Benutzerprofil

knuty

Registriert seit: 16.12.2011
Beiträge: 15152
Seite 1 von 758
11.07.2018, 17:19 Uhr

Gerlich und Tscheischner haben keine Fakten beigesteuert, sondern theoretische Überlegungen angestellt. Diese Überlegungen gehen aber von völlig falschen Annahmen aus. Und Giaver hat überhaupt [...] mehr

11.07.2018, 15:04 Uhr

Das G in GuD steht für Gas. Diese Technik kann man nur mit Gaskraftwerken durchführen. Gas ist teurer als (alte) Braunkohle(-kraftwerke), keine Frage, aber man braucht aufgrund des höheren [...] mehr

11.07.2018, 14:57 Uhr

Warum quälen Siue sich mit alten Zahlen rum? Nehmen Sie doch die aktuellen von 2017: https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/klimabilanz-2017-emissionen-gehen-leicht-zurueck mehr

11.07.2018, 14:49 Uhr

Siehe den Beitrag von "tatsache2011": http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/produktion-im-ersten-halbjahr-erstmals-mehr-oeko-als-kohlestrom-thread-776140-14.html#postbit_66643081 mehr

11.07.2018, 14:46 Uhr

Warum versuchen Sie dann die Zahlen als Argument anzubringen? mehr

11.07.2018, 14:45 Uhr

Man kann die CO2-Bildung der Energieträger messen, so wie man auch das Gewicht und Volumen von Wasser messen kann. mehr

11.07.2018, 13:30 Uhr

Mit Kohle- und AKW kann man keine Spitzenlast abdecken, weil sie gar nicht schnell genug regelbar sind. mehr

11.07.2018, 13:27 Uhr

Warum sollte man sich denn mit PV autark versorgen wollen? Sollte man sich auch konsequenterweise mit Lebensmitteln autark versorgen? Auch mit Wasser, Kleidung, Möbel und Töpfen und Pfannen? mehr

11.07.2018, 11:56 Uhr

1: Jedes Kraftwerk kann auch die Grundlast abdecken. 2 u. 3: Weder Kohle- noch AKW können Spitzenlast abdecken. Und Grundlastkraftwerke können noch nicht mal die Mittellast abdecken. mehr

11.07.2018, 11:54 Uhr

Ja, und? Auf dem Gebiet der DDR wird jetzt mehr Strom hergestellt und verbraucht als jemals zuvor. Sicherlich sind das Messwerte oder wollen Sie behaupten, weil Ihnen die Zahlen nicht passen [...] mehr

11.07.2018, 11:48 Uhr

In den 20% ist aber auch der Anbau für Biodiesel (Raps) und Bioethanol (Zuckerrüben) enthalten. Die Fläche für Biogas macht nur etwa 8% aus. Würde man 20% mehr Lebensmittel produzieren, würden [...] mehr

11.07.2018, 11:19 Uhr

Schon klar, aber was soll nun das Problem sein? mehr

11.07.2018, 11:18 Uhr

36% weniger CO2 sind für Sie nichts bis wenig? Die Treibhausgas-Emissionen sind zwischen 1990 und 2016 über alle Sektoren um rund 28 % gesunken. Im Stromsektor allein wurden 2016 31% weniger [...] mehr

11.07.2018, 10:32 Uhr

1: Jedes Kraftwerk kann auch die Grundlast abdecken. 2 u. 3: Weder Kohle- noch AKW können Spitzenlast abdecken. Und Grundlastkraftwerke können noch nicht mal die Mittellast abdecken. mehr

11.07.2018, 09:45 Uhr

Und was soll das Problem daran sein? mehr

10.07.2018, 20:38 Uhr

EE sind grundlastfähig, wie jedes andere Kraftwerk auch. Grundlastkraftwerke sind dagegen nicht fähig Mittellast- und Spitzenlast abzudecken. Kohlekraftwerke sind nicht flexibel genug um sich an [...] mehr

10.07.2018, 20:34 Uhr

Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln, sondern einen Überfluss. 50% der produzierten Lebensmittel werden weggeworfen. Man könnte theoretisch die Hälfte aller landwirtschaftlichen Flächen für die [...] mehr

10.07.2018, 20:15 Uhr

Biogasanlagen erzeugen keine Gülle, sondern können Gülle verwerten und so die Belastung des Trinkwassers verringern. Gäbe es eine Vorschrift in Deutschland, dass keine unbehandelte Gülle mehr auf [...] mehr

10.07.2018, 00:33 Uhr

Wenn EE-Strom nach NOR geleitet wird, bekommen die Generatoren weniger Wasser auf die Turbinenschaufeln und der Windstrom wird in NOR direkt verbraucht. Das so eingesparte Wasser kann zu einem [...] mehr

09.07.2018, 20:48 Uhr

Man muss keine Generatoren umbauen. Wenn Windstrom nach NOR geleitet wird, bekommen die Generatoren einfach weniger Wasser auf die Turbinenschaufeln und der Windstrom wird in NOR direkt [...] mehr

Seite 1 von 758