Benutzerprofil

vonschnitzler

Registriert seit: 15.12.2011
Beiträge: 1037
Seite 1 von 52
18.10.2017, 14:08 Uhr

Spekulation Das könnte so sein, vielleicht auch nicht... aber nehmen wir mal, sie hätten Recht und genau das wäre passiert, hätte sich die Parteiführung so verhalten: 1. das Verhalten hätte nicht der [...] mehr

18.10.2017, 11:41 Uhr

so ernst wie korrekt Die Parteien, die jetzt dank der SPD eine Koalition schmieden müssen(!), werden alle einen Teil ihres Gesichts und damit Wähler verlieren. Dafür gebührt ihnen Respekt. Dass sich die Kanzlerin mit [...] mehr

18.10.2017, 10:08 Uhr

Tabelle ist mißverständlich Zwar haben CDU/CSU vorsondiert und quasi gemeinsame Punkte aber die Stellen, wo sich die CSU stärker durchgesetzt hat, sind in der Verhandlung natürlich schwächere Punkte. Von daher wäre hier einen [...] mehr

17.10.2017, 13:02 Uhr

böser Irrtum die Briten sollten langsam begreifen, dass das, wofür die Bürger beim Referendum gestimmt haben, nicht erreichbar ist. Ob es noch ein Zurück gibt ist natürlich sehr fraglich aber wo ein Wille ist, ist [...] mehr

17.10.2017, 12:48 Uhr

Oh, Mann, Lindner... Sch... auf das Finanzministerium, Justiz- und/oder Innenministerium sollte das erste Ziel sein. Das Finanzministerium hat unter der CDU noch am besten funktioniert. mehr

16.10.2017, 14:25 Uhr

Ist das so? Da die Linke nicht im Landtag ist, dürfte das nicht nachprüfbar sein. Aber schauen wir mal wie es weiter geht - wenn die FDP hart bleibt (wovon ich ausgehe...) gibt es nur die eine Chance, [...] mehr

16.10.2017, 10:28 Uhr

Ach? "Dass sich die FDP einfach Gesprächen verweigert, ist demokratisch verantwortungslos" - das ist auf Bundesebene natürch etwas anderes... bzw. wenn die SPD das macht. mehr

05.10.2017, 10:37 Uhr

Er versteht es immer noch nicht... Die Leute im Saal sind nicht der Durchschnittsbürger. Dort jubelt man vielleicht bei Aussagen, bei der die meisten anderen mit dem Kopf schütteln. Im Spiegel Portrait über ihn stellt er oft die Frage: [...] mehr

29.09.2017, 15:01 Uhr

Ob Rücktritt oder nicht... Zumindest müsste er zugeben, dass auch er einen guten Anteil an dem Wahldesaster hatte (bei 25%+X wäre man ja schon froh gewesen...). Das würde zeigen, dass er sowohl Sinn für Realität hat als auch [...] mehr

29.09.2017, 14:33 Uhr

Satire? "Nein, hab ich nicht. Wer sagt das?" "Natürlich habe ich am Sonntagabend mit mir gerungen und mich gefragt, ob es nicht besser wäre zurückzutreten." Da haben sie sich ja den [...] mehr

29.09.2017, 13:08 Uhr

Mutig Ich habe meine Zweifel, dass das die Partei kurz- bis mittelfristig nach vorne bringt. Für jeden Linken der vielleicht zurückkommt, rennt rechts einer weg. Aber langfristig könnte es dennoch die [...] mehr

29.09.2017, 09:16 Uhr

Ach? Ihr Optimismus in allen Ehren aber wie kommen sie darauf? Das Wahlergebnis spricht eine völlig andere Sprache. mehr

29.09.2017, 09:06 Uhr

Eltern? Das lasse ich bei Dohnany gerade noch durchgehen. Bei Münte finde ich das schon sehr gewagt und Schröder ist eher der Totengräber der SPD, kein Vater. Bei solchen Äußerungen drehen sich Brandt und [...] mehr

28.09.2017, 14:44 Uhr

Milchtankstelle Ein Bauer bei uns hat einen hübschen Automaten auf dem Hof. 1€ für einen Liter Milch und man kann noch um die Ecke schauen, wie es den Kühen heute geht. Keine Molkerei, kein Einzelhandel verdient mit [...] mehr

27.09.2017, 09:02 Uhr

Ein Vorteil könnte sein... dass jetzt die Weichen gestellt werden für eine dritte Partei. mehr

26.09.2017, 23:45 Uhr

Er ist vor allem eins ein echter Störfaktor bei der Bildung einer neuen Regierung... andererseits, Hermann als Nachfolger wäre wohl kaum besser und Dobrindt die 'beste' Wahl um im Herbst 'a Watsch´n' zu bekommen. KTG muss [...] mehr

25.09.2017, 08:40 Uhr

@Palmstroem - Zustimmung und Ergänzung und jetzt meint Seehofer er wäre noch nicht weit rechts genug gefahren... sehr pfiffig. Die Grünen, FDP, Linke alle die mit Merkel in der Flüchtlingspolitik halbwegs einer Meinung waren haben keine [...] mehr

24.09.2017, 21:39 Uhr

Die SPD muss Schulz dringend loswerden... Und zwar schnell - in drei Wochen ist wieder Wahl. Der Mann merkt ja gar nichts mehr. Ich frage mich zum Beispiel eins: Merkel mag für die Verluste ihrer Partei verantwortlich sein, aber wie kam es [...] mehr

24.09.2017, 20:04 Uhr

Glaube ich nicht aber es wäre eine interessante Frage welche Auswirkung das gehabt hätte - ggf. mehr Stimmen und weniger für die Linke? Verluste Richtung CDU/FDP/Grüne hätte es dadurch aber sicher auch gegeben. In [...] mehr

24.09.2017, 18:50 Uhr

Feige Man könnte Ihnen zu Guite halten, dass sie nicht an Ihren Stühlen kleben und die Konsequenz aus der Niederlage ziehen. Ich sehe hier allerdings eine Entscheidung, die möglicherweise(!) gut für die SPD [...] mehr

Seite 1 von 52