Benutzerprofil

moistvonlipwik

Registriert seit: 29.11.2011
Beiträge: 5540
21.02.2017, 16:56 Uhr

Sie dürfen ihre Karre auch fahren - nur nicht in der Stadt. mehr

21.02.2017, 16:50 Uhr

Es gibt kein Menschenrecht auf Auto fahren. Und was die Verträge angeht: keiner der Verträge verbietet, was derzeit geschieht. mehr

21.02.2017, 16:07 Uhr

Nackte Not Sonst hätten es die Gerichte gemacht: der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hat bereits damit gedroht, anderenfalls Straßen zu sperren - und zwar nicht nur für Diesel, sondern für alle und jeden. Und [...] mehr

21.02.2017, 15:54 Uhr

Und man kommentiert schon wieder Die Entscheidung ist noch gar nicht veröffentlicht. Bislang existiert nur eine PRessemitteilung. Daher weiß auch niemand, worauf sie gestützt wird. Das hindert allerdings offenbar niemanden, sie [...] mehr

19.02.2017, 09:16 Uhr

Postwestlich "Postwestlich" heißt: keine allgemeinen, unveräußerlichen Menschenrechte mehr - jeder Staat definiert selbst, welche Rechte er wem zugestehen (oder wieder entziehen!) will. mehr

18.02.2017, 14:04 Uhr

Das folgt aus der schlichen Tatsache, dass alle Regierungen dem zugestimmt haben. Erst nicken und dann nicht einhalten geht nicht. mehr

18.02.2017, 09:07 Uhr

Kleine Frage am Rande: wenn die " ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern", wer fällt dann zurück? "Wettberwerbsfähgigkeit" (was immer das in concreto sein mag) ist nämlich keine [...] mehr

10.02.2017, 22:24 Uhr

Worauf stützen Sie diese Prognose? mehr

09.02.2017, 19:33 Uhr

Grundgesetz für Anfänger: eine "Eingemeindung" bedarf einer Volksabstimmung, und in Niedersachsen wird es dafür vielleicht keine Mehrheit geben. mehr

09.02.2017, 19:25 Uhr

JWP ist vor allem deshalb eine "Subventionsruine", weil Hamburg beharrlich Konkurrenz macht. Das ganze zeigt die Hirnrissigkeit der Wettbewerbsideologie: es werden Überkapazitäten [...] mehr

09.02.2017, 14:44 Uhr

Habe ich Sie richtig verstanden? Den Hafen hätte man gar nicht bauen dürfen? mehr

09.02.2017, 12:40 Uhr

Es gibt mittlerweile genügend Tiefwasserhäfen in Mitteleuropa. Es zeigt sich doch hier die ganze Albernheit des Wettbewerbsgedankens: überall werden Überkapazitäten aufgebaut, und danach versucht [...] mehr

08.02.2017, 19:14 Uhr

Die ursprüngliche Planungsfirma ist bereits 2012 gefeuert worden. Das war wohl ein schwerer Fehler: seither reist das Chaos nicht ab: in der Folgezeit wurde will drauflosgebaut, wieder abgerissen, [...] mehr

06.02.2017, 23:00 Uhr

Welche "Rechtsbrüche" meinen Sie denn da so? Um Zeit zu sparen: nirgendwo wurde ein Bail-Out verboten (es gibt nur keinen Anspruch drauf), und nirgendwo wird die Aufnahme von [...] mehr

06.02.2017, 09:15 Uhr

Es ist keine echten und unechten Mängel. Mangel ist jede Abweichung von der vertraglichen Sollbeschaffenheit. mehr

06.02.2017, 09:12 Uhr

Der erwähnte Anwalt wird Ihnen u.U. auch ein paar Zähne ziehen. Sollte der Rückruf behördlicherseits angeordnet werden, steht und fällt die Betriebserlaubnis mit der Umsetzung. An dieser Stelle: es [...] mehr

06.02.2017, 09:02 Uhr

Wieso etwas als dumm zu bezeichnen ein Zeichen von Intoleranz sein soll, erschließt sich mir nicht. Im übrigen: über die Rechte bestimmter Menschen entscheiden Richter - niemand sonst. mehr

05.02.2017, 23:20 Uhr

Es kann allerdings nur einen ersten Platz geben. Wenn da jeder drauf will, wird es früher oder später zum Streit kommen. mehr

05.02.2017, 13:19 Uhr

Impossibilia nulla est obligatio - das gilt auch in der Politik. mehr

05.02.2017, 12:55 Uhr

Aha - und was ist "normal"? Is Schwulsein erlaubt? Rote Haare? Linkshänder? mehr