Benutzerprofil

Neapolitaner

Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 271
   

30.08.2015, 17:24 Uhr Thema: Umgang mit Flüchtlingen: Frankreichs Außenminister verurteilt Ungarns Grenzzaun Inwieweit möchte also Frankreich nun Ungarn helfen? (bzw. den Flüchtlingen und Ungarn helfen...) Etwa so : "Ihr lasst den Zaun bitte bleiben;doch ihr könnt ein nennenswertes Kontingent an Flüchtlingen zur Aufnahme an uns weiterleiten"? [...] mehr

24.08.2015, 18:29 Uhr Thema: Kursrutsch an den Weltbörsen: Das war's mit Illusion Nummer drei Na endlich! - Abschied vom neoliberalen Gedankengut ..und von einer Welt, die in immer mehr Globalisierung, letztlich schuldengetriebenem Auseinanderfallen von Produktion und Konsum, und einer massiven monetärene Expansion (von "Starökonomen" [...] mehr

24.08.2015, 15:24 Uhr Thema: Ausschreitungen von Heidenau: Späte Klarheit Den massiven Zustrom aufhalten bzw. durch administrative Maßnahmen dem Zustrom entgegenzuwirken, DAS erwarte ich von Frau Merkel - komplette Fehlanzeige natürlich. Ob sie angesichts des kommenden Desasters (warten wir auf den Winter) ein paar [...] mehr

23.08.2015, 17:59 Uhr Thema: Gewalt gegen Flüchtlinge: SPD fordert klare Worte von Merkel Merkel muss erst die Wahlchancen 2017 durchrechnen ...und kann von Glück sagen, dass die AFD derzeit komplett abgetaucht ist. Humanitäre Hilfe für Syrien / Irak ja, also ein entsprechendes Programm - aber dafür müssen wir uns von dem Asylrecht, wie [...] mehr

15.08.2015, 13:54 Uhr Thema: Griechenland: Bundestag stimmt am Mittwoch über Hilfspaket ab Der Hosenanzug ist umgefallen ...hätte sie nur EINMAL etwas richtig und die gr. Volksabstimmung "OXI" zu ihrem eigenen Erfolg gemacht. Chance vertan. Die IWF-Farce zieht nicht mehr, denn der IWF will an der [...] mehr

14.08.2015, 10:07 Uhr Thema: Griechisches Parlament stimmt für drittes Hilfspaket Merkel und Gabriel ...Suchen Sie sich aus, wen sie haftbar machen. Bei CDU wie "christlich" können Sie Merkel noch unterstellen, bezüglich Athen wie der Barmherzige Samariter aufzutreten. Etwas weit [...] mehr

14.08.2015, 07:33 Uhr Thema: Bedingung für neues Hilfspaket: IWF pocht auf Schuldenerlass für Griechenland Letzte Chance zur Gesichtswahrung für Merkel ...aus der höchst unglaubwürdigen Griechen-Vereinbarung noch einigermaßen rauszukommen - nämlich dem Bundestag zu empfehlen, nicht zuzustimmen. IWF-Teilnahme war schließlich Bedingung, nicht wahr? [...] mehr

06.08.2015, 08:54 Uhr Thema: Vertrackte Wahrscheinlichkeit: Wie uns die Intuition in die Irre führt Einfache Erklärung mit 3 Kugeln ...Habe die Beiträge nicht alle durchgelesen, und befürchte, dass das schon mal so erklärt worden ist, mache es trotzdem: Wir können das Spiel vereinfachen mit drei Kugeln in einer Urne. Ziegen [...] mehr

27.07.2015, 15:46 Uhr Thema: Börsensturz in China: Der Partei entgleitet der Kapitalismus Mindestpreise für Aktien festsetzen Die ultimative Lösung: Die chinesische Partei bzw. Regierung setzt Mindestpreise für Aktien fest, unter denen diese nicht gehandelt werden dürfen. Die Preise werden kontinuierlich angehoben - somit [...] mehr

26.07.2015, 20:33 Uhr Thema: Neue Aufnahme von "New Horizons": Auf Pluto muss mit Nebelbänken gerechnet werden Dann aber auch Eris ...Eris ist massereicher als Pluto, nur war dort noch keine Sonde. Wenn es um Größe und Komplexität geht, dann müsste Titan das Rennen machen. Oberflächenverhältnisse (fest, flüssig, [...] mehr

