Benutzerprofil

carahyba

Registriert seit: 04.12.2011
Beiträge: 1969
   

20.12.2014, 16:39 Uhr Thema: Nostalgie pur: Kuba reloaded zu den Bildern ... Bin kein Fotospezialist,die Farben stimmen nicht. Man kann in jeder alten Metropole Lateinamerikas solche Bilder von verfallenen Herrenhaeusern finden, von Mexiko bis Argentinien, dies ist [...] mehr

20.12.2014, 16:28 Uhr Thema: Nostalgie pur: Kuba reloaded Hvanna ist nur ein Teil Kubas und nicht viel schlechter als die Satelleitenstaedte Rios oder SãoPaulos oder Buenos Aires und besser als Lima oder Medellin. Hier wird unzulaessigerweise mit [...] mehr

20.12.2014, 16:05 Uhr Thema: Nostalgie pur: Kuba reloaded sicherlich ... Hat aber eher was mit Lateinamerika zu tun , dort kriegen die Amis keinen Fuss mehr auf den Boden, nicht mal mehr in Chile, dem traditionellen Vebuendeten. Die Forderunen der [...] mehr

20.12.2014, 15:36 Uhr Thema: Umfrage: Mehrheit der Briten würde für EU-Austritt stimmen Ihre Ueberlegungen sind bedenkenswert. Meiner Meinung nach wird es keinen Austritt GBs aus der EU geben. Auch wenn Cameron staendig droht, er wird derjenige sein, der fuer den Verbleib werben [...] mehr

19.12.2014, 18:05 Uhr Thema: Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen Sollte sich Russland China und den uebrigen BRICS zuwenden und deren Ziele verfolgen, wird der oekonomische Niedergang der USA-EU um so schneller kommen. Der Lebensstandard wid stagnieren oder [...] mehr

19.12.2014, 18:00 Uhr Thema: Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen Das wird sich aber mittelfristig aendern ... China wird auch dann weiterhin Waren in die USA liefern, warum nicht? Aber zu Chinas Bedingungen. Wer die "terms of trades" bestimmen wird, werden nicht mehr USA-EU sein. Ihnen scheint [...] mehr

19.12.2014, 17:55 Uhr Thema: Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen Es scheint ein Strategiewandel in den USA einzusetzen. Man hat wohl erkannt, dass man Putin nicht durch Marionetten ersetzen kann wie in der Ukraine. Also muss man sich mit Putin gegen China und [...] mehr

19.12.2014, 17:39 Uhr Thema: Führende CIA-Mitarbeiterin: Der Aufstieg der Folterfrau Sie sagen es ... Hier wird die Schuld fuer die Folter personalisiert, wobei dies in den USA systemisch ist. Eine Mehrheit der Amerikaner ist immer noch der Meinung, dass die Folter gerechtfertigt war. [...] mehr

19.12.2014, 17:24 Uhr Thema: Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen In den USA denkt man in Quartalszeitraeumen ... Die Stunde Chinas ist noch nicht gekommen, aber dieser Zeitpunkt wird unweigerlich mittelfristig eintreffen. Das wird auch die Stunde der USA-Eu sein. Das wird unweigerlich mit einer Senkung des [...] mehr

19.12.2014, 16:34 Uhr Thema: Außenminister contra EU: Steinmeier warnt vor schärferen Russland-Sanktionen Sie haben den Artikel nicht zu Ende gelesen ... Das Wichtigste steht in den letzten Absaetzen. Merkel will mit Putin reden, fraglich ist ob dieser noch mit Merkel reden will. Zuviel Porzellan ist zerschlagen worden. Steinmeier macht nur den [...] mehr

18.12.2014, 21:04 Uhr Thema: Putins Jahresbilanz: Präsident Planlos Herr Bidder konnte oder wollte nicht zur Kenntnis nehmen, dass der Rubel und die Boerse sih erholt haben. Derweil in Elite-Europa die Panik ausbricht, die Krise mit Wucht zurueck kehrt, Italien [...] mehr

18.12.2014, 16:29 Uhr Thema: Pressekonferenz in Moskau: Putin sieht keine Anzeichen für eine Palastrevolte Die erte Forderung eine Abstimmung durchzufuehren, ob die Krim weiterhin Bestanteil der Ukraine sein sollte ist mehr als zwanzig Jahre alt. Diese wurde nicht durchgefuehrt, die Regierung setzte [...] mehr

18.12.2014, 16:07 Uhr Thema: Pressekonferenz in Moskau: Putin sieht keine Anzeichen für eine Palastrevolte Da reiben sich nun viele Leichtglaeubige die Augen und verstehen die Welt nicht mehr. Sieht so aus, dass sich der Rubel bald wieder auf seinen eigentlichen Wert bei 65 Rubel/EURO einpendeln wird, [...] mehr

18.12.2014, 15:38 Uhr Thema: Pressekonferenz in Moskau: Putin sieht keine Anzeichen für eine Palastrevolte Die von der Krimbevoelkerung seit ueber 20 Jahren gewuenschte Eingliederung der Krim in die RF war eine Folge des Verfassungsbruchs des "EURO-Maidan", der illegalen Vertreibung des [...] mehr

18.12.2014, 15:10 Uhr Thema: Russlands Wirtschaftsminister: "Wir haben diesen Sturm selbst verursacht" Sie haben recht ... Es bestehen keine Widersprueche, der Mann musste das oeffentlich aussprechen, weil er derjenige sein soll, der die faelligen Strukturreformen in die Tat umsetzen soll. Der staendig hier [...] mehr

18.12.2014, 15:03 Uhr Thema: Russlands Wirtschaftsminister: "Wir haben diesen Sturm selbst verursacht" Die Wette verlieren Sie ... Dieser Mann wird noch laenger im Amt bleiben. Er muss nun die faelligen Strukturreformen durchfuehren. Dann kann er wegen solzialer Grausamkeiten geschasst werden, vorher nicht. mehr

17.12.2014, 15:14 Uhr Thema: Russische Wirtschaftskrise: Regierung will mit Verkauf von Devisen Rubelverfall brems Das wesentliche ist, dass die USA den Dollar als Handelsweltwaehrung besitzt, damit Maerkte manipulieren kann. Die Finanzindustrie, wie wir gerade beobachten koennen, ist die Hauptwaffe in diesem [...] mehr

17.12.2014, 15:02 Uhr Thema: Russische Wirtschaftskrise: Regierung will mit Verkauf von Devisen Rubelverfall brems Wie beim Oel braucht es nur einen geringen Ueberhang um den Markt zu kippen. mehr

17.12.2014, 15:00 Uhr Thema: Russische Wirtschaftskrise: Regierung will mit Verkauf von Devisen Rubelverfall brems Sicherlich ... Russland hat aber noch ein Mittel in Peto was noch nicht eingesetzt wurde, Devisenbewirtschaftung. Dann muessen die Spekulanten auf den Schwarzmarkt, was aber hochrisant ist, wenn die Regierung das [...] mehr

16.12.2014, 21:30 Uhr Thema: Absturz der Währung: Die fatale Rubel-Strategie des Kreml Herr Bidder versucht den Untergang Putins herbeizuschreiben, im SpOn. Nun ist es die Abwertung des Rubels die den heiss ersehnten Untergang herbeifuehren soll. Was hier viele Schreiber nicht [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0