Benutzerprofil

egbert_sass

Registriert seit: 26.11.2011 Letzte Aktivität: 15.08.2014, 22:48 Uhr
Beiträge: 248
   

21.07.2014, 14:23 Uhr Thema: Stromdiebstahl im Job: Wenn der Ventilator zur Kündigung führt Satirische Frage Ist es überhaupt erlaubt, am Arbeitsplatz zu atmen? Immerhin wird doch dabei der Luft in den Räumen des Arbeitgebers unbefugt kostbarer Sauerstoff entzogen! Also Diebstahl und ein [...] mehr

18.06.2014, 11:50 Uhr Thema: 100 Jahre Maserati: Das Problemkind startet durch Ich bin empört, ich bin empört, ich bin empört .... ... dass ich keinen klassischen Maserati besitze. Obwohl, doch, einen 3500 GT, leider nur als Matchbox. Aber ein Bekannter, der hat 'nen echten 5000 GT. Schööööön. mehr

04.06.2014, 14:56 Uhr Thema: Osterweiterung: Brüssel empfiehlt Albanien als EU-Beitrittskandidat Kleine Bitte Wenn Sie schon den Rundumschlag wagen und pauschale Beleidigungen plus Unterstellungen gegen alle anderen verspritzen - dann tun Sie das bitte wenigsten in Groß/Kleinschreibung. Es erleichtert [...] mehr

03.06.2014, 15:52 Uhr Thema: Ausgehorcht: Wie ich Lena um ihren Job brachte A propos Google - interessant Die Europäische Kommission gab am 8. Juli 2009 bekannt, dass ein formales Kartellverfahren gegen Servier und mehrere Hersteller generischer Arzneimittel wegen wettbewerbsbeschränkender [...] mehr

03.06.2014, 15:39 Uhr Thema: Ausgehorcht: Wie ich Lena um ihren Job brachte Top "Scientology" - genau das war auch mein erster Gedanke nach der Lektüre des Beitrages. Andererseits, welches Unternehmen möchte gern eine Mitarbeiterin beschäftigen, die mit einer für [...] mehr

01.06.2014, 16:44 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin Ohne Unterstellungen gehts nimmer? Mein lieber Wolfi55, Sie müssen nur meinen Namen googeln und werden erkennen, dass ich mit Airlines weder geschäftlich noch privat etwas am Hut habe. Deshalb unterlassen Sie bitte Ihre an die [...] mehr

30.05.2014, 19:17 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin Ehrliche Antwort Für mich. Definitiv für keine Airline. Bin Freiberufler. Ausgerechnet Air France als vorbildliche Airline hinzustellen ist schon etwas gewagt. Hätten Sie z.B. Quantas genommen, gäbe es keine [...] mehr

30.05.2014, 18:43 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin AF? Etwas Wasser in den Wein Mais je suis à fond à cabrer depuis tout à l'heure! "Ich ziehe doch schon die ganze Zeit" (am Sidestick), sagte der Copilot von Air France Flug 447 zum Piloten - kurz vor dem Aufschlag [...] mehr

30.05.2014, 17:13 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin Zackig! Und zwar mit jedem einzelnen, ggf. unter Hinzuziehung vereidigter Übersetzer für schwäbisch, sächsisch oder platt. Spätestens bis zur Eröffnung des BER ist die Startprozedur beendet. Passt doch [...] mehr

30.05.2014, 17:09 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin Ironisch Zumindest ich habe es ironisch aufgefasst. Aber da kann man sich auch täuschen. Alle Leser mit Flugangst klicken bitte NICHT auf den Link: [...] mehr

30.05.2014, 16:54 Uhr Thema: "Noch lachen Sie!": Humorvoller Steward bekommt Ärger mit Air Berlin Ja! Promovierte Juristen als Flugbegleiter einstellen! Vor dem Start unterschreiben alle Passagiere eine 777-seitige Sicherheitsbelehrung. Und das bitte vor jedem Flug. Wer sich weigert, wird von der Beförderung lebenslang ausgeschlossen. Basta. mehr

02.05.2014, 19:53 Uhr Thema: Verfolgungs-Stopp "Do Not Track": Yahoo schafft Datenschutz-Funktion ab Wow! Das Kleid ist wirklich toll. Allerdings finde ich, dass die Schuhe nicht perfekt damit harmonieren. Sie sollte einen zweiten Stilberater konsultieren. mehr

28.03.2014, 21:27 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Das ist doch absurd In die Petronas Towers hätten sie doch schon wenige Minuten nach dem Start steuern können. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht? Und warum ausgerechnet einen Anschlag in Malaysia, einem [...] mehr

28.03.2014, 21:23 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Kleine Replik 1. Im Netz existiert kaum etwas davon. Klassisch Print. 2. Eine Theorie, der ich mich frühzeitig angeschlossen hatte (und die inzwischen durch die Veränderung das Suchgebietes immer [...] mehr

28.03.2014, 19:43 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Seien Sie versichert ... ... längere Texte kann ich durchaus schreiben, größtenteils sogar berufsbedingt. -:) Allerdings sind beispielsweise zum gefühlten 100. Mal geäußerte Verschwörungstheorien bezüglich Diego [...] mehr

28.03.2014, 18:55 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Es ist schon ein wenig anders Die 5.000 Dollar dienen lediglich dazu, den Angehörigen den Aufenthalt in Kuala Lumpur zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Mit einer Entschädigung hat das nichts zu tun. Darf ich der [...] mehr

28.03.2014, 18:20 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Wäre aber ziemlich umständlich Dann schon lieber in Diego Garcia volltanken und Weiterflug nach Bielefeld. Weil es das ja angeblich gar nicht gibt, wäre es das perfekte Versteck. mehr

28.03.2014, 17:59 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Gleiche Zeit ist irrelevant Ist doch überhaupt nicht nötig, es muss nur die Laufzeit der Signale aufgezeichnet werden. Ob das 8:57 oder 9:03 Uhr erfolgte, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, ob es zum Beispiel 120 oder 32 [...] mehr

28.03.2014, 17:54 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Kleines Problem Exakt über einer Militärmaschine kann der Vogel aber nicht landen. Und über der Militärmaschine wäre die Boeing evtl. von Satelliten zu orten. Wenn schon, hätte sie unter der Militärmaschine [...] mehr

28.03.2014, 17:04 Uhr Thema: Suche nach verschollener Boeing: "Das sind Dinge, die verstehe ich nicht" Selbst in der BLATT stand es korrekt ... sicherte Malaysia-Airlines-Boss Ahmad Jauhari den Angehörigen die volle Unterstützung der Fluggesellschaft zu: Jede Familie erhalte zunächst 5000 US-Dollar. Sollte die Suche nach MH370 noch länger [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0