Benutzerprofil

Zaphod

Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1169
   

02.03.2015, 18:53 Uhr Thema: Ende im Edathy-Prozess: Gestraft fürs Leben Schadensausmaß Sobald Straftaten etwas mit Sexualität zu tun haben, verlieren viele ihr Maß und Verstand - damit dem Täter nicht unähnlich. Dabei müssen auch bei diesen Taten die Tat und die Folgen abgewogen werden. [...] mehr

02.03.2015, 12:09 Uhr Thema: Debatte um transparente Gehälter: Zeigt her eure Löhne 360 Grad-Feedback In modernen Unternehmen gibt es bereits heute 360-Grad-Feedback, bei dem die Mitarbeiter nicht nur von den Vorgesetzten, sondern auch von den Kunden und Kollegen bewertet werden. Derartige [...] mehr

22.02.2015, 10:52 Uhr Thema: Ukraine-Krise: Die fehlerhafte Revolution Demonstrationstourismus Noch heute sind die unzähligen Reisen von westlichen Politikern auf den Maidan nicht nachvollziehbar. Warum müssen sich diese Politiker in Angelegenheiten der Ukraine einmischen? Durch die westlichen [...] mehr

21.02.2015, 21:51 Uhr Thema: Niedrigzinsen bei Sparkassen: Das Beste vom Kunden - sein Geld Sachwerte Weder Tagesgeld noch Sparbücher sind eine gute Geldanlage. Sehr viel besser ist es, die Gelder in Sachwerte zu investieren. Geschlossene Investmentvermögen bieten heute wieder viele Chancen auf [...] mehr

18.02.2015, 20:52 Uhr Thema: Dänemark nach den Attentaten: Die Reflexe der Rechtspopulisten Alles Männer Die Attentäter waren auch alle männlich, sollen wir deshalb ein Problem mit Männern haben? Die Persönlichkeit eines Attentäters ist komplex und viele Faktoren werden zu seinem Tatenschluss [...] mehr

18.02.2015, 20:33 Uhr Thema: Neue Streiks bei der Bahn: Machtexpress ins Nirgendwo Umgekehrt wird ein Schuh daraus Die Frage ist doch vielmehr, warum sich die Bahn nicht kompromissbereit zeigt? Warum mutet die Bahn ihren Fahrgästen einen Streik zu, nur weil sie nicht bereit ist, einen Wettbewerb der Gewerkschaften [...] mehr

18.02.2015, 19:50 Uhr Thema: Dänemark nach den Attentaten: Die Reflexe der Rechtspopulisten Relativierung Natürlich muss relativiert werden und die Staftaten als das angesehen werden, was sie sind, nämlich Einzelfälle, in denen die Schuld sicherlich mehr bei den gesellschaftlichen Strukturen als beim [...] mehr

18.02.2015, 12:16 Uhr Thema: Immobilien, Aktien, Beteiligungen: Erzbistum Köln legt Milliardenvermögen offen Rettungsringe Es ist eine gute Nachricht, dass die katholische Kirche über ausreichend Reserven verfügt, um auch die kommenden Jahrhunderte noch ihre Lehre verkünden zu können. Insbesondere die rheinländischen [...] mehr

17.02.2015, 20:45 Uhr Thema: Paris, Toulouse und Kopenhagen: Was die Attentäter verbindet Verzweiflungstaten Wenn eine Gruppe von Menschen von der Mehrheit so behandelt wird, als seien sie alle Mörder und Terroristen, so ist es kein Wunder, dass einige Mitglieder dieser Gruppe tatsächlich Mörder und [...] mehr

17.02.2015, 20:33 Uhr Thema: EU-Gerangel: Papier-Wirrwarr beim Griechen-Poker Feigheit Es zeugt von vollkommener Ignoranz und Feigheit, wenn die EU nicht bereit ist, zuzugeben, dass ihre maßgeblich von Frau Merkel bestimmte Politik den Griechen nichts als Elend gebracht hat. [...] mehr

