Benutzerprofil

Newspeak

Registriert seit: 06.12.2011
Beiträge: 7795
Seite 1 von 390
21.10.2018, 17:48 Uhr

.... "Da sie selbst Parteivorsitz und Kanzleramt stets eng miteinander verknüpft hat, müsste Merkel dann wohl auch ihr Amt als Regierungschefin aufgeben." Ich frage mich oft, ob ich in einem [...] mehr

21.10.2018, 02:16 Uhr

.... " "Ich glaube, solange diese Untersuchungen andauern, solange wir nicht wissen, was da geschehen ist, gibt es keine Grundlage, auf der positive Entscheidungen für Rüstungsexporte nach [...] mehr

20.10.2018, 18:37 Uhr

.... "und die einzige verbliebene Geldquelle, das ständige Touren, die Leute schnell abnutzt." Also wie normale Arbeit. Woher kommt der Glaube, man könne einmal ein Stück produzieren, und ewig [...] mehr

20.10.2018, 08:42 Uhr

.... "Dieser lässt Interesse am Parteivorsitz erkennen, will aber gleichzeitig in Brüssel bleiben. Auch auf eine Kandidatur als Spitzenkandidat bei der Europawahl will Weber nicht verzichten." [...] mehr

20.10.2018, 00:49 Uhr

.... Ein Troll, der vom grossen Applekuchen etwas abhaben will. Ist auch klasse Werbung. Vorher eine kleine, unbedeutende Mittelstandsklitsche, nachher überregional bekannt. mehr

19.10.2018, 16:30 Uhr

... Ich finde das gut. Wenn jemand durch sein dummes Verhalten Anlass dazu gibt, dann sollte man das oeffentlich machen. Es ist sowieso alles noch viel zu harmlos. Die ganzen gesellschaftlichen [...] mehr

19.10.2018, 01:20 Uhr

.... Ob die SPD noch vor der 5% Hürde erkennt, dass sie sich endlich einmal um ihr altes Klientel kümmern muss? Ich glaube es ja nicht. Und Merkel? Sie müsste doch auch langsam einsehen, dass die Mehrheit [...] mehr

18.10.2018, 17:37 Uhr

... Dann Glueckwunsch zu Ihrem Arbeitgeber, der Ihre Abrechnungen nie beanstandet. Ja, man muss ALLES bis zum Letzten regeln, weil es immer Leute gibt, die ihren Vorteil suchen, und weil Arbeitnehmer [...] mehr

18.10.2018, 11:40 Uhr

... "Es kommt Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen zum Brexit: Die britische Premierministerin May lehnt einen längeren Übergang nicht mehr ab" Das spielt doch praktisch gar keine [...] mehr

18.10.2018, 10:55 Uhr

... Das Schlimme sind nicht die Berater. Auch nicht, dass diese Millionen kosten. Das Schlimme ist das es keine adequate Gegenleistung dafuer gibt. Gute Leute soll man gut bezahlen. Ein guter Berater ist [...] mehr

18.10.2018, 10:03 Uhr

... "Woanders steht das SUV ähnlich gut da." Das kann man nur glauben, wenn einem die Umwelt und seine Mitmenschen voellig egal sind. Ein Auto, dass ungefaehr 2 Tonnen Metall mehr mit sich [...] mehr

18.10.2018, 09:58 Uhr

... Ja, und Sie haben fuer ihren Hinweis, dass ich Vorwuerfe in den Raum stelle, die ich nicht belege, den Vergleich mit Pegida bemueht. Warum nicht einfach nur schreiben, dass ich die Vorwuerfe nicht [...] mehr

18.10.2018, 02:20 Uhr

.... Mal naiv gefragt: Was hindert die Bewohner Irlands eigentlich, selbst bei einer harten Grenze, miteinander in Frieden zu leben? Ich kann schon verstehen, dass man aus allen möglichen Gründen eine [...] mehr

18.10.2018, 01:17 Uhr

... Die Reichsbahn hat im Zweiten Weltkrieg es bis kurz vor dem Ende geschafft, die wichtigen Strecken instandzusetzen. Sicher, das waren keine Schnellfahrstrecken. Aber die Schäden waren dafür immenser. [...] mehr

18.10.2018, 00:07 Uhr

.... "Wer Geldwäsche mit Steuerhinterziehung gleichsetzt ist ein Relativierer und Nebelkerzenwerfer. :-)" Nicht relativieren. Abstrahieren. Gleiches als gleich erkennen. Ich weiss, [...] mehr

17.10.2018, 19:26 Uhr

... Dafuer dass Sie billige Polemik nicht leiden koennen, haben Sie mich sehr schnell in die Pegida Ecke gestellt, ohne wirklichen Anlass. Wenn Sie nur die 95% aufregt, welche Zahl soll es denn sein? [...] mehr

17.10.2018, 19:26 Uhr

... Dafuer dass Sie billige Polemik nicht leiden koennen, haben Sie mich sehr schnell in die Pegida Ecke gestellt, ohne wirklichen Anlass. Wenn Sie nur die 95% aufregt, welche Zahl soll es denn sein? [...] mehr

17.10.2018, 18:46 Uhr

... 1932 lebten die Deutschen auch in einer Meinungsfreiheit, 1933 war es damit vorbei. Lesen Sie mal ein Buch ueber die Gestapo, dann wissen Sie, wie man Sie im Zweifelsfall schuetzt. mehr

17.10.2018, 18:44 Uhr

.... Wenn man mal nuechtern die Sachlage betrachtet, dann sind im Zwanzigsten Jahrhundert mehrere Hundert Millionen Menschen Opfer staatlicher Gewalt geworden. Durch Unterdrueckung und Krieg. Und die [...] mehr

17.10.2018, 18:36 Uhr

... "Der Bundesvorstand setzte kürzlich eine eigene fünfköpfige Arbeitsgruppe ein, die sich damit befassen soll, wie der Gefahr einer möglichen Beobachtung begegnet werden kann." Hmm, einfach [...] mehr

Seite 1 von 390