Benutzerprofil

tüttel

Registriert seit: 30.09.2011 Letzte Aktivität: 19.08.2014, 16:57 Uhr
Beiträge: 552
   

29.08.2014, 17:56 Uhr Thema: Psychologie: Wut macht stark Zweierlei Wut Wut ist als starke Angriffswut eigentlich weitgehend ausgestorben, weil reine Angriffskriege wie einst heute nicht mehr als legitim angesehen werden und es deshalb auch weniger legitime [...] mehr

26.08.2014, 16:01 Uhr Thema: Berlins Regierender Bürgermeister: Wowereit will zurücktreten Großer Bürgermeister Ob man sich zurücksehnen wird, sei mal dahin gestellt, aber er wird trotz gewissem Abbauen in den letzten Jahren mit seinen Modernisierungs- und internationalen Ansehensverdiensten, vor allem mit [...] mehr

26.08.2014, 13:32 Uhr Thema: Berlins Regierender Bürgermeister: Wowereit will zurücktreten Hauptstadtfunktion Nun ja, den Wiederaufbau des Stadtschlosses würde ich bei aller Umstrittenheit dessen, was da reinkommt, mal unter Hauptstadtfunktion einordnen, die Berlin nunmal seit Jahrhunderten ist. Bei [...] mehr

25.08.2014, 09:58 Uhr Thema: Die deutsche Debattenkultur: Macht's doch besser Freie Kultur braucht freie Kunstkritik Das Thema hat ja mindestens zwei Aspekte: 1.) den des weitgehenden Bedeutungsverlustes der Literatur und 2.) dass sich Frau Berg Kritik an Kunst verbittet. Zu 1.) Es wird zwar wie wohl kaum zu [...] mehr

23.08.2014, 19:21 Uhr Thema: Malandas vergebene Chance: "Einer der größten Fehler, die du je zu sehen bekommst" "Unfassbarer Bock"? - Das nötigt mich geradezu zu dem Einwurf, dass Sie "unfassbar" wenig Ahnung von Fussball haben. In solch blitzschnellem Durcheinander einen Ball zu [...] mehr

23.08.2014, 13:42 Uhr Thema: Malandas vergebene Chance: "Einer der größten Fehler, die du je zu sehen bekommst" In solchen Zehntelsekunden hilft nur noch Instinkt Von der heimischen Couch lässt sich als einer von 80 Millionen Bundestrainern über so eine Zehntelsekunden-Situation natürlich trefflich lästern. Instinkt-Spitzenfussballer machen solche Bälle zwar [...] mehr

23.08.2014, 11:58 Uhr Thema: Selbstverliebtheit: Ist Narzissmus heute salonfähiger? Narzissmus kein Etikett Krankhafter Narzissmus ist kein Etikett, sondern eine schlimme Störung, die große Schäden anrichtet, weil schwer erkennbar. Narzissten täuschen mit schillernder Originalität häufig geschickt [...] mehr

23.08.2014, 09:53 Uhr Thema: Selbstverliebtheit: Ist Narzissmus heute salonfähiger? Nun ja, dafür klang der Inhalt Ihres Beitrag trotz Smilies viel zu ernst, als dass er ironisch gemeint gewesen sein könnte. Aber es bleibt Ihnen natürlich unbenommen, den Witz zu erklären. Das ist [...] mehr

22.08.2014, 15:20 Uhr Thema: Selbstverliebtheit: Ist Narzissmus heute salonfähiger? Zurechtlegungen Klingt für mich eher für Zurechtlegungen eines ertappten Narzissten, als der Sie sich ja im letzten Satz selbst outen. Zumal man lügnerischen Narzissten sowieso kein Wort glauben kann. Narzissten [...] mehr

22.08.2014, 12:25 Uhr Thema: Selbstverliebtheit: Ist Narzissmus heute salonfähiger? Wertschätzung eigener Schönheit nicht unbedingt Narzissmus Wertschätzung der eigenen Schönheit ist nicht zwangsläufig Narzissmus, sondern das eigene Aussehen, die eigene Realität und Natur vielmehr ein wichtiger Bestandteil des eigenen Selbstwerts - weil [...] mehr

