Benutzerprofil

Whitejack

Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 2566
   

16.12.2014, 20:57 Uhr Thema: Moderne Paarbeziehung: Heiratet, lebt länger! Ich kann Ihnen zwar zu den Ausführungen der Ehe nicht ganz folgen - alle Konsequenzen gelten schließlich auch, wenn man sich und seine Kinder vegan ernährt, und ich vermute fast, da würden Sie die [...] mehr

16.12.2014, 20:00 Uhr Thema: Rubel-Absturz: Russland-Crash erreicht Deutschland Das glaube ich nicht. Jelzins Russland war ein Jahrzehnt praktisch bankrott, galoppierende Inflation war der Standard. Und für den Fall, dass Putin doch stolpern sollte, gilt die alte Regel, [...] mehr

13.12.2014, 22:32 Uhr Thema: Wahlen in Japan: Abes Ablenkungsmanöver Was für ein Unsinn. Draghis Politik ist genauso wenig oder genauso viel legitimiert wie die von Abe. Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, haben wir einen repräsentativen Parlamentarismus, d.h. Sie [...] mehr

07.12.2014, 19:11 Uhr Thema: "Verlorenes Jahrzehnt": Europas ökonomischer Harakiri Das ist oft wiederholter Unsinn. Staaten wie Griechenland haben kein Wettbewerbsproblem. Es ist ja nicht so, dass griechische Nahrungsmittel wie Olivenöl oder Feta zu teuer wären, oder der [...] mehr

07.12.2014, 16:10 Uhr Thema: Friedensforscher: Kriege sind vermeidbar Ich sehe keinen Grund für diesen Defätismus. Kriege wird es solange geben, solange den Menschen Kriege gefallen. Und wenn man wissen will, wie sehr uns Kriege gefallen, müssen wir nur mal [...] mehr

01.12.2014, 22:18 Uhr Thema: Debatte über die Währungsunion: Wehe, wenn Italien aus dem Euro austritt Wenn das stimmt, wieso ist dann der Schuldenstand in anderen Nicht-Euro-Ländern wie GB, USA, Japan oder Südkorea ebenfalls exorbitant hoch? Warum stecken die kapitalistischen Musterschüler [...] mehr

29.11.2014, 11:50 Uhr Thema: Schweizer Referendum gegen Zuwanderung: Warum ich mit Nein gestimmt habe Das denke ich nicht, dazu würde es auch eine inhomogenere Medienlandschaft benötigen. Bei der aktuellen Konsenslandschaft, bei der man von SPIEGEL über FAZ bis BILD und WELT eigentlich fast [...] mehr

26.11.2014, 17:09 Uhr Thema: Frauenquote: "Wir stellen andere Fragen als Männer" Der Grund für die Frauenquote ist ja auch nicht, dass Frauen die besseren Führungskräfte wären. Ich denke nicht, dass ein nennenswerter Qualitätsunterschied zu beobachten wäre. mehr

26.11.2014, 16:11 Uhr Thema: Schwedische Feministin über Fußball: "Falsch, paradox, rückwärtsgewandt" Von anderen Männern. Es ist ein verbreiteter Fehlglaube, weil Männer in der Vergangenheit ebenfalls Nachteile erlitten haben, könne die Annahme einer Frauenunterdrückung nicht zu halten sein. [...] mehr

26.11.2014, 15:59 Uhr Thema: Schwedische Feministin über Fußball: "Falsch, paradox, rückwärtsgewandt" Viel interessanter ist doch folgende Frage: Warum beleidigt man einen Mann, wenn man ihn mit "sie" anspricht, aber nicht eine Frau, wenn man sie mit "er" anspricht? Einen [...] mehr

26.11.2014, 15:51 Uhr Thema: Schwedische Feministin über Fußball: "Falsch, paradox, rückwärtsgewandt" Dem stimme ich zu. Ergänzend muss noch gesagt werden, dass die These, Frauen seien "mitgemeint", überhaupt nicht haltbar ist. Wann immer Frauen gemeint waren, hatten sie auch einen eigenen [...] mehr

26.11.2014, 14:38 Uhr Thema: Terror im Krankenhaus: Dem "Islamischen Staat" laufen die Ärzte davon Weil die Alternativen teilweise noch schrecklicher sind. Im Irak wurden Sunniten unter Nuri al-Maliki jahrelang massiv schikaniert, auch als Rache für Saddam Hussein. In Syrien schießt Assad auf [...] mehr

25.11.2014, 20:18 Uhr Thema: Kampf gegen Terror: Papst fordert Gespräche mit "Islamischem Staat" Vor allem muss man das Gespräch mit den Menschen vor Ort suchen, die offenbar den IS als geringeres Übel wahrnehmen und ihn deshalb unterstützen. Wenn es gegen einen äußeren Feind geht - in dem Fall [...] mehr

25.11.2014, 16:04 Uhr Thema: Putin und die Populisten: Das rechte Netz des Kreml Und nicht nur Russland. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als Rumsfeld die EU in ein "altes" und "neues" Europa aufteilen wollte. Offenbar scheint die EU doch ziemlich [...] mehr

02.11.2014, 20:03 Uhr Thema: Psychiaterin Kastner über Wut: "Es stirbt keiner, wenn man ihn Trottel nennt" Ich denke, was die Ansichten über Wut an sich angeht, liegen wir ja gar nicht weit auseinander. Es ist nur so, dass ich eine ganz andere Ursache der Probleme sehe. Mehr "Tacheles" [...] mehr

02.11.2014, 19:00 Uhr Thema: Psychiaterin Kastner über Wut: "Es stirbt keiner, wenn man ihn Trottel nennt" Und woher wissen Sie, dass der andere nicht nachbrennen wird? Warum gehen Sie davon aus, dass die Mehrzahl der Streits "gesund" sind? Ich habe "gesunde" Streits, wenn [...] mehr

02.11.2014, 18:39 Uhr Thema: Psychiaterin Kastner über Wut: "Es stirbt keiner, wenn man ihn Trottel nennt" Das Problem ist, dass dies nur funktioniert, wenn man dies nur einer Seite zugesteht. Das Gegenüber darf dann nämlich auf keinen Fall die durch die Beleidigung frisch erzeugte Frustration auf [...] mehr

02.11.2014, 18:27 Uhr Thema: Psychiaterin Kastner über Wut: "Es stirbt keiner, wenn man ihn Trottel nennt" Solange diejenigen, die hier die politische Korrektheit zu Grabe tragen wollen, sofort wie tödlich getroffen aufheulen, sobald jemand mal sie selbst unsanft verbal niederbügelt, ist die Diskussion [...] mehr

02.11.2014, 10:58 Uhr Thema: Gauck zur Regieurungsbildung in Thüringen: Der parteiische Präsident Westdeutschland wurde von 1966 bis 1969 von einem ehemaligen NSDAP-Mitglied regiert, das bei den Nazis eine ansehnliche Karriere hingelegt hatte. Ramelow war nicht einmal SED-Mitglied (wie auch, als [...] mehr

02.11.2014, 10:40 Uhr Thema: Pläne für Zuwanderungsquote: Merkel hält erstmals britischen EU-Austritt für möglich Das ist das Problem mit der Dynamik, wenn man ihrer nicht mehr Herr wird - auf Dauer wird wohl Großbritannien nicht in der EU zu halten sein. Entweder die Briten gehen, oder man gewährt demontiert die [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0