16.02.2015, 16:00 Uhr Thema: Abstimmung in Hamburg: Sechs Wahrheiten über die Wahl im Norden Vorbild St. Pauli Warum kann nicht ganz Deutschland wie St. Pauli wählen? mehr

16.02.2015, 12:03 Uhr Thema: Wählerverhalten in in Hamburg: AfD punktet bei Arbeitern, FDP bei Jungwählern Professoren für das Volk Damit wird der Mythos der Professorenpartei einmal mehr entlarvt. Arbeiter und Leute mit mittlerem Bildungsabschluss wählen die AfD. Das sieht dann nicht so aus, als ob die AfD die wirklichen [...] mehr

15.02.2015, 21:24 Uhr Thema: Kommentar zur Hamburg-Wahl: Drei Sieger, die man sich merken muss Siegermentaliät Es ist sehr köstlich, wie sich nun die AfD-Jünger an den 6 % erfreuen. Vielleicht sollten diese Leute mal an ihren vor einigen Monaten geäußerten Anspruch erinnert werden, dass die AfD ein [...] mehr

14.02.2015, 18:13 Uhr Thema: Großbritannien: Cameron will Dicken und Drogenabhängigen Hilfsgelder kürzen Freiheitsverluste Offensichtlich pflegt Herr Cameron ein merwkürdiges Freiheitsideal. Eine Gesellschaft darf den Menschen nicht vorschreiben, wie sie zu leben haben. Erst werden Übergewichtige zur Therapie gezwungen, [...] mehr

14.02.2015, 14:01 Uhr Thema: Griechischer Finanzminister: Varoufakis will europaweites Sozialprogramm Besserwisser Obwohl wohl keiner der versammelten Foristen das Programm gelesen hat und auch bei SPON nicht viel über den Inhalt steht, wird das Programm zerrissen, weil es von einem Griechen und Engländern kommt. [...] mehr

12.02.2015, 21:02 Uhr Thema: Ukraine-Verhandlungen in Minsk: Am Ende lacht Putin Sphärentheorien Haben wir nicht jüngst gelernt, dass es keine Einfluss-Sphären von Ländern geben könne? Warum wundert sich dann der Autor, dass sich Gegenden, die 800 km von der EU-Grenze entfernt liegen, nichts [...] mehr

12.02.2015, 19:52 Uhr Thema: Erschossener Austauschschüler: Direns Todesschütze muss 70 Jahre in Haft Dem Grunde nach, der Höhe nach! Das Urteil ist vollkommen richtig, wenn von einem Tötungsdelikt ausgegangen wird. Eine unverschuldete Notwehrsituation hat wohl nicht vorgelegen. Allerdings ist das Strafmaß natürlich viel zu hoch - [...] mehr

12.02.2015, 14:54 Uhr Thema: Proteste gegen Sexualkunde: Wer sind die "besorgten Eltern"? Wo man steht Tatsächlich ahnen bereits viele Schwule vor der Pubertät, dass sie vielleicht mehr auf Jungs stehen könnten. Daher ist es hilfreich, wenn frühzeitig unterrichtet wird, was alles möglich ist und [...] mehr

12.02.2015, 13:17 Uhr Thema: Jura-Studenten und die Todesstrafe: Woher kommt diese Grausamkeit, Herr Streng? Strafzweck Erschreckend sind die Beiträge, die "Wegsperren für immer" oder ähnliches fordern. Hier hat die mittlerweile vorherrschende Opfer-Ideologie, die nur das Opfer und die Interessen des Opfers [...] mehr

12.02.2015, 12:45 Uhr Thema: Jura-Studenten und die Todesstrafe: Woher kommt diese Grausamkeit, Herr Streng? Rechtsruck Die steigende Zustimmung der Studenten für die Todesstrafe ist ein weiteres Zeichen für den Rechtsruck und die Enthumanisierung der Gesellschaft. Zunehmend steht im Strafrecht nicht der Täter und eine [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0