Benutzerprofil

leni.pfeiffer

Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 21
25.04.2012, 22:04 Uhr

Ein Unterschied zwischen Ihnen und dem Vorposter ist, dass Sie von Eltern reden, der andere nur von Müttern. mehr

25.04.2012, 22:00 Uhr

Und wie sieht es mit den Vätern aus? Die fehlen in Ihrer Argumentation völlig. mehr

25.04.2012, 21:59 Uhr

Wären wir nicht nur, machen wir, da nicht in Deutschland lebend. Allerdings ist die Steuerlast im Allgemeinen hier niedriger. So konsequent sollte man dann schon sein. Wir können damit als Familie [...] mehr

25.04.2012, 15:33 Uhr

Die Freiheit möge man vielleicht dazu haben, leider fehlen die Betreuungsmöglichkeiten. Im Zusammenhang mit dem Betreuungsgeld wird oft von Wahlfreiheit gesprochen. Leider wird dabei vergessen, [...] mehr

28.03.2012, 10:13 Uhr

Vielleicht sollte die Frau dann mal mehr ihren Mann einbeziehen. Klar gibt es den Mutterschutz, aber nach diesen 8 bis 14 Wochen könnte ja auch Papi bei Haushalt und Kindererziehung helfen. Aber [...] mehr

19.03.2012, 22:47 Uhr

Wir sind auch verheiratet - und das trotz eines halben Jahres "Urlaub". Wir haben auch nie verstanden, warum man manche Paare nur noch im Doppelpack antrifft. Aber jeder wie er mag. mehr

09.03.2012, 22:29 Uhr

Tja, und ich muss Ihnen subjektiv gesehen widersprechen. Deutschlands Aussichten in M und N bieten keinen Grund zurueckzukehren. Und schon gar nicht in die akademische Forschung. mehr

09.03.2012, 13:39 Uhr

Aber fuer M und N ist der Arbeitsmarkt in Deutschland mehr als nur duester. mehr

09.03.2012, 10:48 Uhr

Dieses "Problem" muss jede Frau fuer sich daheim angehen. Warum stecken die Frauen denn zurueck, was bringt sie dazu Haushalt und Kinderbetreuung nicht zu teilen und als alleinige [...] mehr

09.03.2012, 10:10 Uhr

Ich finde nicht, dass mit abgeschlossenen Hochschulstudium sich noch weitere drei oder vier Jahre in der Ausbildung befindet. Zumal durchaus vollwertige Arbeit verlangt wird. Aha, wo denn? [...] mehr

09.03.2012, 09:15 Uhr

Sie hat ja auch nur eine halbe Stelle. Interessant wäre, ob sie für die halbe Stelle nur ihr Forschungsthema bearbeitet oder 20 Stunden die Woche Lehrverpflichtung hat und ihre [...] mehr

08.03.2012, 17:48 Uhr

Wahre Worte. Leider bewegen wir uns in die andere Richtung. In ostdeutschen Grossstaedten entfernt man sich zunehmend von ausreichenden Kitaplaetzen. Und so lange die Frauen sich von [...] mehr

22.08.2011, 20:57 Uhr

... Das war eine Antwort auf den Kommentar, dass Frauen Elternzeit nehmen koennen, Maenner diese Wahl aber nicht haben. Das ist aber so nicht richtig, der Anspruch auf Elternzeit ist fuer Vaeter und [...] mehr

21.08.2011, 18:32 Uhr

... Dann habe ich Ihren Post missverstanden, ich bin auf keinen Fall ein Freund der Quote. Zum ersten Fall: das sehe ich nicht so. Und ich wuerde von mir durchaus behaupten, dass ich es [...] mehr

21.08.2011, 18:23 Uhr

Ist dem wirklich so? Das waere mir neu, aber wenn, dann nehme ich den Fehler zur Kenntnis. Koennten Sie mir bitte mitteilen, wo ich das nachlesen kann. Danke. Mir war bisher naemlich nur bekannt, [...] mehr

21.08.2011, 17:14 Uhr

Es heißt Elternzeit, d.h. auch Männer können zu Hause bleiben. Mir ist durchaus bewusst, dass diese da noch mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Aber wenn die Männer es so gern möchten, warum setzen [...] mehr

21.08.2011, 17:09 Uhr

Blöd nur, dass auch Frauen, die sofort nach Mutterschutz wieder arbeiten gehen würden, immer mit genau diesem zu kämpfen haben. Frau bekommt irgendwann diesen "die wird Mutter und arbeitet [...] mehr

19.08.2011, 15:40 Uhr

.... Koennten Sie die Studie vom Bundesamt fuer Statistik mal verlinken. Leider habe ich das nicht gefunden. Und in meinem Akademikerumfeld beobachte ich das auch nicht. Da haben sich fast alle im [...] mehr

02.08.2011, 22:55 Uhr

Aha Ist dem so? Ich erinnere mich an 5 Stunden warten in der Notaufnahme mit einem Kleinkind und einer Aerztin, die sich ueber die furchtbaren Doppelschichten beschwerte. Und das nicht irgendwo [...] mehr

07.07.2011, 04:31 Uhr

... Ihre Aussage ist wohl ziemlich subjektiv. Genau wie jetzt meine: Russisch klingt wunderbar, hören Sie es doch mal Oleg Mityaev zu. In Frankreich war ich noch nie, dafür schon mehrmals in Russland. [...] mehr

Kartenbeiträge: 0