Benutzerprofil

v.papschke

Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 1272
Seite 1 von 64
14.08.2017, 16:52 Uhr

Was Schröder auch tut, von den, ich nenne sie mal bestellten Protestierern, wird sofort ein Faß aufgemacht. Dabei ist er seit 12 Jahren Privatmann. Viel mehr stört mich das breite Schweigen, wenn es um die großen [...] mehr

14.08.2017, 13:15 Uhr

Früher oder später wird man sich auch in Europa besinnen müssen. Australien z. B. hat die Realitäten längst erkannt und eine deutliche Ansprache getroffen. 42 Millionen Menschen sollen auf der Flucht sein. Ein Großteil [...] mehr

08.08.2017, 11:06 Uhr

Das Verhalten einer Reihe von Medien zeigt eigentlich, daß man gut und gerne auf sie verzichten kann. Eine Geschichte, die es schon lange nicht mehr gibt, wird aufgebauscht und immer wieder aufgewärmt. Wenn man genauer hinschaut, wird [...] mehr

05.08.2017, 13:40 Uhr

Zu @ 95 cerberus 66 Das klingt ja fast so, als wollten die Ärmeren es gar nicht besser haben. Tolle Logik. Man könnte auch sagen: Milliardäre sind deshalb so reich, weil sie weniger ausgeben. mehr

01.08.2017, 15:14 Uhr

Da es eine technische Lösung geben soll kommt eigentlich nur sie in Frage, auch wenn die Hersteller mal etwas weniger absahnen. Andernfalls hört diese Geschichte nie auf und führt die Vorzeigebranche noch ins totale Abseits. Ich werde meine [...] mehr

01.08.2017, 15:01 Uhr

Der Behörde sollte man nicht die Schuld in die Schuhe schieben, sondern denjenigen, die es zulassen, daß Leute ohne Pässe in Massen einreisen können. (Paß : nein, Handy : ja). Und dann gibt es ja jetzt noch, wie zu vernehmen war, [...] mehr

29.07.2017, 20:15 Uhr

Die Einflußnahme auf die USA-Wahl ist doch keinesfalls bewiesen. Daraus Sanktionen zu konstruieren ist schon hirnrissig und ein vorgeschobener Grund eigene Interessen zu kaschieren. Und nur , und einzig und allein darum geht es. [...] mehr

24.07.2017, 20:08 Uhr

Klare Aussagen gut geschriebener Beitrag. Es wird interessant sein zu beobachten, wie es weitergeht. Alles ist noch denkbar. mehr

22.07.2017, 16:21 Uhr

Es ist zuviel Geld im Spiel und zuviel Geld verdirbt den Charakter. Die marktkonforme Demokratie funktioniert offensichtlich nur in eine Richtung. Frau Merkel sollte mal darüber nachdenken. Und die Grünen sollten mit immer [...] mehr

20.07.2017, 23:03 Uhr

Erdogan ist doch nur deshalb so stark, weil Merkel ihn mit dem berühmten Deal die Mittel dazu in die Hand gegeben hat. Das er dies weidlich ausnutzt kann man ihm nicht verdenken. Natürlich überzieht er dabei völlig. Es sind ja schon fast [...] mehr

19.07.2017, 13:44 Uhr

Die EU schaffte sich ihre Probleme selber das wichtigste Kriterium bei der Aufnahme neuer Länder in die EU - Mitgliedschaft war offensichtlich nicht, daß die Kandidaten auch die Bedingungen erfüllten. Wichtiger waren wohl strategische [...] mehr

15.07.2017, 11:26 Uhr

Der US-amerikanische Schuldenberg beziffert sich auf ca. 17-18 Billionen Dollar. Wenn es jetzt etwas mehr wird, geht die Welt auch nicht unter. mehr

09.07.2017, 19:16 Uhr

Dem politischen Gegner jetzt eins auszuwischen und pol. Kapital daraus zu schlagen, ist kennzeichnend für die Denkweise in bestimmten Parteikreisen. Verantwortlich sind viele, und es fängt bei Frau Merkel an. Wenn also [...] mehr

07.07.2017, 20:15 Uhr

Das Beste was der gegenwärtigen Welt passieren könnte, wäre eine Verständigung zwischen Rußland und den USA. Aber das scheint Vielen nicht zu passen. Deshalb wird der Unsinn von der Einflußnahme auf die Wahlen unablässig aufgewärmt, und [...] mehr

06.07.2017, 12:55 Uhr

Das Problem ist seit Jahren bekannt Es war abzusehen, daß ein solches Ereignis früher oder später eintreten wird. Und was macht Vater Staat ? Nichts! Seine Behörden warten auf das Ereignis. Und dann wird ein vergleichsweise harmloses [...] mehr

30.06.2017, 20:34 Uhr

Es würde sicherlich hilfreich sein, wenn die ukrainische Seite auch ihren Teil zur Entspannung der Situation beitragen würde. Es könnte z.B. mal geklärt werden, wer in Odessa für die Verbrennung dutzender russischstämmiger Ukrainer [...] mehr

08.06.2017, 20:06 Uhr

Eigentlich wundert es mich, daß nicht alle Telefonate im Weißen Haus und beim FBI mitgeschnitten werden, vor allem, wenn es sich um so hochgestellte Personen handelt. mehr

05.06.2017, 11:50 Uhr

Einflußnahme auf die Präsidentenwahl wenn es denn stimmen sollte, daß Deutschland H. Clintons Wahlkampf mit einigen Millionen gesponsert hat, wäre daß etwa keine einseitige Einmischung ? Wir hätten allen Grund, den Ball flach zu halten. mehr

30.05.2017, 20:02 Uhr

Man kann Länder nicht bestrafen die Frau Merkels einsame Entscheidungen nicht mittragen wollen. Allerdings, wenn die Beiträge aus GB fehlen, dann gibt es auch weniger zu verteilen. Wo ist da das Problem ? mehr

19.05.2017, 13:33 Uhr

Das ist genau die Situation die von der Politik (auch der deutschen) immer unter den Teppich gekehrt wurde als es um die Diskussion zur Durchsetzung des TTIP ging. mehr

Seite 1 von 64