Benutzerprofil

-snowlife-

Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 2094
   

27.04.2016, 12:05 Uhr Thema: OECD-Berechnung: Brexit würde jeden Briten ein Monatsgehalt kosten @MashMashMusic mit bulgarien, griechenland, rumänien, griechenland, portugal an die spitze. viel spass! würd am liebsten gleich noch spanien, frankreich, ungarn, italien, zypern usw. auch gleich noch nennen. aber [...] mehr

27.04.2016, 12:01 Uhr Thema: OECD-Berechnung: Brexit würde jeden Briten ein Monatsgehalt kosten @cs01 die schweiz ist defacto in der eu? dies ist die überheblichkeit, welche einem tief fallen lässt. die schweiz hat enge handelsverträge mit der eu, ist aber im gegensatz zu deutschland immer noch ein [...] mehr

27.04.2016, 11:40 Uhr Thema: OECD-Berechnung: Brexit würde jeden Briten ein Monatsgehalt kosten verlust? schon nur das institutionen wie die oecd oder iwf vor einem brexit warnen, würde mich stutzig machen. ich denk es würde europa langfristig stärken. mehr

21.04.2016, 21:56 Uhr Thema: Grundeinkommen: Gleiches Geld für alle - das Experiment @sebastian.teichert genau mein gedanke. die inflation wird genau um diesen wert steigen. mehr

20.04.2016, 16:42 Uhr Thema: Kanalinsel Jersey: Ärger im Steuerparadies a) sehen sie das promblem ist der missbrauch und nicht das angebot. der missbrauch gilt es zu unterbinden. steuervermeidung, wenn legal, ist höchstens moralisch bedenklich, rechtlich wohl kaum, [...] mehr

19.04.2016, 15:24 Uhr Thema: Kanalinsel Jersey: Ärger im Steuerparadies a) man kann eine briefkastenfirma auch legal nutzen. sie hat sogar berechtigung. ein gutes beispiel hat doch einer eurer politiker selbst gesagt. wenn ein reeder unter panamesischer flagge ein [...] mehr

19.04.2016, 14:38 Uhr Thema: Kanalinsel Jersey: Ärger im Steuerparadies happy und andere foristen sollten mal zur kenntnis nehmen, a) dass nicht die sogenante briefkasten firma das problem ist, sondern die person die damit kriminelle absichten im schilde führt. b) dass [...] mehr

16.04.2016, 04:18 Uhr Thema: Gemeinsame Erklärung: G20 drohen Steueroasen ob sich da wohl die usa beteiligen wird? falls nicht, ob gerade deutschland den mumm hat die usa zu ächten? wohl eher zu beidem nein. mehr

12.04.2016, 08:35 Uhr Thema: Vettel-Kritik an Formel 1: "Nur noch peinlich" sie sollten endlich begreifen, dass die schweiz selber bestimmen kann wie hoch die steuerlast für ihre einwohner ist. ich schreib ja auch nicht deutschland vor, wie hoch die arbeitersklaven [...] mehr

12.04.2016, 08:32 Uhr Thema: Briefkastenfirmen-Leak: Empörung, Reue, Trotz - das Wichtigste zu den Panama Papers 1. hier lesen, ein wenig runter scrollen bis zur tabelle. dann selber rechnen, sollte ohne spez. grundwissen möchlich sein. 2. wir könnten jetzt tatsächlich, recht und gesetze verschiedener [...] mehr

10.04.2016, 20:43 Uhr Thema: Briefkastenfirmen-Leak: Empörung, Reue, Trotz - das Wichtigste zu den Panama Papers klar werden die auch genutzt zur legalen steueroptimierung. hab ich doch gesagt. wenn nationale steuerlücken dies ermöglichen. ausser sie optimiert wohl jeder seine steuerlast. ich dachte ich [...] mehr

10.04.2016, 10:08 Uhr Thema: Briefkastenfirmen-Leak: Empörung, Reue, Trotz - das Wichtigste zu den Panama Papers @beat adler es giebt sehr wohl gründe für briefkastenfirmen. nebst rein geschäftlichen gründen auch die der legalen steuervermeidung. wenn das ihnen nicht passt, gehen sie in die politik, gründen sie eine partei, [...] mehr

06.04.2016, 15:48 Uhr Thema: Anwälte im Offshore-Geschäft: "Dem Staat ein Schnippchen schlagen" nur weil sie etwas fakten nennen, müssen es noch lange keine fakten sein. in ihrem fall beruht sich sehr viel auf von ihnen erfunden zahlen, theorien, persönliche ansichten usw. ab und zu [...] mehr

21.03.2016, 16:43 Uhr Thema: Zukunft der Staaten: National, irrational, katastrophal die verträge welche wir mit der eu abschliessen und deren inhalt verhandeln wir autonom. wir können verträge auch autonam künden, wir müssten einfach mit den folgen leben. deutschland hingegen ist [...] mehr

21.03.2016, 16:01 Uhr Thema: Zukunft der Staaten: National, irrational, katastrophal ja die zahlen: https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=20153230 es sind ca. 3 mrd ins ausland, aber nicht an die eu.. mehr

21.03.2016, 15:36 Uhr Thema: Zukunft der Staaten: National, irrational, katastrophal ich denk nicht mal sie glauben was sie hier schreiben. dies ist ja schon beinahen happy's worte. deutschland wäre nichts ohne das aufbauprogramm bzw. dem kalten krieg, welcher zum [...] mehr

21.03.2016, 15:31 Uhr Thema: Zukunft der Staaten: National, irrational, katastrophal ja das höre ich wir doch ständig. bloss wo ist da der unterschied zu deutschland als eu mitglied? deutschland ist genau so auf verträge angewiesen wie die schweiz auch, deutschland würde als [...] mehr

20.03.2016, 21:30 Uhr Thema: Zukunft der Staaten: National, irrational, katastrophal was ist falsch an rückbesinnung führungsstärke heisst auch fehler erkennen. die eu funktionierte solange sie eine wirtschaftsgemeinschaft war. genau so wie die efta es noch heute ist. europa braucht keine politische eu um friedlich [...] mehr

10.03.2016, 08:34 Uhr Thema: Minuszinsen: Investoren leihen Bank Geld - und zahlen erstmals drauf ezb voller widersprüche die ezb versucht die bankhäuser mit ihrer zinspolitik dazu zu zwingen das geld in den kredit umlauf zu bringen. gleichzeitig mahnt ezb und die bankenaufsicht die banken zu immer grösseren vorsicht [...] mehr

06.03.2016, 18:01 Uhr Thema: Rohstoffe aus Krisenregionen: Schmutziges Gold lesen sie überhaupt die artikel ihrer ultra linken gruppierungen? da steht nichts von steueroasen, steuerbetrug wegen "steueroasen". es steht lediglich, das kinder in den minen [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0