16.07.2015, 07:57 Uhr Thema: Schuldenkrise: Top-Ökonom schlägt Griechenland-Soli vor Ein vernünftiger Vorschlag, dazu MWST 20% und jedenfalls weitaus besser als der Versuch, über eine Inflationierung der Währung (Draghi, QE) die Finanzierung der Kosten des Euro zu erreichen. Außerdem kann so der Bürger auf seinem [...] mehr

15.07.2015, 19:29 Uhr Thema: Griechenland und die Folgen: Sie haben mir Europa kaputt gemacht Wir brauchen eine liberale Partei In den USA hat Rand Paul ein Gesetz zur weiteren (Inland-)-Spionage des NSA zu Fall gebracht. Der gilt als "rechts", ist aber "libertär" (also irgendwie eine radikale Form von [...] mehr

12.07.2015, 17:41 Uhr Thema: Zukunft der Eurozone: Fünf Lehren aus der Griechenlandkrise Umfaller = Totalschaden für die EZ und die EU ...Nach dem Gesetz der Reihe müsste Merkel (wieder) umfallen und handeln nach dem Prinzip "Viel Geld in die Hand nehmen, am besten das eigene". Das Problem ist, dass noch vor der [...] mehr

12.07.2015, 13:35 Uhr Thema: Italiens Premier Renzi gegen Schäuble: "Genug ist genug" Renzi wäre glaubwürdig ....würde er für den Fall eines "Grexit" (auf Zeit...) mit der Wiedereinführung der Lira drohen. So aber bleibt das Geschmäckle, dass er für sich die gleiche "Goldene Kreditkarte" [...] mehr

12.07.2015, 09:52 Uhr Thema: Kanzlerin in der Griechenlandkrise: Zeigen Sie Größe, Frau Merkel Lasst die USA doch mitzahlen! Wer redet denn immer neuen und uferlosen Leistungen an GR das Wort? Wenn die USA helfen und 200 Mia Dollar in Griechenland versenken wollen - nur zu! Wir empfehlen es nicht, wir raten auch nicht dazu, [...] mehr

12.07.2015, 09:28 Uhr Thema: Kanzlerin in der Griechenlandkrise: Zeigen Sie Größe, Frau Merkel An Griechenland kann die ganze EU zerschellen ... weil Griechenland offenlegt, wie katastrophal schlecht der Euro als Gemeinschaftswährung konstruiert war/ist. Um das Schiff EU zu erhalten, muss der Kurs geändert werden, damit man um den Felsen [...] mehr

11.07.2015, 21:08 Uhr Thema: Griechenland-Verhandlungen: Schäuble schlägt Grexit auf Zeit vor Grexit Alternativlos ...Schon deshalb, weil die EZB bei Wiedereröffnung der Banken ihren Notfallkredit ELA im Stundentakt um 2 Milliarden anheben kann. Da sich inzwischen in GR herumgesprochen hat, dass der € unter der [...] mehr

10.07.2015, 14:15 Uhr Thema: Griechenlandkrise: SPD begrüßt neue Reformvorschläge aus Athen 400 Milliarden? Pah! Die 50 Milliarden fallen pro Jahr an, denn da sind weitere EZB-Hilfen (ELA) NICHT mit eingerechnet. Die kommen dazu. In 3 Jahren - 550 Milliarden, wenn die Vorschläge von Tsipras durchkommen. Jede [...] mehr

10.07.2015, 11:42 Uhr Thema: Griechische Reformvorschläge: Reicht das jetzt? Es geht um Ausgabenkürzungen ...denn die Steuerperspektive ist extrem unsicher. Ausgabenkürzungen um 20% (Renten, Gehälter) sind unvermeidbar. Die Lage ist nicht erst "seit Einführung der Kapitalverkehrskontrollen" [...] mehr

09.07.2015, 18:45 Uhr Thema: Börsencrash in China: Ein Unglück für die kleinen Leute Soso, zwei Stiere kämpfen miteinander ...und den Bären hat man gleich weggelassen. "...wird sich die Überlegenheit unseres sozialistischen Systems erweisen" - indem man den Verkauf von Aktien verbietet? Absurd, da wird etwas [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0