Benutzerprofil

Sotho

Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 393
   

27.07.2015, 20:48 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: "Hetze im Netz muss kein Arbeitgeber tolerieren" Sippenhaft Was kann VW dafür, wenn Porsche so entscheidet? So weit geht der Konzern nicht, dass er Porsche da reinreden würde. Damit sind Sie doch auf gleicher moralische Höhe wie die Personalchefs von [...] mehr

27.07.2015, 20:44 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: "Hetze im Netz muss kein Arbeitgeber tolerieren" Rechtlos Was ist das für ein Rechtsexperte? Meinem Arbeitgeber geht das absolut gar nichts an, was ich in meinem nem Privatleben mache, sage oder schreibe. Es sei denn es hat einen Bezug auf meinen [...] mehr

26.07.2015, 07:54 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Bemerkenswert Doch. Was glauben Sie wohl, wie hoch seine Chancen noch sind, wenn Porsche seinen Ausbildungsvertrag kündigt? Zumindest wird er es sehr schwer haben einen anderen Ausbildungsplatz zu bekommen. [...] mehr

26.07.2015, 07:44 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Lächerlich Der Arbeitgeber hat nicht seine Meinung zu diesen dummen Worten geäußert, sondern sich zum Richter aufgeschwungen. Ankläger und Richter in einer Person. Dass man in unserem Land besser niemals [...] mehr

26.07.2015, 07:36 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Nochmal als Antwort. Für die Bestrafung ist der Rechtstaat da und nicht Sie und der Arbeitgeber. Ich hätte noch verstanden, wenn es sich um einen Arbeitnehmer handelt und nicht um einen Azubi. Einem jungen Menschen [...] mehr

26.07.2015, 07:34 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Lynchjustiz Was Sie betrieben ist Lynchjustiz. Hätte das jetzt nicht im Spiegel gestanden, dann hätten Sie doch gar nicht davon gewusst. Porsche hat auch nur davon erfahren, weil es ihm ein Blockwart bekannt [...] mehr

26.07.2015, 07:28 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Grenzen Und da sind dem Ausbildungsbetrieb Grenzen gesetzt. Mit guten Grund. Wir sind wieder so weit, dass hier Blockwarte entscheiden was wir sagen und denken dürfen. Für die Verurteilung ist nicht [...] mehr

26.07.2015, 07:25 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Rechtstaatlich Es ist nicht die Aufgabe des Arbeitgeber so was abzustrafen. Dafür gibt es einen Rechtstaat. Es ist auch nicht Ihre Aufgabe vorzuverurteilen. Rechtsprechen dürfen Gerichte und nicht Privatpersonen [...] mehr

26.07.2015, 07:22 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Beruflich oder privat. Ob man aus rassistischen oder anderen Gründen Hetze betreibt ist belanglos. Was ein Mitarbeiter in seiner Freizeit macht oder sagt, das geht dem Arbeitgeber nichts an. Aber auch gar nichts. Es [...] mehr

26.07.2015, 07:16 Uhr Thema: Rassistischer Facebook-Post: Wer pöbelt, der fliegt Nutzlos Die freie Meinungsäußerung ist nutzlos, wenn sie zu solchen Konsequenzen führt. Was ein Mitarbeiter privat macht oder sagt, solange es nicht in Verbindung zu dem eigenen Arbeitgeber gebracht wird, [...] mehr

25.07.2015, 09:18 Uhr Thema: Rat vom WG-Psychologen: Sie schickt mir dauernd Nachrichten aufs Handy Hund Doch geht. Wenn jemand da ist, der sich um das Tier kümmert. Natürlich kann man einen Hund auch mal allein lassen. Die Regel sollte es nicht sein. Studium und Nebenjob, da frage ich mich schon, [...] mehr

19.07.2015, 09:49 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Bda Es ist doch klar, dass der BDA alle Beschränkungen für Ausländer, egal ob Asylbewerber oder aus der EU, abschaffen möchte. Ein geringes Angebot an Arbeitskräften macht treibt die Lohnkosten nach oben. [...] mehr

19.07.2015, 09:40 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Totschlagargument Es ist doch schon lange bekannt, ist ein Totschlagargument. Hypothesen sind keine Fakten. Wir haben 3 Millionen Arbeitslose. Hypothesen besagen, dass wir noch in 10 Jahren mehr als 2 Millionen [...] mehr

13.07.2015, 09:08 Uhr Thema: Vorschläge der Euro-Gruppe: Der Katalog der Grausamkeiten Neoliberal. Strukturreformen, da wo sie nötig sind, ja. Dazu gehört aber keine Sonntagsarbeit und auch nicht die Abschaffung der Flächentarifverträge. Die Löhne werden geschliffen, die Steuern hochgesetzt. [...] mehr

13.07.2015, 08:54 Uhr Thema: Vorschläge der Euro-Gruppe: Der Katalog der Grausamkeiten Fremdbestimmt Haben Sie den Beitrag von Spon überhaupt gelesen. Bei den Forderungen geht es erst einmal gar nicht darum, dass die Griechen etwas zurückzahlen sollen, sondern um einen Vertrauensvorschuss. Was [...] mehr

13.07.2015, 08:44 Uhr Thema: Vorschläge der Euro-Gruppe: Der Katalog der Grausamkeiten Typisch deutsch Hauptsache ich, ich und noch einmal ich. Sie selber wollen Ich Wochenende mit Ihrer Familie genießen, dafür sollen andere arbeiten müssen. Damit Sie gemütlich ohne Hektik einen Einkaufsbummel [...] mehr

25.06.2015, 14:53 Uhr Thema: Hoffnung für unsportliche Kinder: Mutter startet Petition #bundesjugendspieleweg Stimmt Es ist demütigend, wenn völlig unsportliche Kinder und Jugendliche an solchen unsinnigen Wettkämpfen teilnehmen müssen. Die Vergleiche sind reichlich dämlich. Wenn man vergleicht, dann auch richtig. [...] mehr

03.06.2015, 14:49 Uhr Thema: Bushido-Erfolg vor Gericht: Umstrittener Song zu Unrecht auf dem Index Kunst? Diese Gossensprache ist also Kunst? Hätte das ein Rechter deutscher Musiker diesen Text verfasst, hätte dann der Richter gleich geurteilt? Nein. Kunst steht, dem Richter nach zu urteilen, über den [...] mehr

30.05.2015, 08:04 Uhr Thema: "Das Literarische Quartett": Kritik im Kuschelland Massenware Wir leben nicht in einer Merkelrepublik. Ihre Politik spiegelt nur das wieder, was "Massenware" in unserem Land ist. Die Diktatur des Mainstreams. Da die "Leistungsträger" in [...] mehr

23.05.2015, 08:11 Uhr Thema: Landwirtschaft: Minister will Küken-Schreddern nicht verbieten Das war klar CSU/CDU. Was die Wirtschaft will ist Gesetz in diesen Schwesterparteien. Natur-und Tierschutz stehen nur auf dem Papier. Für den normalen Bürger haben sie noch etwas Gültigkeit. Für Unternehmen und [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0