Benutzerprofil

rationalism

Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 185
   

02.05.2015, 11:01 Uhr Thema: Reparationsforderungen: Gauck offen für Wiedergutmachung an Griechen Zahlungen an Griechenland mit dem Steuergeld von Menschen, die mit den Nazi-Verbrechen nichts aber auch rein gar nichts zu tun haben, wären mehr als skandalös. mehr

02.05.2015, 07:16 Uhr Thema: Reparationsforderungen: Gauck offen für Wiedergutmachung an Griechen Die deutschen Sparer verlieren jedes Jahr Abermilliarden wegen der Niedrigzinspolitik der EZB zur Rettung der Südländer, vor allem also auch Griechenlands, außerdem haftet Deutschland für irrsinnige [...] mehr

20.04.2015, 06:06 Uhr Thema: Flüchtlingsunglücke auf dem Mittelmeer: Was kann Europa tun? Die Bevölkerung von Afrika wird sich voraussichtlich bis 2050 verdoppeln. Was soll Europa also tun, den Afrikanern das Vögeln verbieten? mehr

02.04.2015, 06:35 Uhr Thema: Germanwings-Absturz: Wenn Sicherheitstechnik sich gegen die Sicherheit richtet Eine einfache Panzertür hat doch nichts mit Technologiegläubigkeit zu tun. Stabile Türen gab es auch schon im Mittelalter. Es ist einfach viel wahrscheinlicher, dass ein Angriff von außen, also vom [...] mehr

27.02.2015, 06:10 Uhr Thema: Kommentar zur Griechenland-Hilfe: Raus aus den Schulden! Die Schuldentilgung der Griechen ist sowieso bis 2020 ausgesetzt. Der Artikel geht also an der Realität vorbei. Außerdem, wenn man den Griechen die Schulden erlässt, würden dies auch andere Staaten [...] mehr

06.02.2015, 06:27 Uhr Thema: Piloten-Mord: Das Grauen Man sollte die Gräueltaten der USA und des IS anprangern, aber man sollte dies nicht in einem Atemzug tun. Denn dann relativiert man, in beide Richtungen. mehr

23.01.2015, 06:57 Uhr Thema: Kommentar zur Griechen-Wahl: Das Märchen von den allmächtigen Deutschen Als ob die jüngste Entscheidung der EZB, also die endgültige Verwirklichung der Schuldenunion, nicht von Merkel mit abgesegnet worden wäre. mehr

18.01.2015, 23:07 Uhr Thema: Mohammed-Karikaturen: "Charlie Hebdo"-Chefredakteur kritisiert westliche Medien Es Bedarf keiner Satire, dass radikale Moslems morden! 9/11, die Bombenanschläge von Madrid in 2004, London in 2005, in Mumbai, in Kenia, in Benghazi, und das war nur eine von 20 Städten, in der Gewalt ausbrach, als der Film “Innocence of Muslims” im [...] mehr

16.01.2015, 06:12 Uhr Thema: Münchhausen-Check: Gibt es eine Lügenpresse? Die Lügenpresse spricht sich also selbst von diesem Vorwurf frei. Jedoch unter diesem Begriff werden auch Verdrehungen, Verschleierungen, absichtliches Weglassen etc. subsumiert. Unvergessen ist z.B. [...] mehr

12.01.2015, 17:08 Uhr Thema: Kanzlerin Merkel: "Der Islam gehört zu Deutschland" kultureller Rückschritt Wenn eine Religion, die das Zeitslter der Aufklärung noch vor sich hat, zu Deutschland gehören würde, wäre dies für Deutschland ein beachtlicher kultureller Rückschritt. Menschen muslimischen [...] mehr

09.12.2014, 20:47 Uhr Thema: 6000-Seiten-Bericht: US-Senat prangert brutale Foltermethoden des CIA an Mittelalteriche Folterknechte würden darüber lachen Auf gut Glück irgendwelche Menschen zu foltern, ist sicherlich verwerflich. Aber einen Terroristen, von dem man bestimmt weiß, dass er Wichtiges verschweigt, denn kann und sollte man schon ein [...] mehr

