Benutzerprofil

die_piratenbraut

Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 1092
   

29.03.2012, 08:30 Uhr Thema: Energiewende: E.on-Chef fordert Strom-Zuschuss für Geringverdiener Am Problem vorbei Es ist zum einen erfreulich, dass auf den ersten Blick ein Vorstandvorsitzender seine soziale Ader formuliert, und sich Gedanken um das untere Drittel der Gesellschaft macht. Da man aber in diesem [...] mehr

28.03.2012, 22:28 Uhr Thema: Billigmobile: Autobauer kämpfen mit der 5000-Euro-Marke Der Fortschritt Schauen Sie auf dieser Seite und bewerten Sie die Unterschiede von heutigen Fahrzeugen mit der letzten Generation und stellen Sie sich dann Kleinwagen aus den achtziger Jahren, sei es ein Ford [...] mehr

28.03.2012, 08:35 Uhr Thema: Supreme Court: Obamas Krankenversicherung steht auf der Kippe Eine tolle Kultur! Eine wunderbare Kultur, die jedem das Recht auf das eigene Krepieren ermöglicht. Ich kenne es aus China und Indien, wo im ländlichen Raum alte Menschen auf der Straße zusammenbrechen und niemanden [...] mehr

27.03.2012, 22:10 Uhr Thema: Billigmobile: Autobauer kämpfen mit der 5000-Euro-Marke Billig oder kostengünstig? Ein billiges Auto zu bauen, ist nicht das Problem. Das Problem ist die Frage, was es alles können muss und wie lange. Vom Käfer oder Golf 1 haben wir uns weit entfernt, Sicherheitskarosserien [...] mehr

27.03.2012, 20:29 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Danke [QUOTE=aleup;9894068]Also dazu einige Antworten: 1. Das Kernkraftwerk Beznau hat eine Leistung von 380 MW(el) brutto oder etwa 1 GW(th). Direkt nach dem Abstellen müssen also nicht 250 MW sondern 50 [...] mehr

27.03.2012, 19:25 Uhr Thema: Rückruf-Aktion: BMW beordert 1,3 Millionen Autos zurück Es geht noch schlimmer Das ist teuer für BMW, aber diese Aktion hat den Ruf erheblich mehr geschadet: Der Postillon: BMW- und Audi-Fahrer aufgrund von Sicherheitsmängeln zurückgerufen [...] mehr

27.03.2012, 07:34 Uhr Thema: Bodenschwellung in den Anden: Forscher entdecken neuen Supervulkan Immer früher? Ob das auch an der Sommerzeit liegt? mehr

26.03.2012, 20:49 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten ganz falsch In den Flugzeugen am 09/11 saßen auch echte Profis mit einer Handvoll Stunden Flugerfahrung. Und die Geschwindigkeit hat ausgereicht, denn der Treibstoff erledigte die Arbeit, nicht die kinetische [...] mehr

26.03.2012, 20:43 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten falsch Scherzkeks, wie groß ist denn der Radius der Hülle im Vergleich zur Trefferfläche? Der Versuch wurde mit einer 20t schweren F4 und 800km/h durchgeführt. Die F4 fliegt bodennah aber über Mach 2, [...] mehr

26.03.2012, 20:38 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Etwas genauer bitte Sie schrieben vom Kernkraftwerk Isar und ich habe nur darauf hingewiesen, dass es zwei unterschiedliche Kraftwerke gibt. Weiter habe ich Ihnen erklärt, wo Tritium her kommen könnte und warum darum [...] mehr

26.03.2012, 20:31 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Die unendlich beständige Kultur Es ist wie mit den Wachen der Pyramiden. Die bewachen glaube ich immer noch, oder ist die ägyptische Kultur inzwischen doch untergegangen? Stellen Sie sich mal vor, die Ägypter hätten darin den [...] mehr

26.03.2012, 20:24 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Der Versuch was sehr geeignet Der Versuch war sehr gut geeignet, um Schäden abzuschätzen. Schon bei 800km/h hat die Phantom die Wand minimal durchschlagen, darum wäre bei möglichen Mach 2 in Bodennähe die Betonmauer schon [...] mehr

26.03.2012, 20:11 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Ahnungslos? Das hängt vom Schäden ab. Es kann über austretendes tritiumhaltiges Wasser bis zum Versagen der Pumpe führen. Sie scheinen von Gleitringdichtungen und den Schwierigkeiten beim Abdichten gegen ca. 75 [...] mehr

26.03.2012, 20:01 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Widerspruch? Wo ist der Widerspruch? Schon mal in einem Haus von 1900 gewesen? Das hat heute auch ein Stromnetz, eigene Etagenbadenzimmer, Zentralheizung, fließend warmes Wasser. Da wurde auch laufend [...] mehr

26.03.2012, 19:40 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten genauer Ja, darauf bezog sich meine Frage. Wie einfach und unter welchen Bedingunbgen sind die 250MW Nachzerfallswärme abzuführen? Welche Temperaturdifferenz ist nötig, um den Umlauf zu begährleisten und [...] mehr

26.03.2012, 10:09 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Aber wo kommt das Wissen her? Sie verwechseln etwas. Es ist schön, wenn man alle vorhandenen Informationen schnell und übersichtlich bekommt, aber deshalb weiß trotzdem niemand, wie sich ein Kernschmelze verhält. Aber schön, [...] mehr

26.03.2012, 09:43 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten Am Thema vorbei Danke für den Link, aber es geht dort um die Nachzerfallswärme und nicht darum, wie sie abgeführt wird. Oder habe ich etwas überlesen? Meine Frage zielte auf die Konstruktion des Reaktors ab und [...] mehr

26.03.2012, 03:13 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten etwas genauer Das Tritium im Fluß kommt aus den Abklingbecken und durch Undichtigkeiten zwischen Primär- und Sekundärkreis. Die Strahlenbelastung im Sekundärkreis ist nicht ausreichend, um Tritium zu bilden: [...] mehr

26.03.2012, 03:02 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten off topic Wir haben unsere metallischen Rohstoffe in den letzten 2000 Jahren auch schon zu großen Teilen abgebaut. Der Entwicklungsstand unseres Landes kommt auch daher, dass wir in den Mittelgebirgen [...] mehr

26.03.2012, 02:49 Uhr Thema: Zwischenfall im Kühlsystem: Schweizer müssen uralten Atomreaktor abschalten sehe ich anders Wie wir es seit 30 Jahren erleben, ist der Übergang in die reine EE aufwendig und langwierig. Mit der Windkraft im großen Stil wurde mit der großen Windkraftanlage (GROWIAN) 1980 begonnen. Und wir [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0