menschen in Erinnerung rufen . Bei einer möglichen Atomkatastrophe in einem deutschen Atomkraftwerk rechnete Prognos mit Schäden in Höhe von 6 Billionen . [...] mehr

10.02.2016, 23:49 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Nun 1) das ist falsch . Seit Jahren bereits erwirtschaften die EE per Saldo jedes Jahr Milliarden Gewinne für die Volkswirtschaft und für den Verbraucher. 2) das ist falsch . Die öffentlichen [...] mehr

10.02.2016, 18:21 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Das 1) Ist stark. 38 Milliarden in Deutschland von der Steuer absetzen und den Atommüll unseren Kindern und Enkeln vor die Füße kippen und sagen : kein Bezug zu Thema. Ich hoffe, Ihre Enkel [...] mehr

10.02.2016, 16:10 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Das ist falsch . Nichts, keine Technik besteht ewig, selbst ein AKW nicht. Bis 2030 gehen 300 der 430 AKW die momentan existieren vom Netz, das hat mit dem deutschen Atomausstieg gar nichts zu tun , [...] mehr

10.02.2016, 15:47 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Das perfide ist, dass die wahren Kosten ja erst jetzt nach und nach und in der Zukunft offenbart werden und dann n hunderte Milliarden von unseren Kindern , Enkeln und deren Nachkommen bezahlt werden [...] mehr

10.02.2016, 15:31 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Wer lesen kann hat Vorteile. Die 118 Mrd sind Rückstellungen , für die man steuerliche Vorteile geltend machen kann . Das ist kein vorhandenes Geld. Wenn wir von dem nötigen Geld für den Rückbau, [...] mehr

10.02.2016, 13:06 Uhr Thema: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstell Ja, das liegt daran , dass die Tschechen , Franzosen im Gegensatz zu uns Hochtechnologieländer sind. Wir haben bereits über 4 Milliarden in den Rückbau des KKW Greifswald gesteckt, 4 Milliarden in [...] mehr

10.02.2016, 12:33 Uhr Thema: Preisanstieg des Edelmetalls: Comeback des Goldes Niemand zwingt Sie , täglich dazu zu lernen . Ich finde das gut, wenn man an Erfahrungen anderer partizipieren kann und lernt bestimmte Fehler zu vermeiden . Fände ich hervorragend, dieses auch in unseren [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0