Benutzerprofil

schlabbedibapp

Registriert seit: 16.11.2011
Beiträge: 751
   

28.07.2015, 06:58 Uhr Thema: Lob für den Fifa-Boss: Putin schlägt Blatter für den Nobelpreis vor Klar, der neue Nobelpreis für Korruption :-) Da würden mir noch einige andere Kandidaten einfallen... mehr

21.07.2015, 22:47 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen An Deutschland-Bashing sind wir gewöhnt... Wenn Deutschland den Euro sprengt, dann gibt es nur einen wirksamen Schritt: Austritt Deutschlands aus dem Euro. Es reicht die parallele Einführung der D-Mark, dann ist der Euro tot. Die Lügen, [...] mehr

19.07.2015, 11:39 Uhr Thema: Nördliche Bundesländer: Nachbarn wollen keine Hamburger Asylbewerber aufnehmen Etwa 2-5% sind Kriegsflüchtlinge! Wie wäre es, ehrlich zu sein und den Begriff "Asylbewerber" zu verwenden. Diese gutmenschliche Willkommensindustrie nervt, wenn andererseits Hartz IV-Bezieher nur noch Wohnungen bekommen, [...] mehr

18.07.2015, 01:14 Uhr Thema: Brückenfinanzierung für Griechenland: EU-Diplomaten bringen weitere Nothilfe ins Spie Es läuft hier genauso wie bei öffentlichen Großprojekten: Die werden auch erstmal niedrig geschätzt, damit das Projekt genehmigt wird. Im Verlaufe des Projektes treten unerwartete, nicht vorhersehbare Probleme auf, die den Preis in die Höhe treiben, siehe [...] mehr

15.07.2015, 01:12 Uhr Thema: TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor Rache stelle ich mir anders vor! Rache wäre gewesen: Grexit und keine Kohle mehr! mehr

15.07.2015, 01:11 Uhr Thema: TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor Sorry, aber Griechenland hat freiwillig seine Souveränität, Ehre, Stolz und was sonst auch immer selbst verspielt! Begriffe, die ich eigentlich eher von der Goldenen Morgenröte erwarten würde - aber es sind halt alles Sozialisten. Sie haben sich in die [...] mehr

15.07.2015, 01:00 Uhr Thema: TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor So lange noch Geld da ist, vor allem deutsches, wird man Zeit kaufen. Man fragt sich nur langsam: WOFÜR EIGENTLICH? mehr

15.07.2015, 00:58 Uhr Thema: TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor GR will weiter alimentiert werden, deshalb bleibt es im Euro! Der Euro ist inzwischen zu einer Ersatzreligion geworden. Schon jeder Zweifler wird fertiggemacht! Man glaubt, der Euro wirke integrativ und scheint nicht zu merken, welche Sprengkraft er bis [...] mehr

15.07.2015, 00:51 Uhr Thema: TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor Ziemlich armseliges Nachtreten, Herr Tsipras! Schon ziemlich armselig, die Schuld für die griechische Misere bei allen anderen zu suchen, nur nicht bei sich selbst. Schäuble hat sich in Rhetorik nur auf die Frechheiten der beiden [...] mehr

14.07.2015, 00:56 Uhr Thema: Privatisierungen in Griechenland: Seid erfunden, Milliarden Warum gehen keine privaten Investoren nach Griechenland? Sehen Sie sich diesen ARD-Beitrag aus März 2014 an, dann wissen Sie es: https://www.youtube.com/watch?v=ACI-35MbAEs und lesen Sie diesen Spiegel-Artikel vom 26.9.2011, also von vor vier [...] mehr

14.07.2015, 00:42 Uhr Thema: Privatisierungen in Griechenland: Seid erfunden, Milliarden Ich habe die Angelegenheit seinerzeit auch verfolgt und war entsetzt, dass man keine Konsequenzen zog, nachdem Jahre später gerade mal 3 statt 50 Milliarden zusammengekommen waren. Dass man den Bürgern jetzt die gleiche Lüge auftischt ist für mich [...] mehr

10.07.2015, 11:51 Uhr Thema: Krise der Rechtspopulisten: Petry und Gauland fordern Mandate von AfD-Rebellen zurück Glaubt Frau Petry wirklich, dass Bernd Lucke den Platz für Björn Höcke freimacht? Wieviel Naivität gehört denn dazu? Na ja, versuchen kann man's ja. mehr

10.07.2015, 08:18 Uhr Thema: Griechenland-Talk bei Maybrit Illner: Spiel auf ein Tor Frau Göring-Eckardt sollte auch mal Zeitung lesen... Z.B. hier: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article143695992/Die-griechische-Kleptokratie-muss-ein-Ende-haben.html Hier beschreibt H. Chatzimarkakis, wie es in Griechenland läuft. Ein [...] mehr

08.07.2015, 12:04 Uhr Thema: Besuch der Kanzlerin: Jetzt soll Merkel auch auf dem Balkan ran Da gibt es doch eine praktische Lösung: Aufnahme aller Balkanstaaten in die EU und die Eurozone. Gesetze gelten ja in Europa nichts mehr und Deutschland hat sich inzwischen als Weltsozialamt etabliert. mehr

07.07.2015, 07:04 Uhr Thema: Ela-Notkredite: EZB verschärft Regeln für griechische Banken EZB-Logik? Ah ja, viele wertlose Staatsanleihen sind also besser, als wenige? Bestechende Logik! mehr

06.07.2015, 20:46 Uhr Thema: Vor dem Euro-Gipfel: Vier Wege, wie es mit Griechenland weiter gehen kann Ich würde es anders formulieren: Wird Griechenland eine eigene Währung einführen und damit innerhalb von ein bis zwei Jahren wieder wettbewerbsfähig sein? Werden sie dann nicht mehr Tomaten und Oliven importieren, sondern sie selbst [...] mehr

06.07.2015, 12:22 Uhr Thema: Griechischer Finanzminister: Varoufakis tritt zurück Achtung? Würde? Ehre? Nach 10 Jahren Party auf Kosten der anderen muss Varoufakis nur noch die Schulden loswerden. Deshalb faselt er was von Schuldknechtschaft. Schon blöd, wenn einem das Geld der anderen Leute [...] mehr

05.07.2015, 20:16 Uhr Thema: Referendum: Griechenland: Nein-Lager nach ersten Auszählungen vorn Nicht Frau Merkel allein, sondern Griechenland sowie Juncker und Schulz, die trotz des betrügerischen Zutritts Griechenlands in die Eurozone keinen Rausschmiss durchgesetzt haben. Nun kommt er doch, nur hat er die Eurozone etwa eine halbe Billion [...] mehr

05.07.2015, 20:10 Uhr Thema: Referendum: Griechenland: Nein-Lager nach ersten Auszählungen vorn Prof. Münkler hat es kurz und präzise beschrieben: Für die alten EU-Mitglieder galt die EU als Erfolgsmodell und Friedensgarant. Für die neueren Mitglieder gilt diese Story nicht, sondern das Rechnen. Griechenland gehört zu diesen EU-Mitgliedern, für [...] mehr

05.07.2015, 15:48 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: "Nein zur Vormachtstellung Deutschlands" Worüber wird abgestimmt? NEIN bedeutet, "Jetzt ischt over" JA bedeutet, "Die Party geht weiter"! mehr

   
Kartenbeiträge: 0