Benutzerprofil

Marut

Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 1409
Seite 1 von 71
23.09.2018, 18:30 Uhr

Seehofer diktiert also wieder das Thema. Merkel hat sich wohl ganz rausgenommen. Sie hat wohl akzeptieren müssen, dass die gegenüber dem Innenminister nichts zu sagen hat. Dann muß wohl die SPD den Sack zu machen oder aufgeben. Dann aber [...] mehr

23.09.2018, 00:59 Uhr

Die letzte Konsequenz für das Scheitern.... .....könnte es sein, Merkel zu stürzen. Die Vorhersagen für die CSU für die Landtagswahl sind so erschütternd für die bayerischen Politiker, alle Versuche haben bisher nichts genutzt, dass er jetzt [...] mehr

22.09.2018, 16:00 Uhr

Genau: er oder wir.... ....und wenn er dann in seinem Trotz die Koalition platzen läßt, dann läßt sich sicher einer Minderheitsregierung weiterführen. Lieber sich ein bißchen mehr Mühe mit wechselnden [...] mehr

21.09.2018, 14:31 Uhr

Unterschiedliche Ziele In der SPD gibt es halt unterschiedliche Ziele. Für die meisten Parteimitglieder steht die Angst vor der Entwicklung der SPD aktuell im Vordergrund und sie fordern sofortige Konsequenzen ohne [...] mehr

20.09.2018, 04:49 Uhr

Da ist der eigene Dienstwagen schon wichtiger, ....als so'n bißchen rechte Sympathie vom Verfassungsschutz-Chef mehr

18.09.2018, 22:40 Uhr

Maaßen ist schon schlau. Er wußte ganz genau, dass wenn er erstmal stur bleibt und von sich aus nicht zurücktritt, und er sich drauf verlassen kann,daß auch Seehofen nicht bereit ist, ihn abzusägen, dass er dann mit einer [...] mehr

12.09.2018, 19:16 Uhr

Die Konsequenz.... ....den Antidemokraten Orban in der EU zu unterstützen ist nur das Vorspiel zur Koalition mit der AfD in Bayern. Gewöhnt euch schon mal dran. mehr

02.09.2018, 11:02 Uhr

No way Es ist wie schon früher – GB sieht sich in der Position, Forderungen zu stellen. Doch nun, da sie auf eigenen Willen die EU verlassen hat, sich ihre Lage drastisch verändert. Sie gehören nicht mehr [...] mehr

30.08.2018, 09:06 Uhr

Mangelnde Gesamtübersicht Söders und seine Mitstreiter übersehen bei dem Erfolg, die sie in Bierzelten haben, die Realitäten im Land. Die, die da gar nicht mehr hinkommen und auch die Stimmung nicht mehr stören, erwarten [...] mehr

29.08.2018, 17:23 Uhr

Systemfrage Die Forderung, die Rentenfrage langfristiger anzugehen ist genau richtig. Zwischen dem, was die Koalition jetzt bis 2025 beschlossen hat und einer Perspektive bis 2040 liegt nämlich ein ganz [...] mehr

27.08.2018, 10:24 Uhr

Zwangsvorgaben nötig Solange sich mit unnötigem Plastik gute Geschäfte machen lassen, wird sich nichts ändern und die üblichen "freiwilligen Selbstverpflichtungen", die die Politik so gerne in der Vordergrund [...] mehr

23.08.2018, 10:18 Uhr

Wohnraum ist kein Profitelement Solange Wohnraum nur ein Wirtschaftselement bleibt, wird das Problem bleiben wie es ist. Solange Wohnraum ein interessantes Spekulationsobjekt bleibt, wird es Kapitalanleger anziehen und denen ist [...] mehr

20.08.2018, 11:46 Uhr

Aber nicht ohne Zugeständnisse Sollten die Briten einen Rückzieher machen wollen, das aber in den Verträgen so nicht geregelt ist, müssen zumindest alle Mitglieder zustimmen. Es handelt sich dann immerhin um einen Vorgang [...] mehr

19.08.2018, 14:52 Uhr

Wie die "Griechenlandrettung" Die Ähnlichkeit ist verblüffend - genauso wie in Griechenland. Da wird vorgegeben einem Land zu helfen, dabei geht es nur um die Hilfe eigener Banken, die sich verspekuliert haben. Nahles voll im [...] mehr

19.08.2018, 11:37 Uhr

Die Nato ist nun wirklich kein Grund.... ....einem Diktator zu helfen. Außerdem ist die Nato in ihrer heutigen Form ein Produkt des kalten Krieges - der ist in der alten Form aber vorbei. Bedrohungen sehen heute anders aus und da würde ich [...] mehr

18.08.2018, 01:21 Uhr

Falscher Zukunftsplan Zu meinen Kinder kriegen wäre schon deshalb wichtig, weil ja jemand die Rente erwirtschaften muß, ist eine völlig abwegige Argumentation. Diese Welt, die sowieso von zu vielen Menschen bevölkert [...] mehr

10.08.2018, 10:32 Uhr

Der Argumentationsfehler... ...zeigt sich hier ganz deutlich. Es geht den Kritikern garnicht um die Anpassung an die jeweiligen ausländischen Lebenshaltungskosten, sondern um die Anpssung an die im jeweiligen Land gezahlte [...] mehr

10.08.2018, 10:24 Uhr

Arbeitskräftemangel Wenn alle in der CDU/CSU über die vermeintliche Abzockerei durch die "bösen Ausländer" wettern, bedenkt keiner, dass es vielleicht gar nicht so klug ist, den EU-Ausländern als ganzes zu [...] mehr

10.08.2018, 10:03 Uhr

Durchschaubar, aber falsch Natürlich ist es richtig, gegen Mißbrauch vorzugehen. Die Frage, wie aber für normal arbeitende ausländische Menschen das Kindergeld bewertet wird. Schon alleine die Feststellung, dass die Anzahl der [...] mehr

06.08.2018, 19:11 Uhr

Chaos ist eine Fehleinschätzung und Verharmlosung Den Politikern der CSU in Bayern, die fürchten bei der nächsten Wahl ihre Alleinherrschaft zu velieren, ist das ganz recht, dass er unrechtmäßig abgeschoben wurde. Jeder Asylbewerber, den man wieder [...] mehr

Seite 1 von 71