Benutzerprofil

JaIchBinEs

Registriert seit: 29.11.2011
Beiträge: 808
23.04.2017, 09:46 Uhr

Umwelt hat noch Bedarf Ihrer Analyse stimme ich zu. Allerdings sehe ich weiterhin Potential bzgl Umwelt. Wir sind z.B Prokopf-Müllweltmeister, IMHO ein wenig schmeichelhafter Titel, der mir nach jedem Einkauf und im [...] mehr

20.04.2017, 13:38 Uhr

Alibi-Anwesenheit bei Fehlplanungen Als Freiberufler sollte ich immun gegen Chef-Allüren sein. Im allgemeinen stimme ich meine Abwesenheit im Einvernehmen ab, bzw. lege Urlaub gleich zwischen den Beauftragungen. Aber ich erlebte schon [...] mehr

05.04.2017, 15:04 Uhr

Prioritäten Absolute Zustimmung. 1.Die Prioritäten setzt jeder selbst. Bei dem einen ist es die Liebe, Familie, Heim oder Landschaft, der andere macht Karriere. 2.Viele meiner Einsatzorte lagen in [...] mehr

05.04.2017, 14:50 Uhr

Cyberkampfstrategie Das Betätigungs- und Persönlichkeits-Profil von Hackern wird mit dem Arbeitzeit- und Disziplinar-Modell der Bundeswehr nicht kompatibel sein. Außerdem sind Lösungen komplexer Virenszenarien nicht auf [...] mehr

03.04.2017, 09:09 Uhr

Städte als Hort der Intelligenz Da lehrt die Geschichte etwas anderes. Alle wesentlichen Entwicklungen der Menschheit sind in den Städten entstanden als Keimzellen von Wissenschaft, Technik und Kultur, Handel und Wandel. [...] mehr

02.04.2017, 22:22 Uhr

Kulturelle Interessen Mit den ersten beiden Aussagen bin ich bei Ihnen. Aber warum zieht es soviele Menschen trotz hoher Mieten in die Städte? Ich habe als HHer mal in einer 80-Einwohner-Idylle gelebt. Und musste [...] mehr

02.04.2017, 17:41 Uhr

Virtualisierung von Arbeit Ein Maurer, Krankenpfleger oder Pilot wird nicht "von Zuhause aus" arbeiten können. Ein Grossteil der heutigen Arbeitsplätze ist im Dienstleistungssektor, der sich gut virtualisieren [...] mehr

02.04.2017, 14:45 Uhr

Virtualisierung im Job Ich habe von 2 bis 800 km schon alles erlebt, bei grossen Entfernungen mit 2.Wohnung. Aber 16,8 km schafft man locker mit dem Fahrrad, vernünftige Witterung und Wegbeschaffenheit vorausgesetzt. [...] mehr

02.04.2017, 10:48 Uhr

Wie Geld entsteht Anmerkung: Auch durch Ausbeutung, Umweltzerstörung und Steuerkriminalität in oder mit Hilfe anderer Länder. Kennen Sie die Produktionskette unserer Elektronik, Kleidung, Lebeensmittel? mehr

02.04.2017, 10:39 Uhr

Schäbige Propaganda .. aber in unserer "Mediendemokratie" üblich und von allen Parteien bei öffentlichen Auftritten praktiziert. Als politische Grösse würde ich meinem Kontrahenten als erstes Respekt zollen, [...] mehr

28.03.2017, 23:13 Uhr

Es widert mich nicht nur an, sondern Tierquälerei ist auch strafbar. mehr

28.03.2017, 22:51 Uhr

Trumpfant Jetzt nach dem politischen und wirtschaftlichen auch noch das ökologische Porzellan... Der sprichwörtliche Elefant grüsst aus dem Laden. mehr

16.03.2017, 00:21 Uhr

Sinn 1.Also ich "will" arbeiten. 2. OK, über Geschmack kann man (nicht) streiten. 3. Was meinen Sie wohl, warum Menschen seit Jahrtausenden ohne "Gegenleistung" lachen, singen, [...] mehr

16.03.2017, 00:10 Uhr

Lebenskunst Oder ich teile mich zwischen den beiden Zielen auf ... mehr

16.03.2017, 00:03 Uhr

Handwerkskunst Oder das Handwerk mit seinen goldenen Boden, da kann ich mich wenigstens etwas "künstlerisch" betätigen... mehr

15.03.2017, 23:58 Uhr

Ich wünsche mehr Künstler Ich vermisse in den "modernen entwickelten" Ländern Kreativität in Dingen und Leistungen. Vieles ist heute „nützlich“ und „praktisch“ aber im Design langweilig. Vor 60 - 70 Jahren gab es [...] mehr

11.03.2017, 20:43 Uhr

Hunger bei der Bahnfahrt 1.Weil die Verweilzeit von Lebensmitteln in Automaten in Betriebskantinen höchstens ein paar Stunden beträgt, auf Bahnhöfen können es Monate werden... 2. Bei Beanstandungen, die ich in einem [...] mehr

11.03.2017, 14:31 Uhr

Nach 5 Stunden knurrt mein Magen 1. Vertrauen zu Essensautomaten habe ich nur in Betriebskantinen. 2. Nach 5 Stunden meldet sich bei jedem gesunden Menschen dies Bedürfnis, das Verkehrsmittel ist da egal. mehr

11.03.2017, 14:23 Uhr

Bistros sind immer voll Auf der Mitte der Nord-Süd-Strecke sind stets lange Schlangen an der Kasse, das Personal kommt den Bestellungen kaum nach. Ich habe im Bistro schon unbehelligt meinen eigenen Platz [...] mehr

11.03.2017, 14:14 Uhr

Bahn Bordgastronomie ist OK Das können Sie! Bei Strecken über 500 km und zu erwarteten Platzmangel setze ich mich gleich ins Bord-Rest., Tasche und Jacke passt unter dem Tisch oder Nebensitz. Das Essen ist gut: [...] mehr