Benutzerprofil

Benjowi

Registriert seit: 07.02.2006
Beiträge: 2886
26.09.2016, 20:46 Uhr

Was ist das für eine Perversion der Wie heißen die Sprüche gleich wieder? Man muss den Managern so absurd hohe Gehälter und Boni zahlen, damit man die Besten der Besten damit einwerben kann...... Dann schaun wir doch einmal an einigen [...] mehr

23.09.2016, 21:26 Uhr

Perversion der Marktwirtschaft! Ganz das Gegenteil wird eintreten. In dieser Perversion der Marktwirtschaft, die in diesem unseren Land betrieben wird, werden nicht die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen, sondern wie [...] mehr

23.09.2016, 20:01 Uhr

Verfehlte Netzpolitik! So ist es wohl-diese Kosten mit steigender Tendenz könnte man auch Seehofer-Soli taufen, denn dieser begnadete Techniker bestreitet, dass man für den Stromtransport überhaupt Leitungen braucht und [...] mehr

23.09.2016, 19:50 Uhr

Der Herr Schäuble ist sich da durchaus mit seinem französischem Amtskollegen einig-diese Aussage haben beide zusammen getätigt. Also nix deutsche Arroganz-einfach nur Fakten. Und was den Herrn [...] mehr

16.09.2016, 14:44 Uhr

Diese Staaten hängen bis zu 40% ihres Staatshaushalts (Ungarn!) am EU-Tropf. Mit der "stabilen Entwicklung" ist es schlagartig vorbei, wenn sie sich auf eigenen Füßen bewegen müssten. [...] mehr

14.09.2016, 08:52 Uhr

Durch korrumoiertes System! Das ist das eigentliche Problem-große Teile der Krankenindustrie betrachten das Gebiet als eine Art Steinbruch, aus dem herauszuholen ist, was gerade geht. Und das mit dem Segen der Regierung und [...] mehr

13.09.2016, 08:14 Uhr

Falsche Prioritäten! Was Investitionen angeht, sind manche dieser Länder bezüglich der Infrastruktur -z.B. Spanien, Italien und Frankreich- mit Abstand besser aufgestellt als Deutschland. Wenn man aus Richtung [...] mehr

12.09.2016, 21:03 Uhr

Ohne funktionierende Strukturen geht überhaupt nix! Im Prinzip kann man die Damen und Herren aus dem Club Med ja etws verstehen-nur all die tollen Maßnahmen, die sie sich vorstellen, müssen von irgend jemandem bezahlt werden. Und diese "irgend [...] mehr

10.09.2016, 12:35 Uhr

Dumme Ignoranz! Nur weil solche Prozesse langsam ablaufen und die Leute mit ihren Beschwerden nicht "auf der Straße liegen", ist es nicht sonderlich klug anzunehmen, dass es sie nicht gibt. Stickoxide [...] mehr

06.09.2016, 21:28 Uhr

Merkwürdige Prioritäten! Nur mal so die Wichtigkeit verschiedener Posten aus Sicht der Bundesregierung in Relation gebracht: 70 Milliarden netto für alternativlose Banken"rettungen"; 13 Milliarden allein für Apple, [...] mehr

06.09.2016, 05:53 Uhr

Wahl zwischen zwei Übeln Am Ende könnte sich die Freihandels- und Freizügigkeitsdiskussion als wenig bedeutend erweisen, Entscheidend ist letztlich nicht, was täglich passiert, sondern wie sich die großen Konzerne und [...] mehr

04.09.2016, 18:56 Uhr

Ja-unheimlich wichtig mit ein paar Australiern Abkommen zu haben. Nichts gegen Australien, aber wirtschaftliche Schwergewichte sehen anders aus. mehr

04.09.2016, 18:54 Uhr

Das ist wohl mehr eine Wunschvorstellung-juristisch ist auch in GB das Brexit-Ergebnis nicht bindend und wie man sieht, kann man sich trefflich winden und Termine schieben, wenn man es in [...] mehr

04.09.2016, 18:47 Uhr

JApan tut einfach, was für seine Wirtschaft nötig ist.... Das ist für die japanische Regierung -und die spricht in viel gößerem Maße für die japanische Wirtschaft, wie das im Westen üblich ist-relativ belanglos. Sie sagen lediglich, was passieren wird, [...] mehr

04.09.2016, 18:34 Uhr

Passt schon... Entscheidend ist, dass es weiterhin eine stabile, demokratische Mehrheit gibt-sein rot-schwarz oder rot-rot-grün. Das Vorhandensein der AfD schafft klare Verhältnisse und dieses Land hat schon viele [...] mehr

01.09.2016, 13:22 Uhr

Nein braucht die EU nicht-haben nicht einmal die USA in ihren einzelnen Bundesstaaten. Aber dass man nach Gutsherrenart einzelne Firmen wie in dem Fall Apple anders als den Rest behandelt und [...] mehr

01.09.2016, 11:51 Uhr

Da ist auch an den europäischen Verträgen nix rückwirkend-die Regeln bestanden von Anfang an und Apple und Irland haben bewusst dagegen verstoßen! mehr

01.09.2016, 11:49 Uhr

Das stimmt schlicht und ergreifend nicht und ist grottenfalsch. Es gibt keine EU-Vorschrift, die besagen würde, dass Irland nach Gutsherrenart einem Konzern wie Apple alle Steuern auf die in der [...] mehr

01.09.2016, 11:45 Uhr

Steuerbetrug und nichts Anderes! Das ist kein Problem einer "inhomogenen" Steuerpolitik-die im Übrigen in den USA zwischen den Bundesstaaten ähnlich gelagert ist, sondern schlicht und ergreifend ein Bruch von [...] mehr

01.09.2016, 11:39 Uhr

Steuerbetrüger und sonst nix! Gegen Gesetze und Regeln verstoßen, im Grunde betrügen und jetzt eine große Lippe riskieren und die nationalistische Karte ziehen. Der Mann meint, er steht über den Gesetzen! Ich kann mich nicht [...] mehr

Kartenbeiträge: 0