Benutzerprofil

Kurt2.1

Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 4527
28.03.2017, 17:48 Uhr

#126 Vielleicht haben Sie recht. Vielleicht sollte ich besser nachdenken. Vielleicht können Sie mir erklären, warum soviel Wähler sich auf den Weg machten und der CDU zu 41% verhalfen. Ich fürchte, die [...] mehr

28.03.2017, 16:26 Uhr

#74 Sie haben recht. Vielen ist der Preis zu hoch, wobei ich vermute, dass eine Ampel ausreichend Akzeptanz finden würde.. mehr

28.03.2017, 13:22 Uhr

#34 Mir sind hingegen 4 Jahre Merkel lieber als nur 1 Tag Göring-Eckard mit Frau Peter oder Frau Wagenknecht und Herr Bartsch. Eine ministerielle Frauenquote, wie sie Herrn Schulz vorschwebt, will [...] mehr

28.03.2017, 13:18 Uhr

. Spon fragt: "Was wird aus der Option Rot-Grün-Rot?" ----- Es ist keine Option. Es ist ein Weg in die linke Sackgasse. Niemand klaren Verstandes will dorthin! Koalition ausschließen, [...] mehr

27.03.2017, 16:54 Uhr

#202 Die zur Regierung Auserwählten tragen schwarze Anzüge. Wie es mit deren Seele aussieht, weiß ich nicht.:-) Es ist die CDU, die glaubt, einen Anspruch den Kanzler zu stellen, es ist nicht die SPD. [...] mehr

27.03.2017, 16:13 Uhr

#191 Der KK der SPD hat ausdrücklich gesagt, dass, abhängig vom Wahlausgang festgestellt wird, dass man mit denjenigen koalieren wird, der am deutlichsten auf die SPD zugeht. Es werde keine Partei [...] mehr

27.03.2017, 15:52 Uhr

#116 Wen wollen Sie benennen, der für sein Tun nicht gerade steht? Merkel, Schäuble, Gabriel, wer auch immer, sie stehen ein für ihr Handeln. Die Amigos in Bayern müssen hin- und wieder schon per [...] mehr

27.03.2017, 15:37 Uhr

#68 Angesichts des Verhaltens der neuen amerikanischen Administration gegenüber ihren Verbündeten, hier namentlich Deutschland, jetzt mit einer 350 Mrd. Dollar-Rechnung aufzutrumpfen und militärische [...] mehr

27.03.2017, 13:24 Uhr

. Die "Linkspartei" hatte ausreichend Gelegenheit, sich als größte Oppositionspartei für höhere Aufgaben zu profilieren. Sie hat es vergeigt. Seien es ihre Spielereien auf den Gängen des [...] mehr

27.03.2017, 11:07 Uhr

#24 Ja, sie werden eine ausgezeichnete Opposition abgeben. mehr

27.03.2017, 11:05 Uhr

. Frau Kipping hat den Schuss wohl noch nicht gehört. Das Ergebnis der Saarlandwahl ist die Erkenntnis, dass RRG nicht gewollt wird, schon gar nicht mit einem ständig nörgelnden Koalitionspartner, der [...] mehr

27.03.2017, 10:50 Uhr

#106 Nur Jubel ist erlaubt? Sie machen dem linken Demokratieverständnis alle Ehre. mehr

27.03.2017, 10:46 Uhr

#80 Wie Sie das sehen, sei Ihnen unbenommen. Die Zahlen sprechen eine andere Sprache: Saarland "Linkspartei" -13,2% --- CDU 41% Bund: Linkspartei 8% --- 34% Die CDU [...] mehr

27.03.2017, 08:54 Uhr

#60 Ich konnte bisher keine Hetze feststellen. Von wem sollte die ausgegangen sein? Ich erwarte sie erst noch, die typische Unions-Dreckschleuder, wie seinerzeit bei Steinbrück. Sie wird kommen, blieb [...] mehr

27.03.2017, 08:03 Uhr

. Offensichtlich sind die Bürger im Saarland mit der Regierung zufrieden. Sie wollen keinen Wechsel. Außerdem wurde deutlich: RRG wird nicht angenommen. Das gilt auch für den Bund. Die Wahlbeteiligung [...] mehr

26.03.2017, 10:20 Uhr

. Ich fasse es nicht! Will der Kandidat DAMIT die Leute hinter dem Ofen vor locken? Mehr Europa? Quotenregelung bei Ministerposten? Weniger Managergehalt? Sind wir im Kindergarten? Ich hätte mir [...] mehr

26.03.2017, 09:58 Uhr

#0 Ich teile Ihre Meinung. Yücels Freilassung wäre das Mindeste, was hätte durchgesetzt werden müssen. Diese Tatenlosigkeit von deutscher Seite ist schwer erträglich. mehr

26.03.2017, 09:50 Uhr

. Die Türken können von mir aus soviel Referenden über jedes Thema abhalten, wie sie wollen, aber wir müssen darauf bestehen, dass die Abstimmung zukünftig per Briefwahl geschieht und das es [...] mehr

25.03.2017, 11:49 Uhr

#22 Ich halte die "Der Genosse der Bosse" Behauptung nicht nur für Phrasendrescherei, sondern auch für eine durch nichts bewiesene Unterstellung. Woher nehmen Sie Ihre Weisheiten? mehr

25.03.2017, 11:44 Uhr

#11 Hätten Sie den Artikel aufmerksam gelesen, wäre Ihnen nicht entgangen, dass alle diese türkischen Zeitungen weiterhin im EU-Gebäude erhältlich sind. Der Unterschied ist, wer sie haben will, muss [...] mehr