Benutzerprofil

strixaluco

Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 453
   

22.07.2016, 19:50 Uhr Thema: +++ Liveticker +++: Anwohner sollen in ihren Häusern bleiben Wahnsinn ist ansteckend, nicht umsonst wird wegen des Werther-Effekts nicht über Selbstmorde berichtet. Der Effekt dürfte dadurch befördert werden, wenn es jedesmal eine riesigen Aufstand in der [...] mehr

13.06.2016, 17:44 Uhr Thema: Zwischenruf eines Lehrers: Gebt den Kindern die Verantwortung zurück Die größte Gefahr für Kinder sind Eltern, die Kinder fahren! - das sagt die Statistik, und sogar der, man glaubt es kaum, ADAC. Und gegen den täglichen Irrsinn im Straßenverkehr könnte man sich mal an die eigene Nase fassen und selbst rücksichtsvoll fahren. Ich [...] mehr

24.05.2016, 13:16 Uhr Thema: Neue Stellen für Forscher: Mit 1000 Professuren gegen die Unsicherheit @cspersonal In der Wirtschaft sind Zeitverträge nur mit ausdrücklicher Begründung (zum Beispiel Krankheitsvertretung) überhaupt legal. Nicht, dass es nicht Leute gäbe, die trotzdem jede Lücke nutzen, und mir ist [...] mehr

23.05.2016, 23:15 Uhr Thema: Neue Stellen für Forscher: Mit 1000 Professuren gegen die Unsicherheit Und wer soll dann die Arbeit machen...? Frau Wanka scheint noch nicht aufgefallen zu sein, dass die Substanz in der Wissenschaft nicht von den Professoren produziert wird, sondern von genau denen, die gerade wie Wegwerfware behandelt [...] mehr

25.04.2016, 18:02 Uhr Thema: Reaktionen auf Exzellenzinitiative: "Eine immer starrere Elite" Es zählt nur, was 50 Jahre hält! ... denn so lange braucht es nicht selten, bis sich erwiesen hat, ob aktuelle Forschungsergebnisse irgendeine Annäherung an Wahrheit oder Anwendbarkeit waren. Manchmal sieht man es vielleicht auch [...] mehr

25.04.2016, 13:23 Uhr Thema: Reaktionen auf Exzellenzinitiative: "Eine immer starrere Elite" Alles aufs gleiche Pferd Wenn man alles aufs gleiche Pferd setzt, läuft man Gefahr, auch alles dabei zu verlieren, in der Forschung wie bei jeder anderen Wette auch. Man forscht doch, weil man vorher nicht weiß, was dabei [...] mehr

15.01.2016, 21:02 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @lebensgefährlich Ja, genau, es spielt für die Betroffenen eine Rolle, dass sie das Schicksal trifft - und es spielt vor allem eine sehr große Rolle, wie auch Andere damit umgehen, gerade Ärzte. Wenn man immer nach [...] mehr

15.01.2016, 18:04 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @Furchensumpf Erstens: Um wirklich beurteilen zu können, was bei der Geburt Ihres Sohnes passiert ist, müsste man sehr genau wissen,.was das Problem war - und könnte dann wahrscheinlcih immer noch zu [...] mehr

15.01.2016, 16:54 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @Furchensumpf Die Hebamme soll dafür sorgen, dass Komplikationen _rechtzeitig_ entdeckt werden, und zwar bevor irgendjemand hektisch etwas retten muss - das hat eben mit Ihrer Situation zu tun. Und wenn ohnehin [...] mehr

15.01.2016, 15:38 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @Furchensumpf Die Hebamme bei einer Hausgeburt ist dazu da, die Geburt genau zu beobachten und Mutter und Kind im Fall von Komplikationen, die sie nicht selbst bewältigen kann (viele Lageprobleme können Hebammen [...] mehr

15.01.2016, 14:58 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @bekkawei Ärzte sind eben NICHT diejenigen, die für eine Geburt qualifiziert sind, sondern Hebammen, ganz offiziell, dem Gesetz nach. Eine Hebamme darf die Geburt allein leiten, ein Arzt nicht, und das hat [...] mehr

15.01.2016, 14:56 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf @bekkawei Ärzte sind eben NICHT diejenigen, die für eine Geburt qualifiziert sind, sondern Hebammen, ganz offiziell, dem Gesetz nach. Eine Hebamme darf die Geburt allein leiten, ein Arzt nicht, und das hat [...] mehr

15.01.2016, 14:24 Uhr Thema: Geburtshilfe: Ein Drittel der Hebammen gibt auf Ungerechte Behandlung von Hebammen Dass eine Klinikgeburt nach normal verlaufender Schwangerschaft sicherer ist als eine Haus - oder Geburtshausgeburt, ist schlicht nicht wahr. Wenn Hebammen und Ärzte ihren Job ordentlich machen (es [...] mehr

07.10.2015, 17:14 Uhr Thema: Exzellenzinitiative: Wohin mit den Elite-Milliarden? Zeit für echte Reformen! Die Exzellenzinitiative kostet die Unis vor allem viel Zeit und Geld - viele, die es versuchen, auch noch umsonst! - und beides könnte man stattdessen viel besser gleich in eine reformierte, fair, [...] mehr

27.06.2015, 18:02 Uhr Thema: Uni-Prekariat: Weniger Zeitverträge für Doktoranden Um den heißen Brei Die Verbesserungen für Doktoranden sind sinnvoll und unbedingt notwendig - ABER: Da drückt man sich um mehr als die Hälfte des Problems, die Postdocs. Denen geht es genauso dreckig, sie sind bereits [...] mehr

24.06.2015, 17:15 Uhr Thema: Vergleich mit dem Ausland: Starke Hebammen - teure Versicherung Risikovergleiche Nach allem, was ich weiß, ist es in der tat eine Legende, dass Hausgeburten riskanter sind als Klinikgeburten. Die Studien, von denen ich weiß, vergleichen ganz ausdrücklich Fälle mit _ähnlich [...] mehr

16.06.2015, 15:30 Uhr Thema: Gekaufte Forschung: "Ich habe mich sehr unfrei gefühlt" Wenn die Wahrheit käuflich ist Wenn die Wahrheit käuflich ist, kann wer will öffentliche Entscheidungsprozesse beliebig manipulieren. Damit ist die Demokratie zum Abschuss freigegeben. Die Wahrheit ist derzeit flächendeckend [...] mehr

10.06.2015, 14:20 Uhr Thema: Uni-Prekariat: Lobby will Befristung für alle Wehrt Euch! - und zwar laut und deutlich! Die Befristungen dienen in keiner Weise der Wissehschaft - der an vielen stellen auch deutlich mehr langer Atem gut täte - sondern ausschließlich der Minderheit unter den [...] mehr

22.05.2015, 10:43 Uhr Thema: Alltag eines DB-Mitarbeiters: "Du bist nicht du selbst, wenn du einen Zug erwischen m Danke für Ihre Geduld! ... Herr Schorsch, stellvertretend auch für Ihre zahlreichen Kollegen, die immer wieder mit genervten Kunden zurechtkommen müssen. Was das "nicht man selbst sein betrifft": Das kenne ich. In [...] mehr

21.05.2015, 17:20 Uhr Thema: Segelflug-Blog: Bestanden! Glückwunsch! Segelflieger sind auch von unten sehr ästhetisch, finde ich. Hier in der Nähe gibt es einen Flugplatz; bei gutem Wetter ziehen dort die weißen Plastikvögel mit den echten Bussarden und [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0