Benutzerprofil

rainer_daeschler

Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 3884
06.12.2016, 12:31 Uhr

Innovation und Umweltfreundlichkeit muss warten Stimmt, aber nicht so lange man die bisherigen Produkte noch gut verkaufen kann. mehr

06.12.2016, 12:28 Uhr

Um beide, und zwar die Differenz davon. mehr

06.12.2016, 09:22 Uhr

In Deutschland ist alles einfacher In Deutschland würden Automobilhersteller sich keine Mühen machen strengere Auflagen zu verhindern, sondern sie dem Kanzleramt einfach verbieten. mehr

01.12.2016, 09:31 Uhr

10 % nur? Darüber lacht man in dem betroffenen Preissegment nur. Ob der Wagen jetzt 178.000€ oder 196.000 kostet, dürfte den Käufern egal sein. Für die preisbewussten Luxuskäufer werden dann vermehrt [...] mehr

29.11.2016, 16:17 Uhr

Den größeren Schaden Dann müssten man ja alle Hintertüren aus dem entsprechenden Regelungen herausnehmen, welche die deutsche Automobilindustrie dem Gesetzgeber hinein diktiert hat. Die würde das nie erlauben mehr

25.11.2016, 16:47 Uhr

Kein Schönheitswettbewerb Ob Kopfbahnhof oder Durchgangsbahnhof, ist nicht das Resultat eine Schönheitswettbewerbs oder betriebswirtschaftlicher Überlegungen. Die örtlichen Gegebenheiten, bzw-. die Geographie entscheidet. [...] mehr

25.11.2016, 16:39 Uhr

Unschuldslamm Mit anderen Worten: "Ich war's nicht!". Rüdiger Grube verhält sich wie ein Täter, der seine Beteiligung kleinredet, weil er nur Schmiere gestanden habe. Ein Kapitän, der sein Schiff auf [...] mehr

25.11.2016, 09:42 Uhr

Frau Mappus Das muss eine Fehlinformation sein. Die Gleisflächen hat die Stadt Stuttgart 2001 gekauft. Die Lebensgefährtin von Günther Oettinger ist im Stfitungsvorstand einer Projektgesellschaft die das [...] mehr

25.11.2016, 09:32 Uhr

Volksabstimmung und Grunstücke Zu (1): Das ist ein Irrtum, denn wäre das Quorum erreicht worden und das Ergebnis gegenteilig ausgefallen, der Bahn wäre damit nicht das Baurecht entzogen worden und sie hätte als Ersatz für den [...] mehr

22.11.2016, 12:38 Uhr

Sind Politiker unbezahlbar? Nein, sie haben konkrete Preise. mehr

20.11.2016, 18:04 Uhr

Co-Manager und Unternehmenssprecher Ein Betriebsratsvorsitzender redet oft dann, wenn der Vorstand sich nicht traut. Das ist schon bei der Übernahmeschlacht aufgefallen. Also bitte nicht wundern, wenn der Vorstand von Volkswagen [...] mehr

17.11.2016, 16:17 Uhr

Vorteil vorher, Entlohnung hinterher Das ist ja das Grundprinzip der Amtsträger-Belohunng. Zu Amtszeiten ist das nicht möglich. Also erfolgt die bei Ministern und Staatssekretären hinterher. Übliche Verfahren sind Vergabe von [...] mehr

31.10.2016, 10:07 Uhr

Boni bedroht Nein, es müssen nur Investitionen getätigt werden, die den Gewinn und damit die Boni des Vorstands schmälern, hoffte man doch dort, die lange oben zu halten, indem man weiter macht wie bisher. mehr

27.10.2016, 14:54 Uhr

Hauptgewinner? Früher hatte die Deutsche Bank 1 Mrd. € Euro Gewinn und gleichzeitig 2 Mrd. € an ihre Banker an Provisionen ausgezahlt. Es wäre interessant zu erfahren, wie es damit diesmal aussieht. mehr

12.10.2016, 11:31 Uhr

Mappus-Deal Claassens Vertrag bei der EnBW endete 2007. Mit dem Kauf der EnBW-Anteile 2010 durch den damaligen Ministerpräsident Stefan Mappus hatte er also nicht zu tun. mehr

07.10.2016, 13:10 Uhr

Volker Pispers Man kann ja Arbeitsplätze nicht einfach dem Umweltschutz opfern, oder wie Volker Pispers dazu sagt: „Wir retten jetzt erstmal die Arbeitsplätze. Ob wir einen Planeten wirklich brauchen, das [...] mehr

07.10.2016, 11:19 Uhr

Staatsdoping Im Sport würde man hier von Staatsdoping reden. Es nicht nur der Sportler, der sich die Mittel einwirft, der Staat selber (Beispiel Russland) organisiert es. Die Ausnahmeregelungen zur [...] mehr

06.10.2016, 12:12 Uhr

Zugpferd Keine und das gilt auch für jeden anderen Kanzlerkandidaten der SPD in der nächsten Bundestagswahl. Die SPD kann nach gegenwärtiger Lage also nur darum kämpfen nicht zu viele Sitze und damit auch [...] mehr

06.10.2016, 09:09 Uhr

Macht-Arithmetik Nirgends, aber es ist schwer einen Kandidaten gegen den Willen der Chefin der derzeit stärksten Partei durchzusetzen. Das ist eine reine Frage der Macht-Arithmetik. mehr

06.10.2016, 09:05 Uhr

Sackgasse Schloss Bellevue Einen besseren Kandidaten kann sich Merkel für das Amt des Bundespräsidenten gar nicht wünschen. Als Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl kostet er der Union Stimmen. So müsste sich die SPD mit [...] mehr

Kartenbeiträge: 0