Benutzerprofil

carahyba

Registriert seit: 04.12.2011
Beiträge: 2650
   

28.07.2015, 16:01 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Das mit den Anfangsgehältern von Akademikern ist schon eingetreten. Anfangsgehälter von Ingenieuren, BWLer, Marketing-Bubis, liegen heute bei 2000 EURO. Ein Aufstieg ist selten. Auch bei den [...] mehr

27.07.2015, 20:36 Uhr Thema: Börsensturz in China: Der Partei entgleitet der Kapitalismus Noch ein ... Noch ein Vertreter der "freien" Marktwirtschaft. Die "freie, liberale" Marktwirtschaft ist gegen die Wand gefahren, zuletzt 1929 und rottet dort vor sich hin, wird nie [...] mehr

27.07.2015, 20:25 Uhr Thema: Börsensturz in China: Der Partei entgleitet der Kapitalismus Sie haben vollkommen recht ... Nur bis jetzt ist nicht abzusehen, dass ihre Forderung umgesetzt wird. Eher sieht es so aus, dass das Gegenteil eintreten wird. Welcher Mechanismus garantiert diese Verteilung, Gewerkschaften [...] mehr

27.07.2015, 17:13 Uhr Thema: Börsensturz in China: Der Partei entgleitet der Kapitalismus Sie haben vollkommen recht ... Dieser ganze Artikel basiert auf Mutmassungen. Die chinesische Regierung hat seit zwei Jahren darauf hingewiesen, dass sie der Überhitzung der Märkte entgegentreten wird. Dazu gehören viele [...] mehr

27.07.2015, 11:31 Uhr Thema: Höchster Tagesverlust seit 2007: Chinas Börse stürzt um acht Prozent ab Es kracht schon ... Noch hält das Gebälk halbwegs, aber es splittert schon. Entweder man zieht einige Stützpfeiler ein, was sehr aufwendig und teuer ist, oder die Konstruktion fängt an zu wanken. Sowohl der [...] mehr

27.07.2015, 11:21 Uhr Thema: Höchster Tagesverlust seit 2007: Chinas Börse stürzt um acht Prozent ab richtig ... Alles nur heisse Luft, Aktien sind mit der Realwirtschaft über die Dividenden verbunden. Alles andere ist Spekulatius. Verloren sind Buchwerte (ach hätte ich doch nur früher verkauft). [...] mehr

23.07.2015, 22:27 Uhr Thema: Minister Schäuble: Schattenkanzler des Schmerzes Hallo LUNY, die Geld"elite" wird auch nach dem EURO weiter profitieren. Der Zusammenbruch des EURO, der m.E. kommen wird, ist nur Folge dessen was ich vorher versucht habe zu [...] mehr

23.07.2015, 22:13 Uhr Thema: Minister Schäuble: Schattenkanzler des Schmerzes Was hat das mit dem zu tun was ich geschrieben habe? Verkommen tut die deutsche Infrastruktur, weil nichts investiert wird. In Portugal ist auch trotz TROIKA und deren Versprechen seit 4 Jahren [...] mehr

23.07.2015, 19:37 Uhr Thema: Minister Schäuble: Schattenkanzler des Schmerzes Die Währung ist nicht das Problem ... Hallo LUNY, Das zugrundeliegende Problem ist ein aus den Fugen geratener Kapitalismus. Stagnation der BIPs der EU-Länder und Lohndepression stehen irrsinnig riesigen Kapitalrenditen [...] mehr

23.07.2015, 18:15 Uhr Thema: Minister Schäuble: Schattenkanzler des Schmerzes Das zugrundeliegende Problem ist ein aus den Fugen geratener Kapitalismus. Stagnation der BIPs der EU-Länder und Lohndepression stehen irrsinnig riesigen Kapitalrenditen gegenüber. Die [...] mehr

23.07.2015, 17:20 Uhr Thema: Putin-Kritiker: Chodorkowski warnt USA vor Krieg gegen Russland Na endlich ... Na endlich hat jemand den entscheidenden Vorschlag, um diesen Konflikt zu lösen. Der letzte grosse Aufmarsch der NATO, Militärübung Name entfallen, fand vor knapp zwei Wochen statt. Die [...] mehr

23.07.2015, 17:05 Uhr Thema: Putin-Kritiker: Chodorkowski warnt USA vor Krieg gegen Russland Die Aussage von Chodorkowski in Bezug auf die USA ist doch klar und eindeutig: "Leider habe er bei Gesprächen in den USA den Eindruck gewonnen, dort seien viele bereit für einen [...] mehr

23.07.2015, 14:41 Uhr Thema: Politische Stimmung: Deutschland steht still - und fühlt sich pudelwohl Korrektur ... Habe die Wahlbeteiligung im Bund mit der in Berlin verwechselt. mehr

23.07.2015, 14:35 Uhr Thema: Politische Stimmung: Deutschland steht still - und fühlt sich pudelwohl vergessen oder ausgeblendet ... Die grösste Partei sind die Nichtwähler, ca. 50% der Wahlberechtigten. Die anderen sind wieder nur jeweils x% von 50%, z.B. CDU .4 X .5 = .2 also 20%, SPD .25 x .5 = .125 also 12,5% usw. Grüne und [...] mehr

23.07.2015, 00:04 Uhr Thema: Abstimmung in Athen: Noch zwei Reformen, dann wird verhandelt Lesen Sie Polanyi! Polanyi (The Great Transformation) erzählt genau die Geschichte, die Sie hier vortragen. Er weist Ihnen aber auch nach, dass einmal die Marktwirtschaft die Gesellschaft erfasst hat, durchaus in [...] mehr

20.07.2015, 20:51 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Weil die Schuldenfalle noch nicht zugeschlagen hatte. Schulden und Zinszahlungen waren Allgemeinen noch tragbar, wenn auch schon hoch. Das ist jetzt nicht mehr der Fall, nachdem viele Länder [...] mehr

20.07.2015, 20:31 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Hallo LUNY, ihre Darstellung trifft es ganz gut. Die Torhüter dieses Modells sind der IWF und Hr. Schäuble. Einige Länder, wie z.B. Portugal Arbeiten schon heute nur um die Zinsen [...] mehr

20.07.2015, 20:20 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen richtig ... Richtig, man kehre zur sogenannten Währungsschlage, die vorm EURO bestand, zurück. Das geht aber nicht mehr, die Probleme würden weiterbestehn, nur dass jedes Land seine Eigenen lösen müsste. [...] mehr

18.07.2015, 11:58 Uhr Thema: Schäuble in Griechenland-Debatte: Große Koalition, kleines Karo Die Austeritätskünstler haben durch ihre Bankenrettungs- und Anlegerrettungs-Politik, durch ihre neoliberale Wirtschaftspolitik, gib den Reichen, das hilft auch den Armen, die EWU und EU [...] mehr

18.07.2015, 11:41 Uhr Thema: Schäuble in Griechenland-Debatte: Große Koalition, kleines Karo richtig ... Sie vergessen, dass die Autohersteller massig daran verdienen, das ist der Hauptpunkt, deshalb wird das auch weitergehen. Bezahlt wird über die EZB, die Salden liegen mittlerweile wieder bei [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0