Benutzerprofil

stonecold

Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 4305
03.12.2016, 16:23 Uhr

Die Artikel zur BP-Wahl in Österreich klingen wie eine Light-Version der Trump-Berichterstattung- nicht so viele Artikel und nicht so explizit, aber die Präferenzen sind an der Wortwahl natürlich [...] mehr

29.11.2016, 16:46 Uhr

Die Russen haben genauso wenig Kriegsverbrechen gut, wie die Amerikaner oder Europäer. Der Hinweis des Foristen- aber das wissen Sie natürlich- ging dahin, dass die Einstufung als Kriegsverbrechen [...] mehr

28.11.2016, 20:55 Uhr

Die Rebellen haben mitnichten "Aleppo übernommen". Sie haben den Ostteil erobert und den Westteil belagert. Eine Luftwaffe hatten sie nicht, das ist korrekt- belagert, beschossen und [...] mehr

28.11.2016, 20:45 Uhr

Das mag daran liegen, dass der Masse der Kommentatoren hier die absolut einseitige Darstellung dieses grausamen Konflikts, in dem beileibe nicht nur die Russen oder Assad Dreck am Stecken haben, [...] mehr

28.11.2016, 20:33 Uhr

Die geballte bewusste Ignoranz des transatlantischen Lagers (wenn Sie denn aus dem "Lagerdenken" einfach nicht herauskommen wollen) kann nicht verdecken, dass Syrien geradezu das [...] mehr

28.11.2016, 20:00 Uhr

Nein, natürlich nicht. Die Rebellen haben sich vier Jahre lang darauf beschränkt, nach Westaleppo hineinzurufen "wollt ihr nicht eure Waffen niederlegen" und ansonsten nichts getan, [...] mehr

28.11.2016, 19:51 Uhr

Sie tun so, als ob Assad mit ein paar Handlangern das syrische Volk knechtet, als ob dieses samt und sonders in Opposition zu Assad stünde. Das ist mitnichten der Fall, und das wissen Sie [...] mehr

28.11.2016, 19:35 Uhr

Die Mudschaheddin haben wir (bzw. die CIA) bereits vor Beginn der sowjetischen Intervention in Afghanistan aufgerüstet- im Kampf gegen die prosowjetische Regierung, die sich im Bürgerkrieg 1978 [...] mehr

28.11.2016, 19:08 Uhr

Warum nicht auch Sanktionen gegen die Türkei? Oder gegen die Golfstaaten, die- seit langem bekannt- islamistische Gruppierungen aller Coleur in Syrien mit Waffen beliefern? Warum die Forderungen [...] mehr

28.11.2016, 18:58 Uhr

Eine absolute Nullforderung. Abgesehen davon, dass eine Luftbrücke ein paar Tage vor dem Fall der letzten "Rebellen"-Viertel so oder so sinnlos wäre- wer sollte denn die Luftbrücke [...] mehr

28.11.2016, 18:50 Uhr

http://www.spiegel.de/politik/ausland/krieg-in-syrien-rebellen-tragen-den-kampf-nach-aleppo-a-845806.html 1,2 Millionen Menschen waren 4 Jahre lang unter Belagerung der "Rebellen", haben [...] mehr

28.11.2016, 18:04 Uhr

Da Sie offensichtlich der irrigen Auffassung sind, vor der sowjetischen Intervention wäre Afghanistan mehr oder weniger stabil gewesen- auch für Sie gern noch mal: "Insbesondere die [...] mehr

28.11.2016, 17:55 Uhr

Die Rebellen wurden nicht im Stich gelassen- sie wurden durch den Westen erst in die Lage versetzt, den Aufstand überhaupt zum Bürgerkrieg werden zu lassen. Aleppo war übrigens niemals in der [...] mehr

28.11.2016, 17:50 Uhr

https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetische_Intervention_in_Afghanistan#Afghanischer_B.C3.BCrgerkrieg_bis_1979 Vielleicht lesen Sie sich erst mal ein. Was den zweiten Absatz betrifft: welche [...] mehr

28.11.2016, 17:45 Uhr

Mit dem ersten Absatz mögen Sie sogar noch halbwegs recht haben. Doch was danach kommt, ist wieder mal nur die übliche Polemik. Man kann das ganze auch umdrehen: "Der Sturz Assads war es [...] mehr

28.11.2016, 17:41 Uhr

Dass "der Westen" sich durchaus nicht zurückgehalten hat, ist doch seit mehreren Jahren Allgemeinwissen. Hier nur ein einziger von hunderten Artikeln: [...] mehr

28.11.2016, 17:39 Uhr

Das stimmt, die Eskalation geschah erst später- nachdem der Zufluss von Waffen und "Freiwilligen" ausreichend organisiert war. Sie sollten sich vielleicht mal über die zeitlichen Abläufe [...] mehr

28.11.2016, 16:16 Uhr

Kommen keinem anhand der Zahlen Zweifel an den seit Monaten veröffentlichten geschätzten Flüchtlingszahlen? Gesamtgebiet Ostaleppo: 250.000-300.000 Menschen Ein Dritte des Gebiets erobert: [...] mehr

28.11.2016, 13:53 Uhr

"Was die Kritiker sagen wollen, wenn sie die Voreingenommenheit der Medien beklagen, ist, dass sie sich mehr positive Berichterstattung über die rechte Sache wünschen." Ich denke, die [...] mehr

27.11.2016, 20:19 Uhr

Hallo Hamlet, die Beispiele sind natürlich etwas wolkig, finden Sie nicht? Betrachtet man sie andersherum, aus der Perspektive von Karl 1 et al, sieht die Sache wieder ganz anders aus.... Was [...] mehr

Kartenbeiträge: 0