Benutzerprofil

tüttel

Registriert seit: 30.09.2011
Beiträge: 810
Seite 1 von 41
16.01.2019, 17:11 Uhr

Überschätzung der Medien Sascha Lobo überschätzt hier, glaube ich, die Möglichkeiten von Medien. Die von Medien beschriebenen Prozesse sind viel stärker und gewaltiger als die Möglichkeiten von Medien, Einfluss auf diese [...] mehr

14.01.2019, 12:33 Uhr

Bitte nicht übertreiben mit Relotius als Symptom Ohne jetzt groß in die Substanz Ihrer Einwände einsteigen zu wollen: Der Fall Relotius hat sicher auch Schwächen im SPIEGEL speziell und im Journalismus allgemein offengelegt. Aber man sollte es [...] mehr

10.01.2019, 20:19 Uhr

Erster Satz ist eine Binsenweisheit, zumal auch noch unglücklich formuliert (Ich würde statt "Ich" eher "sich selbst" sagen). Die entscheidende Frage ist dabei eben, wie [...] mehr

10.01.2019, 15:56 Uhr

Robert Habeck ist nicht irgendwer Grundsätzlich hat Sascha Lobo natürlich recht - was einem selbst nützlich und hilfreich ist, ist es nicht zwangsläufig für andere. Nur ist Robert Habeck eben nicht irgendwer, sondern Vorsitzender [...] mehr

03.12.2018, 11:39 Uhr

Zu konstruiert Ich habe leider keine Zeit mehr für solch langwierig und verwinkelt konstruierte Kriminalgeschichten. Entweder ein Krimi fesselt mich psychologisch spätestens in einer Viertelstunde oder ich bin weg [...] mehr

27.10.2018, 13:44 Uhr

Starkes Stück Leider ist der Videoausschnitt von der betreffenden Sache ziemlich kurz und so fehlt auch der von Böhmermann häufig überstrapazierte "Kontext" - aber das wenige, was man sehen kann, wirkt [...] mehr

13.10.2018, 14:49 Uhr

Raab vs. Schmidt = Authentizität vs. Pseudointellektualität Schmidts ebenfalls untergeordnete Sidekicks konnten ihm zwar in der Tat mehr Paroli bieten, aber das halte ich heute vor allem für einen Bestandteil seiner in meinen Augen pseudointellektuellen [...] mehr

06.08.2018, 15:08 Uhr

Tatort keine Experimentierspielwiese Der Tatort ist eben kein Experimental- oder Autorenfilm. Der Tatort soll vor allem eins - Zuschauer mit einer spannenden, psychologisch interessanten Geschichte in den Bann ziehen. Und das tut er nur [...] mehr

28.07.2018, 13:22 Uhr

Mmm, auf mich wirkt der Beitrag selbst recht spießig wie von einem notorischen Parkverbotsmelder auf der Fensterbank, wenn Sie nichts besseres zu tun haben, als argwöhnisch Radfahrer zu [...] mehr

26.07.2018, 09:42 Uhr

Interessant, aber an diesem Ort deplatziert Hört sich insgesamt interessant an, aber die Karl-Marx-Allee ist für die Umsetzung ein eher ungünstiger, sinnloser Ort. In dieser überbreiten Magistrale befindet sich seit Jahrzehnten an beiden [...] mehr

24.07.2018, 11:54 Uhr

Politische Überfrachtung eines Sportlers Im "Fall Özil" sind fast sämtliche aktuelle Probleme dieser Welt schier unentwirrbar in einem Knäuel verhakt, dass von ihnen kaum noch was klar erkennbar übrig bleibt: Fussball, Fussball-WM, [...] mehr

15.07.2018, 19:43 Uhr

Erwartungsgemäß So kraftvoll und kompakt, wie die Franzosen bei dieser WM spielten, waren sie für mich von Anfang an Titelfavorit. Wie eine Dampfwalze entfesselter Tiere. mehr

14.07.2018, 17:08 Uhr

Nicht völlig irrelevant Das kleine Finale der beiden im Halbfinale Ausgeschiedenen mag auf den ersten Blick uninteressant sein, aber nicht völlig, als in ihm eben der Leistungsunterschied zwischen dem Dritten und Vierten an [...] mehr

06.07.2018, 16:30 Uhr

Narzisstische Blase Irgendwie kommt mir dieser am Diagramm im Artikel besonders deutlich sichtbare beispiellose WM-Absturz der deutschen Nationalmannschaft wie das Zerplatzen einer typischen narzisstischen Blase vor. [...] mehr

24.06.2018, 09:36 Uhr

Mehr Glück als Verstand Zu Euphorie wie nach dem 1:0 gegen Polen 2006 besteht wenig Grund. Damals ist die deutsche Mannschaft pausenlos gegen das polnische Tor angerannt und der Ball wollte und wollte nicht reingehen. [...] mehr

21.06.2018, 11:42 Uhr

Thema Besserwisser Äh, nein, wenn öffentliche Diskussionen nur zu Themen stattfänden, in denen man selbst tätig ist, gäbe es kaum welche - insbesondere keine zu Akteuren, die sich selbst öffentlich zur Diskussion [...] mehr

18.06.2018, 11:19 Uhr

Satt, müde, ausgelaugt, ausgebrannt In der Tat, das ist an der Erscheinung seiner Person besonders auffällig. Er hat nur noch wenig vom lebendig genialischen und quirligen Chaoten, der überall dort auftaucht, wo es niemand ahnt. [...] mehr

28.05.2018, 08:19 Uhr

Jürgen Klopp Dass Jürgen Klopp zwar wieder in ein Champions League Finale eingezogen ist, es aber wiederum nicht gewonnen hat, dürfte damit zu tun haben, dass er mit Dortmund und Liverpool sogenannte typische [...] mehr

26.05.2018, 13:22 Uhr

Re: Keine Lüge In der Tat - dazu braucht man sich bloß Videos vom verrußten, grauen Ostdeutschland vor und während der Wende anschauen, um den riesigen Unterschied zu heute festzustellen. Insofern hat Kohl in [...] mehr

07.05.2018, 12:29 Uhr

Individualisierung der Werbung Ein kontroverser, amüsanter und deshalb anregender Artikel, trotzdem ich wohl im Tenor anderer Meinung bin. Das Phänomen der Influencer ist ja im Prinzip eine Folge der Medienindividualisierung in den [...] mehr

Seite 1 von 41