Benutzerprofil

rainer_daeschler

Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 4564
Seite 1 von 229
19.02.2019, 10:01 Uhr

Umbenennen Das Ministerium einfach umbenennen in: »Bundesministerium für Bayern und Automobil« mehr

02.02.2019, 13:14 Uhr

Die Lüge in der Demokratie Die Lüge ist in der Demokratie das wichtigste Instrument, um beim Volk die Entscheidungen durchzusetzen, die ihm selber schaden. mehr

29.01.2019, 10:47 Uhr

Recht des stärker Motorisierten Doch, derjenige mit der Lichthupe hinter ihm, der sein Recht einfordert 200 km/h zu fahren und ihn drängt, sich unverzüglich zwischen zwei LKW zu quetschen und die Amateurrennsportspur nicht [...] mehr

29.01.2019, 09:38 Uhr

Tempolimit ist nicht gleich Tempolimit Das hängt damit zusammen, dass durch Verkehrsschilder angekündigte Tempolimits für viele Verkehrsteilnehmer nur für Weicheier und Fahrschüler gelten. Ein generelles Tempolimit hätte eine andere [...] mehr

29.01.2019, 09:19 Uhr

Welche Überraschung Angesichts des hohen Anteils an Studenten und Lehrkräften aus China, scheint die Duke University gezielt aus diesem Kulturraum anzuwerben. Die Universität kann selber entscheiden, wenn sie aufnimmt [...] mehr

27.12.2018, 15:22 Uhr

Nordkorea Gegen Devisen würde uns Kim Jong-un seine Krieger sofort ausleihen und die Bewerber aller anderen Staaten unterbieten. mehr

08.12.2018, 16:16 Uhr

Dialekte müssen erhalten werden Sie dürfen nur nicht die Ausrede sein, Hochdeutsch nicht zu beherrschen. Als Schulfach sind die aber schwer vermittelbar, da es zu viele regionale Unterschiede gibt. Ein einheitliches Schwäbisch, [...] mehr

30.11.2018, 09:56 Uhr

Ohne Umwege Trump lässt gleich die Vorstandsvorsitzenden der deutschen Automobilhersteller kommen. Mit ihrem Hausmeister im Bundesverkehrsministerium hält er sich nicht auf. mehr

23.11.2018, 13:28 Uhr

Einfaches Schema Die Nebeneinkünfte von Friedrich Merz folgen einem einfachen Schema: Wenig Zeitaufwand bei hoher Vergütung und man kann sie häufen. Einzeln betrachtet sind die Einkünfte unspektakulär. Beispiel [...] mehr

19.11.2018, 15:03 Uhr

Neidgeplagtes Deutschland Der größte Neid im neidgeplagten Deutschland ist der Neid der Besitzenden auf das, was sie dem Rest bisher gelassen haben. Es war bisher die Aufgabe von Friedrich Merz, diesen Neid zu bedienen. [...] mehr

19.11.2018, 13:03 Uhr

Klare Kante Klare Kante zeigen, wie ein Wombat. Das hätte Potential zu einem Sprichwort zu haben. mehr

01.11.2018, 16:17 Uhr

Andere sind schlimmer "Andere sind schlimmer" ist die Standarddummheit bei Verteidigungen vor Gericht. Noch dümmer wäre noch etwas wie: "Durch die Namensänderung konnte Daniel Günther gar nicht [...] mehr

01.11.2018, 16:10 Uhr

Ausbildung ist OK Er hat einen Hochschulabschluss, das ist völlig korrekt. Nicht korrekt ist die Nutzung einer Überholspur, die für den Bruder individuell eingerichtet wurde. mehr

20.10.2018, 14:48 Uhr

Treuer Diener seiner Herren. Er hat Hervorragendes geleistet der Automobilindustrie Knüppel aus dem Weg zu räumen und Auswirkungen internationaler Strafverfolgung abzumildern. Ist das etwa nichts? Nicht klar hingegen ist, [...] mehr

19.10.2018, 09:24 Uhr

Versäumnisse ihrer Vorgänger Kann man ihnen nicht anlasten, da sie dazu zu kurz dabei sind. Allerdings darf man nicht erwarten, dass sie mehr leisten, als die Versäumnisse ihrer Vorgänger zu verwalten. mehr

06.10.2018, 13:32 Uhr

Kontrollverluste durch Parteienkontrolle Herr Müller soll ja nur in den Aufsichtsrat einziehen. Das sind ca, 33.000 Euro im Jahr. Das ist nicht viel, aber mit 4-5 Sitzungen im Jahr ein leicht verdientes Geld. Die Eigentümer der Bahn, der [...] mehr

06.10.2018, 13:24 Uhr

Vermögensbildende Maßnahme 600.000 Euro war das Gehalt im Zwischenstadium als Generalbevollmächtigter bevor die Beförderung in den Vorstand vollzogen wurde. Dort ist er in der Millionenklasse angekommen. Die diversen [...] mehr

04.10.2018, 18:33 Uhr

Kaufen? Sie müssen es nicht kaufen. Hohe Vermögen lösen in der Politik immer einen vorauseilenden Gehorsam aus. mehr

02.10.2018, 18:48 Uhr

Staatliche Kontrolle auszuweiten Das sind Vertreter des Eigentümers. Ein Aufsichtsrat soll aus diesen und externen Mitgliedern auf der Kapitalgeberseite zusammengestellt werden. Man versucht aber auch diesen Teil mit [...] mehr

02.10.2018, 17:34 Uhr

Dankeschöns in Häppchen Der Unterschied ist, diese Hälfte der Erwerbstätigen muss dafür auch 220 Tage im Jahr arbeiten. Das Aufsichtsratsmandat bedeutet 4-5 Sitzungen im Jahr (bei Ausschusstätigkeit mehr, aber auch mehr [...] mehr

Seite 1 von 229