22.08.2014, 10:26 Uhr Thema: Selbstverliebtheit: Ist Narzissmus heute salonfähiger? Echter positiver und falscher destruktiver Selbstwert Mit Narzissmus werden zwei völlig verschiedene Dinge bezeichnet. Nämlich echter Selbstwert, echte Selbstliebe und falsche, aufgesetzte, lügenhafte Selbstverliebtheit, die sich und andere Menschen über [...] mehr

19.08.2014, 16:25 Uhr Thema: Zivilisationsstress: Wir hetzen uns zu Tode Wichtig: Echtheit, Authentizität Was zuallererst heißt: Echtheit, Authentizität. Echtheit sich selbst und anderen gegenüber. Dann hat man einen guten Kontakt zu sich selbst (und anderen), erkennt eigene Bedürfnisse und ist man [...] mehr

17.08.2014, 10:29 Uhr Thema: Zivilisationsstress: Wir hetzen uns zu Tode Individuen vs. Gesellschaft Erstmal sicher ja, aber ... ... aber Menschen leben nunmal in Gesellschaften und ihr Wohl und Wehe wird auch von Gegebenheiten und Entwicklungen in dieser Gesellschaft mitbestimmt. Sibylle von [...] mehr

16.08.2014, 17:52 Uhr Thema: Zivilisationsstress: Wir hetzen uns zu Tode Anpassungsstress Ausnahmsweise mal eine gute Zustandsbeschreibung, sonst finde ich die Kolumnen von Frau Berg ja oft etwas weinerlich. Der Zeitmangel hat, denke ich, mit folgendem Grundproblem zu tun. Die neuen [...] mehr

14.08.2014, 13:20 Uhr Thema: Bayerns Supercup-Niederlage: Viele Probleme, viel Arbeit Bayern noch etwas WM-strapazierter So sehr ich mich zwar über den Dortmund-Sieg freue, muß selbst ich als BVB-Fan einräumen, dass den Bayern die WM, zumal im Auswärtsstadion, wohl noch etwas mehr in den Knochen steckte als den [...] mehr

13.08.2014, 04:46 Uhr Thema: Berliner Architektur: Eine einzige Bausünde Provinzialität Berlins auch im rbb sichtbar Die Provinzialität Berlins offenbart sich für mich auch in unerträglich provinziellen, piefigen Moderatoren und Inhalten der rbb-Abendschau und anderer rbb-Sendungen. Der kulturelle, touristische [...] mehr

03.08.2014, 18:39 Uhr Thema: Berliner Architektur: Eine einzige Bausünde Anonymität und Architektur Das stimmt, wobei Wien wohl noch etwas mehr als das völlig zerbombte Berlin mit seiner historischen Bausubstanz punkten kann. Insgesamt scheint mir der menschlichere Eindruck Wiens und Amsterdams [...] mehr

03.08.2014, 12:46 Uhr Thema: Podcasts: Für immer Nische Mangelnde Internet-Systematik Podcasts leiden wie viele andere Internetangebote, etwa Mediatheken, Youtube, die Internetrecherche, Weblogs, auch Onlinenews an einem Grundproblem, ich würde es schon Krankheit des gesamten Internets [...] mehr

02.08.2014, 15:57 Uhr Thema: Berliner Architektur: Eine einzige Bausünde Anonymität Ich glaube, ich weiß, warum Berlin neben seiner Monumentalität auch relativ hässlich wirkt: Wegen seiner Anonymität. Die gibt es in anderen Städten sicher auch, aber etliche Nummern kleiner. In Berlin [...] mehr

02.08.2014, 14:10 Uhr Thema: Berliner Architektur: Eine einzige Bausünde Licht und Schatten Nachtrag: Berlin war im Prinzip schon immer mehr oder weniger und je nach aktueller persönlicher Stimmung: auch hässlich. Der Prenzlauer Berg und angrenzende Stadtteile wirken trotz Schickimicki teils [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0