Benutzerprofil

zudummzumzum

Registriert seit: 15.12.2011
Beiträge: 1096
   

27.07.2015, 11:34 Uhr Thema: Immer weniger Sozialwohnungen in Deutschland Der Mix macht`s Ich glaube schon, dass wir beides brauchen: Wohngeld für die Fälle, bei denen man von einer vorübergehenden Einkommensschwäche (bis ca. 7 Jahre) ausgehen kann. Aber man braucht auch echte [...] mehr

24.07.2015, 15:33 Uhr Thema: Welthandelsorganisation WTO: Zölle für IT-Produkte sollen sinken - und später die Pre Ja, ist doch toll! Und damit wird mein nächstes Smartphone statt 399 € nur 398,80 € kosten. Das ist doch Wahnsinn: Jubelt, Jauchzet, Frohlocket ... Okay - der Preis dafür sind wieder ein paar Millionen [...] mehr

24.07.2015, 15:07 Uhr Thema: SPD-Kanzlerkandidatur: CDU-General witzelt über Albig-Äußerung Merkel ist die SPD Gemessen an Schröder oder der zweiten Hälfte der Amtszeit Helmut Schmidts ist Angela Merkel die sozialdemokratischste Kanzlerin seit Willy Brandt. Oder auch: So SPD wie heute war Deutschland seit 1980 [...] mehr

21.07.2015, 12:27 Uhr Thema: Verfassungsrichter kippen Betreuungsgeld Auch Bildung ist Ländersache ... Schön, dass das Betreuungsgeld gekippt ist. Eine schöne Schlappe für die CSU, die ich ihr herzlich gönne. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass weder die frühkindliche Bildung, noch [...] mehr

17.07.2015, 14:14 Uhr Thema: Griechenland-Sondersitzung im Bundestag: Merkel hält Grexit für "nicht gangbar" Wo bleibt die fundierte Hintergrundinformation? Stimmt! Die Politik hat sich selbst in die Zwickmühle gefahren: Innerhalb der Eurozone geht kein Schuldenschnitt, weil das der manifeste Verstoß gegen die Maastricht-Verträge mit ihrem [...] mehr

14.07.2015, 15:58 Uhr Thema: Politik und Lebensgestaltung: Warum Konservative die glücklicheren Menschen sind George Bernhard Shaw "Der vernünftige Mensch passt sich der Welt an. Der Unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen. Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab." [...] mehr

14.07.2015, 10:35 Uhr Thema: Griechenland-Verhandlungen: Scharfe Kritik an Merkel und Schäuble Wider besseres Wissen und Vernunft ... Gerade wir Deutschen hätten es besser wissen müssen: Schaut man sich unsere Erfahrungen mit der Wiedervereinigung an, erkennt auch der letzte Depp den furchtbaren Preis, der damit [...] mehr

13.07.2015, 22:48 Uhr Thema: Privatisierungen in Griechenland: Seid erfunden, Milliarden Wir Deutschen hätten es besser wissen müssen: Schaut man sich unsere Erfahrungen mit der Wiedervereinigung an, erkennt auch der letzte Depp den furchtbaren Preis, der damit volkswirtschaftlich zu zahlen war: Die Treuhand war ein Fiasko. Auch [...] mehr

09.07.2015, 10:58 Uhr Thema: Griechenlandkrise im Bundestag: Denn sie wissen nicht, was sie wollen Noch bedauerlicher ist aber, dass im Volk die Zahl der Wirtschaftsanalphabeten noch höher ist. ALLE politisch ungelenkten Experten sind sich einig, dass es ohne einen Schuldenschnitt nicht geht. Ohne diesen stellt sich die [...] mehr

06.07.2015, 17:29 Uhr Thema: Griechenland nach dem Referendum: Merkel sagt erstmal Ochi Was eigentlich verhandeln? Ach - Griechenland war "nicht lieb"? 5 Jahre lang gemacht, was EZB und IWF wollten - und dann festgestellt, dass die gleiche Therapie, die in Irland funktionierte, in Spanien und in [...] mehr

06.07.2015, 12:36 Uhr Thema: "Oxi"-Folgen: "Die Euro-Gruppe wird keinen Kniefall vor Athen machen" Die Frage richtig stellen … Jetzt wäre es an der Zeit, statt Demokratie Professionalität wirken zu lassen – und da gibt es nur eine einzige Frage: "Auf welchem Durchführungsweg gibt es die größten Chancen, möglichst [...] mehr

04.07.2015, 21:33 Uhr Thema: EU-Nostalgie in der Griechenlandkrise: Früher war auch nicht alles besser Früher war mehr Lametta (Loriot) Das heutige Problem besteht darin, dass politische Versprechen nicht nur gehalten, sondern auch noch bezahlt werden müssen. Die Zeit der schuldenfinanzierten Reformen ist vorbei - nicht nur bei uns, [...] mehr

03.07.2015, 00:31 Uhr Thema: Merkels Griechenland-Politik: Die überschätzte Kanzlerin und ein Dachschaden Demokratie oder Herrschaft des Geldes? Die CDU weiß genau, dass Geld in der politischen Dimension anders zu handhaben ist als im betriebswirtschaftlichen Sinn. Angela Merkel ist persönliche Profiteurin des Helmut-Kohl-Manövers Umtausch [...] mehr

30.06.2015, 15:18 Uhr Thema: Besserwisser in der Union: Sie haben es immer gesagt - und was sagen sie jetzt? Falsche Frage ... Was wäre denn "die andere Einrichtung" gewesen, an die man die Griechen hätte verweisen können? Ich vermisse bis heute die konstruktiven Vorschläge dieser Verweigerer. Wenn ich ein [...] mehr

30.06.2015, 13:13 Uhr Thema: Besserwisser in der Union: Sie haben es immer gesagt - und was sagen sie jetzt? Die waren immer nur Verweigerer Worin besteht denn die vermeintliche Besserwisserei? Beim näheren Hinsehen bleibt nichts übrig als pure Verweigerung. Als ob es den Griechen „geholfen“ hätte, wenn sie die bisherigen Rettungspakete [...] mehr

29.06.2015, 13:49 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit Drachme funktioniert nicht ... Wie das mit einer schwachen Währung funktioniert, wissen wir seit der Ostmark und der Zweiklassengesellschaft, die sie in der DDR angerichtet hatte. Damit braucht man in Griechenland gar nicht [...] mehr

29.06.2015, 12:17 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit Also fangen wir mal an zu denken ... Was wäre denn, wenn wir davon ausgehen, dass das Geld weg ist? Welchen Sinn machen dann noch Strafmaßnahmen wie Ausschluss aus dem Euro oder ähnlicher Unfug? Selbst wenn Sie Ihr Geld dort [...] mehr

29.06.2015, 11:32 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit Jaaaaahaaaa Und niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen. Und wir schaffen die Wiedervereinigung ohne Steuererhöhungen. Die Rente ist sicher. So ist eben Politik ... Vielleicht sollten wir die [...] mehr

29.06.2015, 10:17 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit Na und ... Die Eigentumsgarantie unseres Grundgesetzes gilt auch gegenüber griechischen Bürgern. Deren Eigentum kann man also nicht gegen Staatsschulden verpfänden. Blieben also nur Vermögenswerte im [...] mehr

29.06.2015, 09:02 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit Stimmt ... aber dann? Dann stellt sich nur noch die Frage, was aus den 300 oder 400 Mrd. Altschulden wird ... Wer will es der griechischen Regierung, aus dem Euro und vlt. aus der EU gedrängt, verbieten, per Gesetz [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0