Benutzerprofil

knuty

Registriert seit: 16.12.2011
Beiträge: 12303
24.01.2017, 16:52 Uhr

Der Eigentümer des Gebäudes könnte den Mietern den Strom ja zu demselben Preis verkaufen, wie er bekommt, wenn der PV-Strom ins Netz eingespeist wird, für z.B. 10 st/kWh. Das wäre für den Mieter [...] mehr

24.01.2017, 16:39 Uhr

Dr. Peter Hennecke hatte eigene Klimadaten, auf die sich Robin Wood berufen haben soll? Wie hat Herr Hennecke denn weltweit Klimadaten erhoben und das über einen längeren Zeitraum? Oder hat er [...] mehr

24.01.2017, 16:30 Uhr

Sie kommen mit einem 127 Minuten langen Video als Beleg an? Ernsthaft? Wie wäre es mal mit belastbaren Belegen? mehr

24.01.2017, 16:21 Uhr

Muss es ja gar nicht. Das sind bloß alternative Fakten. Es ist doch gar nicht soviel PV-Leistung installiert als das tatsächlich passsieren könnte. Die höchste PV-Einspeisung lag bei 26 GW, [...] mehr

24.01.2017, 13:32 Uhr

Es gibt deshalb keine Speicher für überschüssige Energie, weil es (noch) keinen überschüssigen Strom gibt. Die Energiewende stammt übrigens nicht von Frau Merkel. mehr

24.01.2017, 13:30 Uhr

Je weniger Strom durch die Netze geleitet wird, desto weniger Einnahmen haben die Netzbetreiber, das ist klar. Sollte man aber deshalb den Selbstverbrauch grundsätzlich unterbinden? mehr

24.01.2017, 13:14 Uhr

Nur weil ich Ihre angeblichen acht Meßstationen als alternative Fakten entlarvt habe? Ihr verlinkter Artikel berücksichtigt ausschließlich die Ausdehnung der Meereisfläche; mein verlinkter [...] mehr

24.01.2017, 11:11 Uhr

"Die verschiedenen Arten von Eis zeigen in der Antarktis unterschiedliche Trends: Das Meereis dehnt sich Satellitenmessungen zufolge leicht aus; ob damit auch eine Zunahme der Masse verbunden [...] mehr

24.01.2017, 10:45 Uhr

Bei Wikipedia werden rund 100 bemannte Stationen in der Antarktis aufgezählt. Es gibt weitere automatische Stationen. Dazu kommen noch die Messungen der Satelliten. Ihre Kritik an den [...] mehr

24.01.2017, 10:29 Uhr

In jedem Physikbuch. Modellbasierte Hochrechnungen werden nicht gemacht, um den Treibhauseffekt zu beweisen, sondern um zukünftige Entwicklungen und Auswirkungen unter bestimmten Voraussetzungen zu [...] mehr

23.01.2017, 21:53 Uhr

Okay, ich nehme alles zurück. mehr

23.01.2017, 21:51 Uhr

Fast die Hälfte der Menschheit lebt in Küstenstädten. Also eigentlich ganz einfach, die Verlierer einer Klimaerwärmung gehen dahin, wo es günstigere Bedingungen gibt. So in etwa? mehr

23.01.2017, 21:39 Uhr

Zitat: "Der Wärmerücktransport der eingestrahlten Sonnenenergie durch die Atmosphäre in den Weltraum aber ist ein Strom, ein Energiestrom. Und der steigt proportional mit dem [...] mehr

23.01.2017, 20:14 Uhr

Verstehe ich Sie richtig, Wärme wird in den Weltraum geleitet? Wie hoch ist denn der Wärmeleitwiderstand vom Vakuum? mehr

23.01.2017, 19:49 Uhr

Lesen Sie den verlinkten Artikel nochmals genau: Da ist vom 11-jährigem Sonnenzyklus die Rede, während der die Sonnenaktivität regelmäßig um 0,1% zu- und wieder abnimmt. mehr

23.01.2017, 19:43 Uhr

Auweia. Wood hat mit seinem Experiment lediglich gezeigt, warum es in einem Gewächshaus zu einer Erwärmung kommt und dass diese Erwärmung nicht an den verwendeten Glasscheiben liegt, nicht mehr [...] mehr

23.01.2017, 19:22 Uhr

Milutin Milanković war es und nein, er hat dafür nicht den Nobelpreis bekommen. mehr

23.01.2017, 18:32 Uhr

Ich habe nicht behauptet, dass eine Erwärmung gar keine Vorteile haben könnte. Bloß die vorgebrachten Beispiele sind es gerade nicht. Mehr verdunstende Wassermengen können auch mehr [...] mehr

23.01.2017, 18:03 Uhr

Sollten Sie auch machen. mehr

23.01.2017, 18:01 Uhr

Die Sonnenaktivität hat sich jedenfalls nicht wesentlich verändert. Sie schwankt im normalem Zyklus. Der Meeresspiegel ist an der Nordsee garantiert angestiegen. Man hat längst massive [...] mehr