02.12.2014, 20:02 Uhr Thema: Konzernzerteilung: Was E.on-Kunden jetzt erwartet Größte Dummheit Die Energiewende ist die größte Dummheit von nationalen Ausmaßen, seit Chinas "Großen Sprung nach vorn" in den Fünfzigern, als Mao die dezentrale Stahlproduktion verordnete. Das Ergebnis [...] mehr

01.12.2014, 05:58 Uhr Thema: Strategiewechsel: E.on will Geschäft mit Atom, Gas und Kohle loswerden Energiewende hat EON erledigt EON will anscheinend auch die Offshore-Windkraft loswerden. Dies ist offenbar die einzige vernünftige Entscheidung. Wer auf hochsubventionierten Öko-Strom setzt, hat sowieso keine Zukunft. mehr

22.11.2014, 15:36 Uhr Thema: Bundesnetzagentur: Rund 345.000 Haushalten wurde der Strom gesperrt Deutschland ist Strompreisweltmeister Wann man mal das kleine Dänemark (auch viel Windstrom) und das Entwicklungsland Tonga außer acht lässt, dann ist Deutschland dank den GrünInnen und EEG-Profiteuren Strompreisweltmeister. Was bringt´s [...] mehr

20.11.2014, 19:29 Uhr Thema: Prognose: Kostenexplosion bei der Rente mit 63 droht Menschen wollen nicht so lange arbeiten Die Menschheit hat Maschinen, Roboter und Computer erfunden, damit die menschliche Arbeit reduziert werden kann. Automaten erwirtschaften größtenteils die Wertschöpfung eines Betriebs. Dieser Trend [...] mehr

17.11.2014, 13:00 Uhr Thema: Trotz Energiewende: Deutsche Kraftwerke stoßen 20 Tonnen mehr CO2 aus als im Vorjahr Deutsche Journalisten praktizieren DDR 2.0 "Dazu lassen die Konzerne ihre alten Kohlemeiler einfach weiterlaufen." so, so die Konzerne lassen die Kohlemeiler einfach weiterlaufen, einfach so aus Lust und Laune oder womöglich um [...] mehr

17.11.2014, 11:21 Uhr Thema: Trotz Energiewende: Deutsche Kraftwerke stoßen 20 Tonnen mehr CO2 aus als im Vorjahr Energiewende ist schuld Nicht trotz sondern wegen der Energiewende steigen die CO2 Emissionen an. Mit Sonne und Windkraft kann man keinen Atomstrom ersetzen, dies geht nur mit fossilen Energieträgern, die deshalb wieder [...] mehr

16.11.2014, 15:21 Uhr Thema: Kohlekraftwerke: Gabriel verkündet Abkehr von Klimaschutzzielen Energiewende ist CO2-Treiber Seit der Energiewende steigt der CO-Ausstoß kontinuierlich an, im Jahr 2013 war es bereits ein plus von 20 Millionen Tonnen, dies musste sogar das gründrehende Bundesumweltministerium zugeben. [...] mehr

24.10.2014, 18:23 Uhr Thema: Cameron zu EU-Nachzahlung: "Wir werden nicht plötzlich unser Scheckbuch rausholen" Würde mir auch solche Politiker wünschen. Wäre interessant zu wissen, wie Bernd Lucke von der AfD reagieren würde. mehr

19.10.2014, 19:36 Uhr Thema: Ökostromumlage: Stromkunden sollen 2015 deutlich zu viel zahlen Die deutschen Stromkunden zahlen nicht nur 2 sondern 20 Milliarden jährlich zuviel für Strom. Also soviel wie gesamte EEG-Umlage ausmacht. Lustig ist irgendwie, dass anscheinend eine Korrelation [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0